Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Sonntag 4. Mai 2014, 09:34

Hallo zusammen,

hier können interessierte den Fortschritt der Neugründung meiner F. sanguinea Königin verfolgen.

Hier nochmal kurz der Hintergrund:
In der ersten Winterruhe schimmelte mein Gipsnest. Nach Entfernen des Schimmels war ich zu sparsam mit der Wasserversorgung, sodass sämtliche Arbeiterinnen leider vertrockneten. Seitdem lebt meine Königin alleine.
Glücklicherweise fand ich jemanden, der bereit war, mir Puppen seiner Kolonie zu schicken, die gestern hier ankamen. Damit solls auch losgehen:

03.05.2014:
Heute habe ich einige F. sanguinea
Bild

und eine riesenanzahl F. fusca Puppen erhalten
Bild

Die Puppen wurden (nach Art getrennt) in das Formicarium gegeben. Ich begann, tagsüber das Porenbeton-Nest durch einen von außen auf die Rückwand gerichteten Halogenspot zu erwärmen und bot sicherheitshalber noch ein zusätzliches in Form eines Aquarienschlauchs an, der mit roter Folie verdunkelt wurde, da die Königin bislang das Porenbetonnest nicht angenommen hatte. Eventuell war es zu feucht, da sich nach Erwärmung viel Kondenswasser sammelt. Ich schätze, ich habe den Bogen noch nicht ganz raus...

Bild

Ich legte eine der Puppen so ziemlich direkt vor die Nase der Königin, die auch bald ihr Versteck verlies, um die Puppe zu untersuchen. Wenig später entdeckte sie auch die in den Schalen liegenden Puppen und suchte daraufhin (anscheinend) eine geeignete Bleibe.


04.05.2014:
Ein kontrollierender Blick heute Morgen zeigte, dass die Königin sämtliche Puppen der eigenen Art (also 40 plus 1 Ei) in das Schlauchnest getragen hat!!! :D :D :D


Bild

Auch in der Schale der fusca Puppen war eine deutliche Lücke zu sehen. Ich schätze die Gesamtzahl der eingetragenen Puppen auf etwa 80. Wenn das mal kein erfolgreicher Raubzug war. :)
Hier eine Übersicht:

Bild

Die restlichen F. fusca Puppen habe ich zum Großteil wieder den verbliebenen fusca Arbeiterinnen überlassen, einige aber auch wieder in das sanguinea Formicarium gegeben. Hoffentlich halten sie durch, bis die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sind!
Dann schnell noch die Proteine erneuert und zusätzlich aufgetaute Mückenlarven angeboten.

Die Temperatur lag kurz nach Zuschalten des Halogenspots bei...

Bild

...und hat sich bis jetzt auf 19,8°C erhöht. Ohne Spot lag die Temperatur in den letzten Tagen um etwa 20,5°C. heute habe ich den Spot auf die Belüftungsfläche gelegt, um die Temperatur zusätzlich zu steigern und so die Entwicklung der Puppen zu fördern.

Bild

Die Puppen in der Schale liegen seitdem etwas außerhalb des Spots um nicht zu vertrocknen.
Bild

NACHTRAG
Das Formicarium hat sich mittlerweile auf knapp 24,5°C erwärmt und die Königin ist fleißig dabei, weitere F. fusca Puppen einzutragen. :D

Bild

Bild



Das sieht doch erstmal sehr vielversprechend aus!!!
  • 4

Dateianhänge
P1020659.JPG
P1020660.JPG
P1020661.JPG
P1020662.JPG
P1020663.JPG
Zwischenablage02.jpg
Zwischenablage03.jpg
Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Montag 5. Mai 2014, 18:10

05.05.2014
Es gibt Neuigkeiten! Heute Abend konnte ich die ersten beiden Arbeiterinnen entdecken!!! YEAH :D

Aber kein Wunder, es ist ja auch Sommer:
Bild

Die Fotos wurden durch das Acrylglas geschossen, um durch das Abnehmen des Deckels nicht zu viel Stress zu verursachen. - also bitte nicht zu viel erwarten.

Eine der Beiden scheint gerade erst geschlüpft zu sein und befreit sich zur Zeit noch von den Hüllenresten
Bild


Die zweite kümmert sich schon fleißig um ihre potentiellen Schwestern
Bild

Dafür gibt's auch fleißig Lob von der Regentin
Bild

...die auf ihrem Weg durch das Formicarium immer wieder beim aufgeschichteten Puppenhaufen vorbei schaut
Bild

Bild

Dann kann es ja jetzt losgehen mit der Neugründung!!! Trotzdem eine zwei Arbeiterinnen starke Jungkolonie natürlich noch wenig stabil ist: Das schlimmste scheint überstanden :D :D :D

Einen schönen Abend Euch.
  • 4

Dateianhänge
2014-05-05, 01.jpg
2014-05-05, 01.jpg (24.78 KiB) 1900-mal betrachtet
2014-05-05, 02.jpg
2014-05-05, 02.jpg (28.7 KiB) 1900-mal betrachtet
2014-05-05, 03.jpg
2014-05-05, 04.jpg
2014-05-05, 05.jpg
2014-05-05, 05.jpg (25.71 KiB) 1900-mal betrachtet
2014-05-05, 06.jpg
Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Dienstag 6. Mai 2014, 21:15

06.05.2014
Heute Abend konnte ich bereits acht Arbeiterinnen zählen.
Bild

Eine Arbeiterin war allerdings noch dabei, sich von den Resten ihrer Puppenhaut zu befreien
Bild

Bild


Und die Königin? Ihr scheint es ausgezeichnet zu gehen. Sie ist äußerst aktiv und endlich(!) wieder in Gesellschaft unterwegs.
  • 3

Dateianhänge
2014-05-06, 01.jpg
2014-05-06, 02.jpg
2014-05-06, 03.jpg
Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Donnerstag 8. Mai 2014, 14:42

07.05.2014
Aus 8 Arbeiterinnen wurden über Nacht mindestens 12, die nun gemeinschaftlich das Formicarium umgestalten. Es wird fleißig der Kies um- oder auf die Puppen geschichtet, nur im Nest wohnt weiterhin niemand. Stattdessen werden die Puppen lieber hinter die rote Abdunklungsfolie geklemmt. Da das Nest durch die Beleuchtung einiges an Feuchtigkeit verloren haben dürfte, hab ich gestern nochmal gewässert. Ich denke, mit zunehmender Koloniegröße wird auch das Nest interessanter werden.
  • 1

Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Freitag 9. Mai 2014, 07:50

08.05.2014
Am Abend waren aus 12 Arbeiterinnen schon 19 geworden (wenn ich keine übersehen habe)! Ich habe daher neue Proteine (Feuchtfutter für Katzen diesmal) und eine zweite Honigsorte angeboten. Die Vogeltränke war heute (09.05.) fast leer. Entweder verdunstet das Wasser durch die Beleuchtung, oder die Kleinen haben mächtig Durst. Heute früh habe ich daher noch eine zusätzliche Dochtränke ins Formicarium gestellt, die durch den Deckel das Wasser hoffentlich weniger schnell verdunsten lässt.

Ich halte Euch weiterhin auf dem Laufenden.
  • 0

Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon SirEd » Dienstag 20. Mai 2014, 11:20

20.05.14
Im Stress der letzten Tage bin ich gar nicht mehr dazu gekommen, hier die neuste Entwiclung zu vermerken. Die Kolonie wächst und wächst. Mittlerweile kann ich die Arbeiterinnenzahl nur noch schätzen. Ich halte 30-50 für nicht unwahrscheinlich.

Und es gibt Geschlechtstiere, und zwar nicht wenige! Unglaublich...
Da alle ausnahmslos schwarz zu sein scheinen, frage ich mich, ob es sich Evtl. um F. fusca Geschlechter handeln kann. Und: Warum das bei einer derart jungen Kolonie? Aber um offen zu sein: Fotos von F. sanguinea Männchen habe ich im Netz bislang noch nicht finden können. Also alles reine Vermutungen.

Leider sucht sich die Kolonie bislang lieber Spalten oder versorgt die Puppen auf offener Fläche, anstatt sich in das gefräste, befeuchtete und abgedunkelte Porenbetonnest zu begeben. Verstehe das, wer will. Natürlich ist das Best auch außen feucht, sodass es an Flüssigkeit auch in den Spalten nicht mangeln wird. Eine Zeitlang versorgte das Nest auch den Bodengrund (Sand-Kies-Gemisch) mit Feuchtigkeit, weshalb ich mich irgendwann entschloss, eine Folie unter das Nest zu legen, um so die Auflagefläche deutlich zu verringern.

Fotos der Kolonie gibt es derzeit nicht, folgen aber.

Die abschließende Frage bleibt: Was tun mit den Geschlechtertieren? Eine Befruchtung wird ja wohl auszuschließen sein, sonst hätte ich (nach vorheriger gründlicher Bestimmung) überlegt, meine derzeit noch "monogyne" F. fusca Kolonie mit weiteren Königinnen zu versorgen, sofern es sich tatsächlich um F. fusca Geschlechtstiere handelt. Naja, Ohne Fotos bleibt das wilde Spekulation. Wie gesagt, Bilder folgen. Weitere Neuigkeiten natürlich auch.
  • 0

Gehaltene Arten:
Formica sanguinea, Formica fusca
Benutzeravatar
SirEd
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. April 2014, 07:51
Bewertung: 20

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon hormigas » Dienstag 20. Mai 2014, 14:05

Lieber SirEd,
Leider habe ich keinen Diskussionsthread zu deinem Bericht gefunden.
So schreibe ich hier. Man kann es ja zur gegebenen Zeit verschieben :roll:

Es ist zwar nur eine Vermutung, aber meiner Meinung sehr wahrscheinlich.
Dein Porenbetonnest ist viel viel zu feucht.
Ich dachte auch längere Zeit nur wenig zu befeuchten und lag damit völlig daneben.
Gieße das Nest nicht mehr bis die Ameisen interesse zeigen. Das kann bis zu zwei Wochen dauern.
Es steckt in so einem Stein eben mehr Feuchtigkeit als man denkt.

Ansonsten freue ich mich wie es momentan bei dir läuft!
Eine unbegabte Gyne zur anderen Kolonie geben ist wohl sinnlos ;)

LG
  • 0

hormigas
 

Re: Formica sanguinea - Entwicklungsbericht zur Neugründung

Beitragvon Xeras » Dienstag 19. August 2014, 21:47

Grüße ,

ich wollte mal dezent nachfragen ob und vielleicht wo es mit diesen noch nicht verschobenen Bericht weiter geht ?

Find es bis Dato sehr toll gemacht.

MfG Xeras
  • 1

Xeras
Mitglied
 
Beiträge: 254
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 07:34
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Bewertung: 186


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'