Futtertierversand

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Futtertierversand

Beitragvon Colophonius » Dienstag 13. Mai 2014, 16:36

Hallo APler,

ich suche derzeit nach guten Online-Bezugsmöglichkeiten für Futtertiere.
Gesucht werden v.a. Heimchen, Grillen etc. Gute Preise und eine gute Auswahl wären dabei sehr schön.

Bisher habe ich bei reptilica.de bestellt, aber da funktioniert die Bezahlung gerade irgendwie nicht.

Wo bekommt ihr eure Futtertiere her?

Grüße,
Colo

P.S.:
Keine Zuchtansätze, ich will die TIere sofort einfrieren.
  • 1

Colophonius
 

Re: Futtertierversand

Beitragvon fehlfarbe » Dienstag 13. Mai 2014, 19:56

Hey Colo,

da meine Kolonien keine zu großen Mengen brauchen, habe ich mir Futtertiere meist im Zooladen bzw. Fliegenmaden direkt im Angelladen gekauft. Eine ausgewachsene Gottesanbeterin verbraucht aber einiges mehr an Futter, deswegen muss ich auch ab und zu online bestellen. Von der Qualität her fand ich Reptilienkosmos bisher am besten. Hier habe ich mir schon mehrfach (sub-)adulte Wüstenheuschrecken bestellt (meistens ein 50er Pack). Da befinden sich meist nur wenige (1-3) tote Tiere in der Box und im Gegensatz zu anderen Lieferanten machten die Tiere auch einen fitteren Eindruck und haben bei entsprechender Fütterung noch einige Wochen gelebt.
  • 2

Benutzeravatar
fehlfarbe
Mitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 10:02
Wohnort: Dresden
Bewertung: 278

Re: Futtertierversand

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 13. Mai 2014, 20:08

ich hab argentinische Schaben aus dem Zoofachhandel und die vermehren sich auch so.
bei den Mehlwürmen weiß ich noch nicht, die entwickeln sich grad zu Käfern, aber ob man die auch so einfach züchten kann???
Beides in handlicher Box, also kein großer Aufwand.

Beim Fressnapf zB gibt es nicht überall lebende Insekten. Ich denk, das kommt drauf an, wo es Reptilienhalter gibt oder nicht.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1019
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1274

Re: Futtertierversand

Beitragvon fehlfarbe » Dienstag 13. Mai 2014, 20:39

Trailandstreet hat geschrieben:bei den Mehlwürmen weiß ich noch nicht, die entwickeln sich grad zu Käfern, aber ob man die auch so einfach züchten kann???

Bei Zophobas geht das zumindest recht einfach. Man muss nur ein Stück Baumrinde mit in die Box legen, welche etwas feucht gehalten werden sollte. Dort legen die Käfer
ihre Eier ab und nach ein paar Wochen sieht man die ersten kleinen Mehlwürmchen. Ich denke bei Mehlwürmern funktioniert das ähnlich.
  • 1

Benutzeravatar
fehlfarbe
Mitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 10:02
Wohnort: Dresden
Bewertung: 278

Re: Futtertierversand

Beitragvon Colophonius » Dienstag 13. Mai 2014, 20:48

Hey,

danke für eure Antworten.

Ich möchte die Tiere auf keinen Fall züchten (Platzmangel), d.h. alles, was ankommt wird eingefroren (sofort).

Mit Maden (bin selbst Angler) habe ich relativ schlechte Erfahrung gemacht, die fangen im Sommer sehr schnell an zu stinken, was im kleinen Appartment nicht so schön ist.
  • 1

Colophonius
 

Re: Futtertierversand

Beitragvon Moriquendi » Dienstag 13. Mai 2014, 22:55

Hey zusammen,

von Maden kann ich auch nur abraten. Ich hielt große Mengen von Maden in Dosen, da ich sue für meine Bachelorarbeit über parasitoide Wespen als Wirte benötigte. Das Büro stank nur noch nach ihnen, das war schon ziemlich penetrant. Im Sommer "schwitzen" sie dann noch, was es noch schlimmer machte.

Ich kaufe meine Futtertiere übrigens auch im Zooladen, da sich bei den Mengen meist kein Versand lohnt.

LG Mori
  • 3

per aspera ad astra
Benutzeravatar
Moriquendi
Beirat
 
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:51
Wohnort: Aachen
Bewertung: 28

Re: Futtertierversand

Beitragvon Gilthanaz » Mittwoch 14. Mai 2014, 10:03

Ahoi!

Ich habe vor zwei Jahren das letzte mal Futtertiere gekauft - in der Konserve. Und gleich in den Gefrierschrank damit. Halten bis heute und werden gut von allen Arten angenommen, die ich halte :D Außerdem über Amazon bestellbar... sehr praktisch. Bisher habe ich folgende Produkte im Einsatz:

Can O' Crickets
Can O' Grasshoppers

lg
- G
  • 1

Benutzeravatar
Gilthanaz
Technischer Administrator
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:26
Bewertung: 84

Re: Futtertierversand

Beitragvon Colophonius » Mittwoch 14. Mai 2014, 10:19

Das sieht ja abgefahren aus. Was genau kann man sich denn darunter vorstellen?


Kleiner Edit:
Habs mal bestellt. Wehe dir, die sind nicht gut! :ironie:
  • 0

Colophonius
 

Re: Futtertierversand

Beitragvon Gilthanaz » Mittwoch 14. Mai 2014, 10:58

Bisher haben Lasius sp., Messor sp., Camponotus sp. die Tiefkühlware ohne Probleme angenommen ;)

Ich glaube, die werden sogar mit diesen Katzenfutterdeckeln aus Kunststoff verschickt, damit man sie wieder verschließen kann. Dosen, die ich noch nicht brauche, schmeisse ich bei Lieferung auch gleich in den TK. Eine wird geöffnet, dann wird mal gefüttert, Deckel drauf und ebenfalls ab in den TK; Bei der nächsten Fütterung Deckel auf, die nötige Menge entnehmen und der Rest wieder TK. Die gefrorenen Futtertiere halte ich entweder kurz unter sehr warmes Leitungswasser und lasse sie dann etwas "ziehen" bevor sie verfüttert werden oder lege sie für einige Minuten in einen kleinen, mit lauwarmen Wasser gefüllten, Behälter.

Meine Messor sp. nehmen die TK Futtertiere in jedem Zustand (gefroren, aufgewärmt, trocken, nass) an; Die Camponotus sp. sind etwas wählerischer und warten zumindest, bis das Tier trocken ist (keine Ahnung, warum). Inzwischen trockne ich die Tiere auf einem Stück Küchenrolle bevor ich sie verfüttere.

Die TK Tiere sollten nach spätestens drei Tagen entsorgt werden, sofern nicht komplett verwertet; Danach steigt in feuchteren Arenen die Gefahr von Schimmel.

lg
- G
  • 2

Benutzeravatar
Gilthanaz
Technischer Administrator
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:26
Bewertung: 84

Re: Futtertierversand

Beitragvon Schmooox » Mittwoch 14. Mai 2014, 11:05

Vielleicht könnte man ja allgemein mal nen "Futtertierthread" oder ein Unterforum eröffnen in dem Member ihre Züchtanlagen etc vorstellen können bzw. eine Art Tutorial anfertigen können?! Das wäre zumindest für mich noch sehr hilfreich in nem Ameisenforum. :?
  • 0

Neuling & Erfahrungsgierig
Lasius cf. niger - Haltungsbericht
Benutzeravatar
Schmooox
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 06:56
Wohnort: Coswig/ nähe Dresden
Bewertung: 22

Re: Futtertierversand

Beitragvon Gilthanaz » Mittwoch 14. Mai 2014, 11:25

Äh.. Thread kann ja jeder aufmachen, hält auch dich keiner davon ab ;) Ein eigenes Unterforum nur für Futtertiere ist aber wohl massiver overkill... :)

- G
  • 0

Benutzeravatar
Gilthanaz
Technischer Administrator
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:26
Bewertung: 84

Re: Futtertierversand

Beitragvon Reber » Mittwoch 14. Mai 2014, 14:36

Ich hatte meine Heimchen wohl fast 20 Jahre bei der Grigfarm bestellt. Das war ein super Laden und zu Weihnachten gabs immer einen netten Brief vom Chef persönlich! Leider wurde sie nach dem Ableben von Herrn Rotter nicht erfolgreich weiterbetrieben.

Mittlerweile bin ich bei entomos
  • 1

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1045
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2243

Re: Futtertierversand

Beitragvon Reber » Dienstag 8. September 2015, 17:43

Ich will den Thread hier kurz "missbrauchen" um auf den "Snackautomat" mit dem vielleicht ungewöhnlichsten Angebot in meiner Stadt aufmerksam zu machen: Rund um die Uhr und an jedem Wochentag, kann man dort heruntergekühlte Mehlwürmer, Fleischfliegenmaden und anderes Ameisenfutter lebend beziehen.

Der Automat wird natürlich nicht der Ameisenhalter oder sonstiger Terrarianer wegen betrieben. Er gehört zu einem Laden für Fischereibedarf und wird wohl zumeist von Anglern aufgesucht, die spontan und ausserhalb der Geschäftszeiten ans Wasser wollen.

Ganz schön nützlich für Ameisenhalter (und die von anderen, etwas spezielleren Haustieren) ist er aber allemal, wenn es z.B. zu einer unvorhergesehenen Futterknappheit kommen sollte.

Snackautomat .jpg


Gibts sowas auch bei euch?
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1045
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2243

Re: Futtertierversand

Beitragvon nortorn » Dienstag 8. September 2015, 21:13

Solch einen Automaten habe ich bei mir um die Ecke auch, benutzt habe ich ihn aber noch nie.

Bei 5 Minuten Fußweg zum größten Zoofachgeschäft der Welt hab ich jede erdenkliche Art an Lebendfutter kurzfristig Zuhause :)
Versendet wird aber auch, um aufs ursprüngliche Thema zu sprechen zu kommen.
Ich möchte hier nicht ungefragt Werbung machen aber wer nach den passenden Schlüsselwörtern sucht wird schnell fündig.
Was die Preise betrifft, ich kenne nur diese.
Ob sie konkurrenzfähig sind muss jeder selbst beurteilen :)
  • 1

Benutzeravatar
nortorn
Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 1. September 2015, 16:55
Wohnort: Duisburg
Bewertung: 178


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'