Kolonietotentafel

Hier können Fragen rund um das Thema Ameisenhaltung gestellt werden.

Kolonietotentafel

Beitragvon NIPIAN » Mittwoch 23. April 2014, 07:28

Hoi,


hier sollen eure Verluste gesammelt werden.

Versucht bitte auch die Umstände anzugeben! Dann können wir folgenden Neulingen die Stolpersteine aus dem Weg räumen.


Bsp.:
Lasius niger (Schwarmflug 2013)
- Keine Eier zur Arbeiterin entwickelt, während der Anpassungsphase nach dem Kühlschrank verstorben

Lasius niger (Schwarmflug 2013)
- Während Diapause vermutlich vertrocknet, wahrscheinlich Wattestopfen zum Wasserreservoir zu fest eingedrückt.
  • 0

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:43
Bewertung: 573

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon Colophonius » Donnerstag 24. April 2014, 17:43

Camponotus ligniperdus, gekauft 2013 mit 5 Arbeiterinnen. Also vermutlich Schwarmflug 2012.
- Arbeiterinnen fingen an, wie wild durchs Becken zu laufen und starben. Gyne legte keine Eier und die vorhandenen verfärbten sich grün. Irgendwann verstarb auch die Gyne.
  • 0

Colophonius
 

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon Murkamur » Freitag 25. April 2014, 18:18

Lasius niger - vertrocknet in der Winterruhe im Kuehlschrank (zu trocken)
  • 0

Murkamur
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 11. April 2014, 05:28
Bewertung: 5

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon -Friesenjung- » Mittwoch 18. Juni 2014, 19:37

Messor barbarus: Gyne aus nicht ersichtlichen Gründen verstorben. Sie hinterlässt 4 Pygmäen und etwas Brut
  • 0

-Friesenjung-
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:36
Bewertung: 3

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon Trailandstreet » Samstag 21. März 2015, 09:24

Letztes Jahr hatte ich noch einige Lasius niger Gynen eingesammelt. Genauer gesagt fünf Stück. Diese haben aller recht schön gegründet und bis zur WR ein kleines Völkchen herangezogen. Eine hatte ich allerdings mehreren Formicas entrissen und diese hatte auch danach noch ein verletztes Bein und auch Probleme die Eier einigermaßen kontrolliert abzulegen. Waren alle etwas verstreut.
Nachdem ich sie dann zur Vorbereitung auf die WR kühl abgestellt hatte, hatte ich allerdings ein kleines Mauseprobem, bei dem zwei der Gynen verspeist wurden.
Den Rest der Völker mit Brut hab ich benutzt um die verletzte Gyne zu retten und hab dann eine Adoption gestartet, die auch funktioniert hat. Inzwischen, nach der WR hat sie allerdings trotz allem das Zeitliche gesegnet. Ich hatte aber trotz allem den Eindruck, es muss mehr gefehlt haben.
:k: :cry:
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 979
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1206

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon Xeras » Montag 17. April 2017, 22:08

Hallo, ich weiß, etwas spät.

Link >>>Vreni(Manica rubida)<<<
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 236
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 159

Re: Kolonietotentafel

Beitragvon Xeras » Montag 17. April 2017, 22:15

2017 nach der Winterruhe ist mir eine kleine Tetramorium Kolonie verstorben.Erst sind die Pygmäen gestorben und dann die Gyne. :(
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 236
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 159


Zurück zu Einsteigerfragen und Ameisenhaltung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'