Camponotus sp. aus Kroatien

Bestimmungsanfragen

Camponotus sp. aus Kroatien

Beitragvon Streaker87 » Sonntag 31. Juli 2016, 17:38

Hallo allerseits,

nach so langer Zeit melde ich mich auch mal wieder.

Ich war zehn Tage in Kroatien, genauer gesagt, an der Ostküste Istriens, in Rabac.
Den Urlaub habe ich natürlich gleich mit kleineren privaten Exkursionen verbunden, um die dort heimischen Ameisen kennenzulernen.
Zum ersten Mal durfte ich die Gattungen Crematogaster und Messor live erleben.
Ich hatte mir vorgenommen, wenn ich Camponotus Gynen sehen sollte, würde ich welche mitbringen. Ich hatte mir zwar keine Hoffnung gemacht, aber das Glück schien auf meiner Seite.
Und so kam es auch, dass wir beobachten konnten, wie eine Gyne (2) direkt vor unseren Augen am Pool begattet wurde. Eine zweite Gyne (1) fand ich ohne Flügel unter einer Hecke. Eine dritte (3) fischte ich mit Flügeln aus dem Pool.
Gyne 3 ließ ich nach ein paar Tagen wieder frei, nachdem sie ihre Flügel immer noch nicht abgeworfen hatte. Gyne 2 warf ihre Flügel nach drei Tagen ab.
Eine Myrmicinae, die ich fand, ließ ich ebenfalls wieder frei, da diese noch Flügel besaß und ich eigentlich nur an den Camponotus interessiert war.

Nun zur Bestimmung:

Beide Gynen wurden um den 19.07.2016 auf dem Grundstück eines Ferienapartments in Rabac gefunden. Die Uhrzeit ist mir nicht mehr bekannt, sollte aber um die Mittagszeit gewesen sein. Wechselnde Wetterbedingungen, z.B. ein drohendes Unwetter, gab es keine. Es war die ganze Woche über warm, um die 30 °C und nicht schwül oder dergleichen.
Beide Gynen sind, soweit man es erkennen kann, gänzlich schwarz gefärbt und leicht bis mittelmäßig behaart. Ihre Körperlänge misst 12 mm.
Es konnte kein Massenschwärmen beobachtet werden. Vereinzelt konnte ich Minor-Arbeiterinnen umherflitzen sehen. Ihre Schnelligkeit und Sehvermögen ließen mich erst annehmen, dass es sich um eine Formica-Art handelt. Ein Nest, meine ich, an einem Olivenbaum gefunden zu haben, der auch belaufen wurde.
Der Hinterleib von Gyne 1 ist bereits nach wenigen Tagen sichtbar angeschwollen. Obwohl ihre Eier, augenscheinlich, eine leicht gelbliche Färbung aufweisen, würde ich beide Gynen (1 + 2) derselben Art zuordnen.

Die genannten Merkmale würden meiner Meinung nach C. fallax (bräunlich-gefärbte Beine; kleiner) und C. vagus (stärkere Behaarung; größer; vmtl. Massenschwärmen) ausschließen.
Ich tendiere zu Camponotus aethiops.

Viele Grüße,
vor allem an alte Bekannte,
Streaker87

PS: Ich merke schon, ich bin ganz aus der Übung, was Bestimmungen und Fachbegriffe angeht. :roll: Meinen Camponotus fellah geht es nach knapp sechs Jahren Haltung aber immer noch prächtig. Sie haben Schülern schon die ein oder andere Unterrichtsstunde versüßt und wurden immer mit Achtung behandelt. :)
  • 5

Dateianhänge
20160728_150317 klein.jpg
Gyne 1
20160728_150325 klein.jpg
Gyne 2
20160719_100827 klein.jpg
Der Fund (Gyne 1, Gyne 3, Myrmicinae, Gyne 2)
20160717_180303 klein.jpg
Olivenbaum
Benutzeravatar
Streaker87
Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Samstag 5. April 2014, 22:09
Bewertung: 91

Re: Camponotus sp. aus Kroatien

Beitragvon Boro » Montag 1. August 2016, 15:25

Hallo Streaker87!
Schön wieder von dir zu lesen!
Ja, mit Hilfe der Bilder wird sich die Art nicht bestimmen lassen. Die Fotos lassen wegen fehlender Ausleuchtung kaum morphologische Einzelheiten erkennen. C. fallax würde ich auch ausschließen (flacherer Thorax), für C. vagus viell. zu klein, in Frage kämen C. aethiops, möglicherweise C. piceus, C. lateralis hat andere Farbmerkmale. Da gibts noch C. dalmaticus, ich kenne aber deren Königin noch nicht.
Vielleicht kannst du kleinere, aber schärfere Fotos mit Direktbeleuchtung machen. Für C. piceus habe ich Fotos als Vergleich auf Lager: viewtopic.php?f=48&t=383
C. aethiops halte ich derzeit, ich hab aber kein Foto der Königin. Leider ist das AntWeb derzeit offline.
L. G. Boro
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1053
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2090

Re: Camponotus sp. aus Kroatien

Beitragvon Streaker87 » Montag 1. August 2016, 18:45

Hallo Boro,

ja, die Fotos lassen zu wünschen übrig. Aber schön, dass Du es etwas eingrenzen konntest.
Ich werde demnächst neue Fotos machen und weiter recherchieren/vergleichen.

Viele Grüße
  • 0

Benutzeravatar
Streaker87
Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Samstag 5. April 2014, 22:09
Bewertung: 91

Re: Camponotus sp. aus Kroatien

Beitragvon Phil » Dienstag 2. August 2016, 11:13

Hallo,

ich halte das auch für Camponotus aethiops, aus mehreren Gründen:
1) Größe. Myrmentoma Arten wie lateralis, piceus etc. haben vergleichsweise kleine, schmale Königinnen bis etwa 1 cm Größe. Deine ist größer und kräftiger gebaut
2) Schwarmzeitpunkt. Myrmentoma schwärmen im Frühjahr, die Geschlechtstiere haben überwintert. Camponotus (Tanaemyrmex) aethiops dagegen ziehen ihre Geschlechtstiere erst im Frühjahr auf, und schwärmen im Sommer.

Grüße, Phil
  • 4

Phil
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. April 2014, 13:15
Bewertung: 87


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'