Was sind Wir? [Formica s. str. und Myrmica sp.]

Bestimmungsanfragen

Was sind Wir? [Formica s. str. und Myrmica sp.]

Beitragvon neonos » Sonntag 1. Mai 2016, 17:21

Hallo,
nach 3 Tagen Regenwetter war heute bestes Wetter, Sonne, 15° C. Ich war mit dem Rad in und um ein Waldgebiet unterwegs und da hab ich mir die Zeit genommen das Radel zu schieben und n wenig in der Gegend umherzuschauen.
Ich bin aus Kiel / Schleswig-Holstein.
Art 1 : Und bevor jemand den Finger hebt, keine Sorge. Ich hab das Tier nur für Fotozwecke in das Behältnis getan, kurz danach hab ich sie wieder dahin gesetzt wo ich sie her hab.
Zum Verhalten kann ich nichts sagen. Wer oder was bin ich?
Das Tier hab ich am Waldrand auf n Stück Rasen mit aufgewühlten Erdloch gefunden . Sie oder Er ist gut 2 cm groß
Bild
Bild
Bild

Und nu zu Art Nummer 2: Dazu vorweg, ich bin seit 2-3 Wochen überall auf der suche nach Temnothorax =( ohne jeden Erfolg. Heute hab ich ne riesen große Eiche gefunden um die herrum viele Eicheln lagen.
Die erste Eichel die ich in der Hand hatte, beinhaltete eine der Ameisen die gleich auf den Bildern zusehen sind. Ich in meiner fixierung auf Temnothorax hab mich mega gefreut und dachte ich hätte eine Gyne gefunden, also ab in die Dose .
Nach n kurzem Moment fand ich noch ne Eichel mit Asseln drin und ner weiteren Ameise, wieder dachte ich es ist ne Temno, Zuhause angekommen waren in der einen Eichel sogar 2 Ameisen drin!
Sie sind alle 3 nicht ganz 1 cm lang, leicht rötlicher hauch an Farbe.
Achso, in der Eichel der einzelnden Ameise waren 3-4 kleine Eier drin.
Bild
Bild

ich bin gespannt um was es sich hier handelt.

lg
Micha
  • 3

neonos
Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. April 2016, 18:36
Bewertung: 15

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon Emse » Sonntag 1. Mai 2016, 17:37

@ neonos,

versuch doch mal, ob Du die Bilder irgendwie in den Beitrag einbinden kannst.
Ich sehe nämlich nichts dergleichen... :)


Sorry, hat sich erledigt! Alles gut! :)
  • 0

Zuletzt geändert von Emse am Sonntag 1. Mai 2016, 17:41, insgesamt 2-mal geändert.
Emse
 

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon neonos » Sonntag 1. Mai 2016, 17:39

huch?
öhm öhm öhm ;( ich schau mal was da los ist
  • 0

neonos
Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. April 2016, 18:36
Bewertung: 15

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon Boro » Sonntag 1. Mai 2016, 17:48

"Wir" sind 1. eine Gyne der streng geschützten Formica s. str. (F. rufa oder poyctena) und 2. eine Temnothorax sp., ob man die nach dem Foto auf Artniveau bestimmen kann, weiß ich nicht. T. nylanderi gründet gerne in Eicheln etc.
L.G.
P.S.: Die Gyne ist ca. 10 mm lang, da verschätzt man sich leicht!
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 926
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1823

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon neonos » Sonntag 1. Mai 2016, 18:02

Hey Boro
also ich wage es zu bezweifeln das es ne Temnothorax ist , ich habe hier 2 Temno Gynen in ne RG und die sind 1/2 oder sogar 1/3 so groß wie die die ich heute mitgebracht habe . Fotos gehn leider nicht besser , hab nur ne Handycam =(
Das ist also eine geflügelte Gyne ? toller Tag , so viele tolle Sachen heut gesehn
  • 0

neonos
Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. April 2016, 18:36
Bewertung: 15

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon Maddio » Sonntag 1. Mai 2016, 19:04

Ich würde auf Königinnen einer Myrmica-Art, wie Myrmica ruginodis tippen. Sollte dies der Fall sein, so handelt es sich um Königinnen die semi-claustral gründen. Das bedeutet sie waren möglicherweise auf der Nahrungssuche als du sie gefunden hast. Eine womögliche im Gange befindliche Gründung ist dann jetzt erstmal vorbei.

Vielleicht können sie bei dir einen neuen Gründungsversuch starten. Dazu musst du ihnen die Möglichkeit geben, dass sie das RG gelegentlich verlassen können und Kohlenhydrate und Eweiss anbieten.
  • 1

Maddio
 

Re: Was sind Wir ?

Beitragvon Merkur » Montag 2. Mai 2016, 08:40

Bei den Hügel bauenden Waldameisen, Gattung Formica s.str., hat die Schwarmzeit begonnen.
Die geflügelten (und oft bereits entflügelten) Gynen sieht man jetzt fast „überall“.
Sie sind geschützt, wie Boro bereits vermerkt hat, also lässt man die Finger davon. Fotografieren ist ok, aber Einsammeln ist sinnlos, da die Koloniegründung kaum gelingt.
viewtopic.php?f=16&t=422 „Waldameisen: Koloniegründung im Formicarium ist keine Hilfe!“
Die Größe der Formica sp. - Gyne von neonos kann keine „gut 2 cm“ sein. So groß werden nicht einmal die Gynen von Camponotus ligniperdus.

Die „zweite Art“ ist eine Myrmica sp.; nach den Bildern nicht bis zur Art bestimmbar. Einige der Arten gründen in hohlen Eicheln, manchmal auch in Pleometrose zu 2 oder 3 Tieren. Sie sollten jetzt bereits ein paar kleine, überwinterte Larven haben. Die übersieht man allerdings leicht beim Öffnen der Eicheln, zumal da oft noch „Müll“ drin ist.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1571
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4254

Re: Was sind Wir?

Beitragvon neonos » Freitag 13. Mai 2016, 19:14

Hallo
und auch hier gibts n kurzes Update.
Von den 3 Gynen ist eine verstorben, die anderen Beiden sind noch vorhanden und in der Eichel in der sie sich befinden ist n kleiner Haufen mit Eiern vorhanden. Ich biete ihnen auch Honig und Insekten an, konnte jedoch noch nicht sehn wie sie etwas davon annehmen .

lg
  • 1

neonos
Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. April 2016, 18:36
Bewertung: 15

Re: Was sind Wir? [Formica s. str. und Myrmica sp.]

Beitragvon Maddio » Samstag 14. Mai 2016, 20:46

Das sie Eier gelegt haben, ist schonmal eine gute Nachricht.
Ich glaube eine Gründung von Myrmica sp., die ja semi-claustral abläuft, ist ein ziemliches Geduldspiel. Vlt kannst du ihnen sehr kleine Insekten wie Mücken o.ä. anbieten. Wenn es dann irgendwann klappen sollte kannst du auf jedenfall stolz auf dich sein!
  • 0

Maddio
 

Re: Was sind Wir? [Formica s. str. und Myrmica sp.]

Beitragvon Trailandstreet » Samstag 14. Mai 2016, 21:29

Naja, so schlimm ist es nicht. Die brauchen vielleicht nur geringfügig länger als Lasius niger und wenn ich mir dazu meine Lasius heuer betrachte, sind sie in diesem Fall sogar schneller. Die Lasius finde ich, schieben erst so richtig an, wenn mal Arbeiter vorhanden sind, dann geben sie richtig Gas.
Kannst ja mal meinen Gründungsbericht durchsehen
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 967
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1136


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'