Camponotus xiangban, C. cf. xiangban definitiv falsch!

Hier ist Platz für Fragen über außereuropäische Ameisenarten.

Camponotus xiangban, C. cf. xiangban definitiv falsch!

Beitragvon Merkur » Mittwoch 19. Oktober 2016, 18:02

Jetzt hat diese über Jahre falsch deklarierte Ameisenart wohl endlich einen gültigen Namen: Camponotus mutilarius.

Aijaz Ahmad Wachkoo (2015) New status of the ant Camponotus mutilarius Emery, 1893 stat. nov. (Hymenoptera: Formicidae).
Journal of Asia-Pacific Biodiversity. 8(4):382-387.
http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 4X15000825 (enthält sehr gute Bilder!)

Abstract: [i]Camponotus mutilarius[/i] Emery, 1893 stat nov., described as an infraspecific taxon wasmanni var. mutilarius, is raised here to species rank. It is an independent species and is removed from its association with C. wasmanni Emery, 1893. The male of this species is described for the first time, and the queen and the worker are redescribed. The male of this species is unique among Camponotus for having 12-segmented antenna and seven-toothed mandible.
Richtig bestimmt hätten die Tiere längst C. wasmanni mutilarius heißen müssen. Nun wurde die Unterart mutilarius von C. wasmanni also abgetrennt und in den Status einer eigenen Art erhoben.

Ob es noch Halter von Kolonien mit "xiangban" im Namen gibt?

Vgl. Endlos-Thread hier: https://www.ameisenforum.de/topic47585.html (von 2012!)
Danke an Ureaplasma für den letzten Beitrag in dem Thread: https://www.ameisenforum.de/camponotus- ... ml#p391247

Man kann nur hoffen, dass die Ameisenshops die falschen Bezeichnungen bald auf ihren Seiten ersetzen.

MfG,
Merkur
  • 1

Zuletzt geändert von Merkur am Mittwoch 19. Oktober 2016, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5219

Re: Camponotus xiangban, C. cf. xiangban definitiv falsch!

Beitragvon Radiergummi » Mittwoch 19. Oktober 2016, 18:10

Hallo Merkur,

danke für den Beitrag. Ich gehe strak davon aus, daß die damalige Diskussion im Ameisenforum dazu beigetragen hatte, daß diese Veröffentlichung zustande kam.
Ich halte meine Xianban übrigens immer noch :-D Man muss sie im Winter kühler halten.
  • 2

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 13:40
Bewertung: 83

Re: Camponotus xiangban, C. cf. xiangban definitiv falsch!

Beitragvon Merkur » Mittwoch 19. Oktober 2016, 20:43

Hallo Radiergummi,

Danke für die Nachricht! Laut der Beschreibung kommt C. mutilarius im westlichen Himalaya bis 1200 m Höhe vor, und ist in SE-Asien weit verbreitet.
Schön, dass Du die Kolonie noch hältst! Vielleicht stammt sie aus größerer Höhe und ist deshalb an kühlere Winter angepasst.
Falls Du mal Männchen bekommst, wäre es gut, deren Fühlergliederzahl zu bestimmen: Für die Beschreibung hatte der Autor ein einziges Männchen, und das hatte nur 12 Fühlerglieder. Normal für Camponotus sind 13. Laut der Arbeit könnte es sich bei den 12 Gliedern um eine Missbildung handeln (das ist bei Ameisen nicht selten!).
Der Inder A. A. Wachkoo hat vielleicht von der Diskussion damals im amerikanischen Yuku-Forum erfahren, wo auch die Frage nach der Identität der Art aufgetaucht war. Aber ist ja egal. Hauptsache, es wurde endlich mal klargestellt! :)

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5219


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'