Tapinoma nigerrimum – Neozoon in Deutschland

Wissensbeiträge

Tapinoma nigerrimum – Neozoon in Deutschland

Beitragvon Merkur » Samstag 22. Oktober 2016, 17:25

Hier im AP wurde bereits mehrfach über die südeuropäische Tapinoma nigerrimum berichtet (Suchfunktion!)

Unter anderem habe ich hier viewtopic.php?f=31&t=217&start=40#p11328 im Mai 2016 über einen „Verdachtsfall“ geschrieben. Dieser hat sich jetzt bestätigt, die Ameisen haben sich nun im Herbst ins Wohnhaus zurückgezogen. (s. auch viewtopic.php?f=50&t=79&p=12771#p12771 ).

Für ein sehr gutes Bild der Arbeiterin siehe: http://photos.fourmis.free.fr/media/46/ ... mum_11.jpg
Weitere Bilder, u.a. der Königin: http://www.acideformik.com/forums/lofiv ... t4305.html

Bereits früher wurde im Ameisenforum über Tapinoma nigerrimum diskutiert: https://www.ameisenforum.de/tapinoma-ni ... ml#p121747 und Folgeposts (2005/2006)

Über Funde in Deutschland berichtet Dr. Heller hier: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... f=22&t=943 (2009/2010)
Die Einschleppung führt er u. a. auf die in Mode gekommene Verfrachtung alter Ölbäume samt mächtiger Wurzelballen in unsere Gärtnereien und von da in die Gärten zurück.
Er beobachtete auch bereits, dass T. nigerrimum absolut winterfest ist und noch Anfang November bzw. Ende Februar bereits wieder im Freien aktiv war (im Februar „Sonnungstrauben!).
(Die Annahme, dass die Art monogyn sei, hat sich nicht bewahrheitet, s.Literatur!)

https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... =23&t=1709 (Okt. 2012)
Auch in diesem (ebenfalls von Dr. Heller bearbeiteten Fall) ist T. nigerrimum in der Nähe von Mainz als äußerst lästig aufgetreten, sowohl im nur zwei Jahre alten Haus als auch im umliegenden Gelände.

Und nun 2016, nicht über ein Forum, sondern durch direkte Beratungs-Anfrage an mich, wurde der eingangs genannte Fall bekannt, der sich ähnlich dramatisch darstellt wie der gerade zuvor behandelte aus 2012.

Polygynie:

Soll monogyn und polygyn sein laut:
http://www.apocrita.de/Ameisen-aus-der- ... rimum.html
und:
https://www.antstore.net/shop/de/Ameise ... rimum.html

Ist hochgradig polygyn: Jinze Noordijk (2016)

Haltung:
https://www.antstore.net/forum/tapinoma ... ml#p165884
https://www.antstore.net/forum/tapinoma ... ml#p160427 ("stark polygyn")

Literatur:

http://www.antwiki.org/wiki/Tapinoma_nigerrimum - West-Mediterrane Art, baut Erdhügelnester.
Verbreitung: Algeria, Balearic Islands, Belgium, France (type locality), Gibraltar, Greece, Italy, Montenegro, Morocco, Spain, Turkey.

Seifert, B. (2012): Clarifying naming and identification of the outdoor species of the ant genus Tapinoma Förster, 1850 (Hymenopters: Formicidae) in Europe north of the Mediterreanean region with description of a new species. Myrmecological News 16, 139-147. https://myrmecologicalnews.org/cms/inde ... format=raw
T. nigerrimum…recently established neozoon in Germany”.

Jinze Noordijk (2016): Leefwijze van Tapinoma nigerrimum (Hymenoptera: Formicidae), een nieuwe exotische mier in Nederland. Entomologische Berichten 76 (3): 86-93. http://www.nev.nl/pages/publicaties/eb/ ... /86-93.pdf
Stichworte: Hyperpolygynie, invasieve soort, levenscyclus, superkolonie, Tapinoma nigerrimum-complex.
Sehr viele Königinnen im Volk, Begattung im Nest.

Heller, G. (2011): Pheidole pallidula (Nylander, 1849) und Tapinoma nigerrimum (Nylander, 1886) (Hymenoptera: Formicidae), etablierte Neozoa in Rheinland-Pfalz. – Mainzer naturwissenschaftliches Archiv 48: 273–281.

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5517

Re: Tapinoma nigerrimum – Neozoon in Deutschland

Beitragvon Emse » Dienstag 9. Mai 2017, 22:46

Es gibt eine neue Studie zu Tapinoma nigerrimum:

[..] Nun hat Dr. Bernhard Seifert vom Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz zusammen mit einem internationalen Forscherteam einen Blick auf die Systematik der Arten geworfen – und Überraschendes zutage gefördert. „Wir konnten mit unserer Studie zeigen, dass es, anders als bisher angenommen, nicht nur eine, sondern vier Arten dieser Drüsenameise gibt“, erklärt Seifert, der Erstautor der Studie ist. [T. nigerrimum, T. magnum T. ibericum T. darioi] [..]


[..] Die umfangreiche Analyse förderte neben den vier neuen Arten noch weitere Besonderheiten ans Licht: die drei Superkolonien bildenden Arten T. magnum, T. ibericum und T. darioi sind hoch invasiv und wurden bereits in urbanen Gegenden nördlich des 48. Breitengrads entdeckt. Auslöser der Verbreitung waren eingeführte Pflanzen, in denen die Tiere saßen. Auch kältere Winter wie in Deutschland mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können die Ameisen ohne nennenswerte Verluste überleben. Die drei Arten wurden schon in Südengland, Nordfrankreich, Belgien, Holland und Deutschland als Schädling und Lästling bekannt.


Besonders interessant:

„Damit geht von diesen Tapinoma eine nicht zu unterschätzende Belastung für die Städte nördlich der Alpen aus“, sagt Seifert und fährt fort: „Zudem ist in wenigen Jahrzehnen für unsere Breiten durchaus zu erwarten, dass ein permanenter Krieg zwischen den Imperien invasiver Ameisen einsetzt, da sich Superkolonien unterschiedlicher Arten, wo immer sie aufeinandertreffen, sehr feindlich gegenüberstehen."
Insbesondere wird es spannend sein, so der Experte, zu beobachten wie sich die superkoloniale, nicht näher verwandte Invasionsameise, Lasius neglectus, die ebenfalls nördlich der Alpen vorgedrungen ist und hier Bewohner ganzer Siedlungsgebiete in Unruhe versetzt, mit ihren Tapinoma-Gegnern auseinandersetzt.


Quelle u. ganzer Artikel: VBIO, https://www.vbio.de/informationen/alle_ ... s_id=23859

Zum Abstract des Papers (nach Anmeldung ist die gesamte Studie zugänglich):
Four species within the supercolonial ants of the Tapinoma nigerrimum complex revealed by integrative taxonomy (Hymenoptera: Formicidae) / Seifert, B., D'Eustacchio, D., Kaufmann, B., Centorame, M., Lorite, P. & Modica, M.V.
https://myrmecologicalnews.org/cms/inde ... Itemid=406
  • 2

.
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 23:51
Bewertung: 404


Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'