Wie ist das möglich? [Ewiges Terrarium]

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Wie ist das möglich? [Ewiges Terrarium]

Beitragvon appronny » Dienstag 1. November 2016, 18:22

Hallo erstmal, ihr kennt villeicht diesen russischen Typen, der auf youtube sliviki show heisst, wenn nicht dann erklähre ich es euch. Er hat ein Video gemacht dort geht es darum ein Terrarium zu bauen, das Terrarium ist nur ein Glas. Und er hatt da Ameisen reingesetzt. Er hat ein Holzstück das mit Ameisen besiedelt wurde genommen und reingetan. Und irgendwie sind die Ameisen nicht gestorben, sie leben bis heute. Wie könnt ihr euch das erklären? Und er hatte keine Königin drin. Egal ich schicke mal das Video, schaut selber.

https://youtu.be/ElSam0p6lgs
https://youtu.be/8jFOBAZjp4o
https://youtu.be/8kZdR8dFxDY

Das letzte Video ist zwar auf russisch, aber man sieht die Ameisen haben so lange überlebt. 4 Monate!! Wie ist das möglich ohne Königin? Und übrigens, die kleinen Terrarien sind nicht gemeint, sondern das Grosse.
  • 0

appronny
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 18:07
Bewertung: 1

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 1. November 2016, 19:45

Naja, die werden ja doch etwas älter als man meint und einige Monate leben sie bei guter Versorgung auch in so einem Terrarium.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 996
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1235

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon appronny » Dienstag 1. November 2016, 20:49

Aber wäre es möglich das die sich weitervermehren?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • 0

appronny
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 18:07
Bewertung: 1

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon Scarvia Ny-Mand » Dienstag 1. November 2016, 21:03

Wer sagt, dass in dem Holzstück keine Königin mit drinnen saß?
  • 2

Benutzeravatar
Scarvia Ny-Mand
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:14
Bewertung: 63

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon Boro » Mittwoch 2. November 2016, 10:58

Abgesehen davon haben Arbeiterinnen der Myrmicinae gegenüber den Gynen stark reduzierte Ovarien und es bleibt die Frage offen, ob in diesen (dieser) auch Eizellen vorhanden sind. Es dürfte sich um eine Temnothorax-Art handeln und inwieweit man eine Eiablage einzelnder Arbeiterinnen in einem weisellosen Nest ausschließen kann, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls könnten aus solchen Eiern nur Männchen entstehen.
Mit anderen Worten: Sollte frische Brut (Eier) vorhanden sein, ist entweder eine Königin vorhanden oder möglicherweise hat eine Arbeiterin Eier gelegt, aus denen später nur Männchen entstehen können. Aber auch ohne Königin und ohne physogastrische Arbeiterin(nen) könnte das Nest durchaus Monate, wenn nicht 1 bis 2 Jahre weiter existieren, sofern optimale Haltungsbedingungen vorliegen.
Bei zahlreichen Arten kann man die Vitalität des Nestes auch an der Aktivität der Arbeiterinnen z. B. beim Furagieren od. Eintragen v. Nahrung ablesen: Solche Nester zeigen bei vielen Arten mit zunehmender Andauer des weisellosen Zustandes ein Erlahmen der Aktivitäten.
L.G.

P.S.: Übrigens sehr schöne und saubere Videos!
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 963
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1924

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon Merkur » Mittwoch 2. November 2016, 12:16

Habe nur einen Teil der Kommentare zum 2. Video gelesen: Bildungsnotstand! :crazy:

Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1641
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4465

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon hormigas » Mittwoch 2. November 2016, 13:18

Hallo appronny,
Herzlich willkommen,vielen Dank für deine Links.
Nun schön anzusehen ist es allemal und es sieht nach viel leben aus. Nach meinem Geschmack etwas zu klein.
Da hätte ich mir schon erwartet, dass die Sache schimmelt...
Der Youtuber hat wohl das richtige Maß erwischt. es wäre interessant wie lange dieses "System" wirklich funktioniert.

Meine Formica fusca Kolonie ist nun zwei Jahre ohne Königin. Von Anfangs ca. 1000 Arbeiterinnen gibt es noch ungefähr 400.
Sie haben im ersten Jahr ohne Königin Eier gelegt, und in diesem Jahr nicht so viele aber wieder. Daraus wurden Männchen.
Nach meinen Beobachtungen ist die Aktivität (im Sommer) sehr hoch. Ich kann keinen Unterschied zu einer Kolonie mit Königin erkennen was die Aktivität anbelangt. Am ende der Nächsten Saison glaube ich wird es aber nur mehr wenige Arbeiterinnen geben.
Wahrscheinlich starte ich noch in dieser Winterruhe einen Adaptionsversuch der dann im Frühling abgeschlossen sein soll.

Ich träume auch schon lange von einem Stück Wald in meinem Zimmer! Es ist ein schöner Versuch.
Doch zu Anfang würde ich das mal ohne Ameisen testen. Und Pflanzen haben ja auch eine Winterpause, sollte man nicht vergessen.
Gruß
hormigas
  • 1

hormigas
 

Re: Wie ist das möglich?

Beitragvon appronny » Mittwoch 2. November 2016, 21:11

Ah hormigas, wenn du nicht willst, dass es schimmelt, dann tu Asseln rein die fressen den Schimmel. Falls du den Versuch durchführen willst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • 0

appronny
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 18:07
Bewertung: 1


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'