KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Hier können Fragen rund um das Thema Ameisenhaltung gestellt werden.

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Xeras » Montag 22. August 2016, 15:38

Moinsen,

kennt jemand diese >>> FLIEGEN <<< ???
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 178

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Trailandstreet » Montag 22. August 2016, 19:46

Teilweise etwas unscharf, aber die sehn nach Drosophila aus. Auf dem Video kommen sie mir aber größer vor.
Könnte aber auch die helle Hausfliege sein
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1261

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Xeras » Dienstag 23. August 2016, 12:49

Dankö, in der Tat könnte es hinkommen mit dem Link, ist schwer ohne tollen Fotoapparat zu schießen, und das Video ist mit einer Web-Cam aufgenommen.
Mir fehlen noch Lampen zur Beleuchtung :(
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 178

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 24. August 2016, 07:16

Für so kleine Objekte reichen auch oft schon Taschenlampen (LED) zur Beleuchtung aus. Manche gibt es auch mit einem kleinen Dreibeinstativ, was natürlich recht nützlich ist.
Das Licht ist zwar etwas blau, kann man aber zur Not mit dem Weißabgleich korrigieren.
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1261

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 13. Dezember 2016, 10:34

Bei ein paar meiner Völker konnte ich beobachten, wie die Arbeiterinnen, die sich um die Brut, also in diesem konkreten Fall, die Eier kümmerten, dass sie gemeinsam dieses Paket in den Mandibeln hielten.
Sie haben diese eigentlich immer so gehalten, dass sie nicht mit dem Boden in Berührung gekommen sind.

Hat das eine Bedeutung, bzw ist es Absicht, dass die Eier nicht mit dem Boden in Berührung kommen sollen?
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1261

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Merkur » Dienstag 13. Dezember 2016, 12:05

Hallo Trailandstreet,
Bei welchen Arten hast Du das beobachtet? Ich nehme an, dass das wieder mal von den Arten abhängt! Bei einer Diacamma-Art aus Java wurden Eier und Larven praktisch immer in den Mandibeln gehalten. Aber das kann auch an etwas ungünstigen Behältern (Kunststoffdosen) gelegen haben, in denen wir die Tiere vor Ort unterbringen mussten.
Andererseits gibt es ja viele Bilder in den HBs, wo die gesamte Brut einschließlich Eiern am Boden liegt, oft noch nach Stadien und Größe sortiert.
Bei unserer über Jahre florierenden Haltung von Monomorium pharaonis sah das etwa so aus, hier auf Gipsboden:

24-M.-phar.-Eihaufen.jpg
Pharaoameise Eihaufen

Vielleicht besteht auch ein Zusammenhang zwischen der Zahl der Ameisen und der Eier.

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4567

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 13. Dezember 2016, 15:52

Das war sogar bei Lasius niger, da war allerdings das Völkchen noch kleiner. Es war auch ein Gipsnest.
Bei den Messor ist es eher so, dass sie mit der Brut an der Decke hängen.

Dieses Bild kann ich mit zunehmender Koloniegröße aber auch beobachten.
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1261

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Reber » Dienstag 13. Dezember 2016, 20:25

Meine Messor barbarus machen gerade Winterpause. Es gibt nur etwa 5 Larven, auf etwa 50 Arbeiterinnen. Die Larven liegen aber am Boden - sobald allerdings eine Störung auftritt (z.B. Erschütterung oder plötzliches Licht), wird die Brut aufgehoben und herumgetragen - genau wie bei allen anderen Arten die ich halte! Deine Beobachtung konnte ich noch bei keiner von mir gehaltenen Art machen, aber ich werde künftig noch genauer hinsehen...
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1022
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2211

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Valotin2 » Donnerstag 20. April 2017, 21:01

Ist es ein Fehler als Einsteiger etwas selbst zu bauen,
Nest und Arena aus einem ausgedientem Aquarium
  • 0

Valotin2
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 20:56
Wohnort: Österreich, Kärnten, St.Andrä, Jakling
Bewertung: 8

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Xeras » Freitag 21. April 2017, 06:59

Willkommen im Forum , Valotin2.
Generell spricht nichts dagegen.
Je nach Gattung gibt es bereits einige Haltungsberichte in denen fleißig gebastelt wird.
Im Suchfenster kannst Du gerne Schlagwörter eingeben wie : Nest , Arena , Nestbau , Holznest , Gipsnest usw.

MfG Xeras
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 178

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Reber » Freitag 21. April 2017, 10:43

Willkommen auch von meiner Seite! Ich kann Xeras nur beipflichten! Selber bauen macht Spass, spart oft Geld - und Versuch macht kluch ;)

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du auch gerne fragen, wenn du konkret was vor hast. Viele können dir Rat aus eigener Erfahrung geben!
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1022
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2211

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Merkur » Freitag 21. April 2017, 11:35

Eine ganz gute Übersicht gibt es auch hier.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4567

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Valotin2 » Freitag 21. April 2017, 14:30

Einfach nur fertige Arenen und Nester zu kaufen ist für mich keine Herausforderung, an Selbstbau habe ich mehr Freude. Und online gibt es auch gute Vorgaben.

Baustoffe wie z.b.1.)ytong, 2.) Holz 3.)Erde und sand/Lehm, was ist für meine Gattung die ich vorstrebe zu halten besser. Formica fusca
  • 2

Valotin2
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 20:56
Wohnort: Österreich, Kärnten, St.Andrä, Jakling
Bewertung: 8

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Xeras » Samstag 22. April 2017, 07:39

Hi,
da die Gattung/Art bereits feststeht könntest Du auch ein eigenen Bericht anlegen.Darüber würden sich sicherlich viele freuen.

MfG Xeras
  • 0

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 178

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon neonos » Samstag 22. April 2017, 11:56

Nun werd ich dies hier auch mal nutzen ,
wie lang dauert ca die Entwicklung bei der Myrmica "rubra" vom Ei > Larve > Puppe > Ameise
Temperatur ist in der Regel 19 C° Nachts undüber Tag 23-24 C°

lieben Dank
  • 0

neonos
Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 15. April 2016, 18:36
Bewertung: 16

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Reber » Samstag 22. April 2017, 21:10

Ich habe bei meinen nie gemessen bzw. gezählt. Habe jedoch die Einschätzung, dass sie nicht die "Durchstarter" sind. Gesamte Dauer Ei - Ameise vielleicht 6 bis 8 Wochen.
  • 0

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1022
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2211

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Merkur » Sonntag 23. April 2017, 09:18

Es ist wirklich kaum möglich, hier zuverlässige Zeitangaben zu machen: Ein großer Teil der Brut überwintert im Larvenstadium; die Entwicklung ist dann dreigeteilt. (I) Ei bis zum mittleren oder letzten Larvenstadium einige Wochen - (II) 5-6 Monate Winterpause - (III) Larve, Puppe bis Imago wieder einige Wochen.
Zieht man die Monate ohne Wachstum und Entwicklung ab ("latentes Leben"), wird vermutlich (!) ungefähr die gleiche Zeitdauer erreicht, die eine sich direkt entwickelnde Larve benötigt (Ei bis Imago innerhalb der sommerlichen Aktivitätsperiode).
"Direkte" Entwicklung gibt es vor allem (vielleicht sogar ausschließlich?) bei Arbeiterinnen. Gynen und Männchen entstehen bei Myrmica aus überwinterten Larven (ob alle??). Auch Arbeiterinnen können aus überwinterten Larven entstehen, sei es, dass sie im Frühjahr schlechter ernährt werden, oder dass sie in einem jüngeren Larenstadium überwintert haben.
Das ist aber auch von der Art bzw.Gattung abhängig. Z. B. bei Harpagoxenus sublaevis (einheimische Myrmicine) entstehen viele weibliche Geschlechtstiere (gynomorphe und intermorphe) erst aus zweimal überwinterten Larven!

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1683
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4567

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Xeras » Sonntag 23. April 2017, 13:57

Grüße Euch ,
Ich bereite zur Zeit ein Experiment vor über das ich später berichten werde.Ich plane den Kern des zukünftigen Hügels zu messen. Leider bin ich etwas unentschlossen in Bezug auf die möglichen Messwerte. Noch liegen die Messinstrumente direkt am "Boden". Was meint Ihr ? Kann ich sie dort lassen oder sollte ich sie von Anfang an etwas höher ansetzen da vermutlich der Kern später höher liegen wird? Und wenn höher dann gleich in die Mitte der "Messlatte" ? Es fällt mir schwer die richtige Höhe ein zu schätzen.

Experiment.jpg
Grundplattform 20 cm x 30 cm. In der Mitte ein Messstab für die Höhe 15 cm.


MfG Xeras
  • 1

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 178

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Reber » Sonntag 23. April 2017, 18:27

Hallo Xeras,
das schaut nach einem interessanten Experiment aus. Ich kann nicht abschätzen, wie schnell und hoch die Raptiformica bauen werden. In der Natur sind die Hügel meist deutlich kleiner, als die der echten Waldameisen. Ich würde den Thermostat also einfach entlang dem Massstab aufstellen bzw. aufbinden, (vielleicht kannst du ihn später so auch nach oben in die Nestmitte ziehen, ohne viel Schaden anzurichten) Obwohl es im Nest selber vermutlich schon unterschiedliche Temperaturbereiche geben wird.
Die echten Waldameisen können ja den Wärmehaushalt in der Nestkuppel ja "regulieren" bzw. beeinflussen (durch "Wärmeträgerinnen", Luftlöcher und Stoffwechsel), so dass sie von der Aussentemperatur abweicht. Wird interessant zu sehen zu was die Raubameisen unter den Bedingungen in der Lage sind!
LG Reber
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1022
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2211

Re: KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!

Beitragvon Trailandstreet » Montag 24. April 2017, 07:28

Das klingt wirklich spannend. Ich würde die Sonden aber wohl einfach dort lassen. Der Kern des Nestes sollte wohl auch dort bleiben.
Waldameisen tragen ja nicht nur Material auf, sondern auch ab um die Temperatur zu regulieren. So könnten diese vielleicht irgendwann frei liegen und das wäre wohl nicht so gut.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1261

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen und Ameisenhaltung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'