Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon NIPIAN » Sonntag 25. Januar 2015, 15:00

Hoi,

ich benötige Hilfe bei der Zusammenstellung von übergeordneten Eigenschaften bei der makroskopischen Betrachtung von Ameisen.
Welche sind ohne Verwendung von anspruchsvollerem Equipment (Digitalkamera, Mikroskop) "leicht" zu erkennen und können entsprechend nachvollzogen werden?

Als leicht sehe ich zum Beispiel die Folgenden an:
  • Körpergröße von Arbeiterin, Gyne und Männchen in Millimetern
  • grundlegende Färbung von Kopf, Thorax und Abdomen (braun, schwarz, rot, gelb, grün, silbrig, matt, glänzend)
  • Vorhandensein Petiolus und Postpetiolus
  • Vorhandensein von Dornfortsätzen z.B. am Propodealstigma
  • Behaarung in glatt/ohne/kaum, kurz, lang
  • Schwarmzeit
  • Nestbauart Erde, Hügel, Flach, Totholz, Eicheln etc.
  • Fundort Land, (Region?), Höhenmeter
  • Fundort Vorkommen in Klimazonen
  • Wehrstachel aktive Nutzung
Welche fallen euch noch ein?
  • 1

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:43
Bewertung: 573

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon Fruchtiger » Sonntag 25. Januar 2015, 15:26

Wenn man es jetzt als Eigenschaft betrachtet, dann spezielle Verhaltensweisen. Zum Beispiel die Abwehrhaltung von Formica s. str. Arten (siehe Bild).

Bild
  • 2

Benutzeravatar
Fruchtiger
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:21
Bewertung: 14

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon Trailandstreet » Sonntag 25. Januar 2015, 15:41

Die Oberfläche der cuticula ließe sich noch mit bloßem Auge erkennen, ob glatt oder "rauh".
Bei manchen müsste man aber doch wohl zumindest eine Lupe benutzen, aber die kann man auch noch leicht mitnehmen.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1034
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1339

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon Reber » Sonntag 25. Januar 2015, 16:46

Ich würde neben der bereits von Fruchtiger vorgeschlagenen Kategorie "Typischen Verhaltensweisen / Besonderheiten" (z.B. Geruch bei Lasius fuliginosus, heraufgeklappte Gaster bei Crematogaster scutellaris" etc.) auch noch die Brut einbeziehen: Nacktpuppen oder Kokon die Regel? Glatte oder stachelige Haut? Grössenverhältnis der Larven zu den Ameisen etc.
  • 1

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2338

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon Boro » Sonntag 25. Januar 2015, 17:42

Hallo Nipian!
Zur Ergänzung: Vorhandensein Petiolus und Postpetiolus [prinzipielle Unterscheidung v. Schuppenameisen (Petiolus), Knotenameisen (Petiolus und Postpetiolus) sowie Urameisen (nur Petiolus).

Zur Nestbauart: Prinzipielle Unterscheidung zwischen arborikolen und bodenbewohnenden Arten. Etwa bei der Bestimmung v. Temnothorax-Arten kann das sehr hilfreich sein!
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1082
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2129

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon Merkur » Sonntag 25. Januar 2015, 18:00

Wir sind hier ja im Unterforum „Allgemeines und europäische Ameisen“, und wenn ich es richtig verstanden habe, geht es bei der „Bestimmung“ zunächst um diese, wobei das immer noch sehr viele sind.

Für ganz wichtig halte ich daher eine Angabe zum Fundort bei selbst gesammelten/ beobachteten Arten. Ein „Urlaubsfund“ in Schweden schließt schon mal jede Menge mediterrane Arten aus. (Bei gekauften Arten sind genauere Angaben ja leider kaum zu bekommen).

Sollen gängige gebietsfremde Arten (Amerikas, Ostasien, Südostasien, Afrika) mit berücksichtigt werden? – Dann wird das Unterfangen aber m. E. schon zu aufwändig!

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1782
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4872

Re: Bestimmung von Ameisen anhand deren Eigenschaften

Beitragvon NIPIAN » Sonntag 25. Januar 2015, 20:43

Hoi,

das Projekt ist ein permanent Laufendes. Das heißt, es können stetig Arten hinzugefügt werden, egal aus welchem Teil der Welt sie stammen. Weiterhin soll das mit einem "aktuellen" Stammbaum verknüpft werden. Grundlage hierfür ist im Groben http://www.catalogueoflife.org/ . Problem hier: Es werden keine Unterfamilien und Tribus unterschieden. Diese können anhand von WARD (2007) [1] und MOREAU (2006) [2] nachgezeichnet werden - wobei ich bei diesem Thema nicht am Puls der Zeit lebe.

Die Infrastruktur zu diesem deutlich erweiterten Lexikon wird derzeit aufgebaut. Es vereint Information über eine Art mit der Einordnung in die Phylogenese. Eine beständige Anpassung soll darin möglich sein (z.B. im Falle von Tribusauflösungen etc).

Informationen erhält man je nach Suchmethodik zum Thema
  • Bestimmung
    Es kann z.B. dann der Veranschaulichung dienen, wie schnell man mit "einfachen Methoden" an die Grenzen des Möglichen gelangt und mehrere Ergebnisse zur Auswahl bekommt, bzw. wie man sie einschränken kann. Die Bestimmungsschlüssel dieses Themas können als weiterführender Punkt in jedem Artensteckbrief einsortiert werden.
  • Eigenschaften zur Art
    Lebt die Art in Bäumen, Waldboden, Wiese, Fluss, welche Höhenlagen bevorzugt sie etc.

Ein mehrsprachiges Angebot kann bei genügend Hilfe definitiv Englisch sein. Diese Option ist in der Datenbank gegeben.

[1] Phylogeny, classification, and species-level taxonomy of ants - PHILIP S. WARD, Zootaxa 1668: 549–563 (2007) ISSN 1175-5334
[2] Phylogeny of the Ants: Diversification in the Age of Angiosperms - Corrie S. Moreau, Charles D. Bell, Roger Vila, S. Bruce Archibald, Naomi E. Pierce, Science 7 April 2006: Vol. 312 no. 5770 pp. 101-104 DOI: 10.1126/science.1124891
  • 3

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 10:43
Bewertung: 573


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'