Blattlauszucht für Ameisen

Wissensbeiträge

Blattlauszucht für Ameisen

Beitragvon Merkur » Samstag 15. August 2015, 10:09

Viele Ameisenarten besuchen Blatt-, Rinden- oder Wurzelläuse um deren zuckerhaltigen Kot (Honigtau) aufzunehmen. Manche Arten betreuen ihre Blattlausherden sogar recht intensiv. Eine solche Symbiose im Formikarium nachzubilden ist allerdings nicht einfach.

Einige von uns haben ja einst im Ameisenforum mitgewirkt. So darf man wohl auch mal die eine oder andere interessante Sammlung von Erfahrungen hier verlinken: http://www.ameisenforum.de/blattlauszuc ... 46328.html

Auch im AWiki gibt es einen dazu passenden Artikel: http://ameisenwiki.de/index.php/Blattlauszucht

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2060
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5737

Re: Blattlauszucht für Ameisen

Beitragvon Trailandstreet » Samstag 15. August 2015, 22:40

Das Thema Blattlauszucht hab ich auch verfolgt. Ich hab auch ein kleines Lasius cf. niger Volk (gegr. letztes Jahr) auf dem Balkon. Sie leben in einer Schale mit kleinen Ahornbäumen. Blattläuse haben sie bereits angeflogen, es wurde aber noch nichts draus, so müssen sie sich immer noch mit den Blüten der Balkonpflanzen zufrieden geben.
IMG_1553.jpg
Lasius mit Blattlaus
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1499

Re: Blattlauszucht für Ameisen

Beitragvon Emse » Donnerstag 12. Juli 2018, 18:09

Krass:



Schade, dass sich eine "Blattlausfarm" nicht auch in einer "Ameisenfarm" halten lässt.

Auf jeden Fall aber sind die Makro-Aufnahmen gelungen! Danke an den Natur-beobachter und -filmer Lothar Lenz! :)
  • 2

.
Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 23:51
Bewertung: 425

Re: Blattlauszucht für Ameisen

Beitragvon Reber » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:06

Ich biete übrigens hin und wieder Erbsenblattläuse in der Arena an. Sie sind im Futtertierhandel für Reptilien und Amphibien erhältlich. Die Blattläuse kommen in Plastikschalen, in denen Erbsenpflänzchen wachsen. Wenn man Wasser nachgiesst und genug Licht vorhanden ist, überleben die Pflanzen einige Zeit. Leider räumen die Ameisen die Blattläuse in der Regel unverzüglich als Proteine ab. Aber vereinzelt lässt sich Trophobiose beobachten...

Formicarium mit Erbsenblattläusen.JPG
Behälter mit Erbsenblattläusen im linken Formicarium.
  • 3

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2611


Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'