Bestimmung Gyne von 2016 [Lasius cf. niger]

Bestimmungsanfragen

Bestimmung Gyne von 2016 [Lasius cf. niger]

Beitragvon VSky » Montag 20. Februar 2017, 09:54

Guten Tag,

ich habe als Jugendlicher mal versucht Ameisen zu halten und es dann im letzten Jahr wieder aufgenommen (ich bin jetzt 25). Habe im Sommer (am 24.07.2016 ca. um 17:40) mehrere Gynen auf dem Weg bei meinen Eltern laufen sehen und sofort zwei in Reagenzgläser gesteckt. Sie haben letzten Sommer auch noch einige Arbeiterinnen aufgezogen und sind dann im Oktober in den (ungeheizten) Wintergarten meiner Großeltern gewandert zwecks Winterruhe.
Jetzt wo die Winterruhe vorbei geht habe ich ein wenig im Internet gelesen und bin mir nicht mehr sicher dass es wirklich Lasius niger sind. Ich habe beim Sammeln einige (schlechte) Fotos gemacht und wollte euch hier im Forum mal fragen ob ihr denkt, dass es L. niger sind. Ich möchte mir die Ameisen jetzt in meine Studentenwg holen und möchte natürlich nicht einen Schädling eintragen, der wenn er ausbricht das halbe Haus (Altbau) auseinander nimmt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Über die Größe kann ich aktuell nichts sagen, außer dass sie mir wie die meiner L.niger damals vorkommt. Wenn nötig, kann ich am Wochenende oder nächste Woche versuchen weitere Bilder zu machen!

Danke!

Lieben Gruß
VSky
  • 0

Dateianhänge
IMG_20160724_174221 cut.jpg
Mir kamen L.niger früher dunkler vor...
IMG_20160724_174217 cut.jpg
IMG_20160724_174044 cut.jpg
VSky
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 20. Februar 2017, 00:41
Bewertung: 2

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon Moriquendi » Montag 20. Februar 2017, 12:20

Hallo VSky,

anhand der Bilder, ohne deinen Text, würde ich ebenfalls zu Lasius niger oder sogar Lasius flavus tendieren, da sie sehr helle Beine zu haben scheint. Leider sieht man die Unterseite nicht gut.
Da du aber keine hellen Arbeiterinnen hast (sonst hättest du sie vermutlich selbst bestimmt), überlasse auch ich die Bestimmung lieber anderen Usern, falls das mit den Bildern möglich ist.

Hier nochmal ein Bild der verschiedenen Königinnen:

Bild

LG
Mori
  • 1

per aspera ad astra
Benutzeravatar
Moriquendi
Beirat
 
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:51
Wohnort: Aachen
Bewertung: 28

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon Boro » Montag 20. Februar 2017, 13:44

Hallo VSky!
Du schreibst, dass du schon einige Arbeiterinnen aufgezogen hattest. Sind die gestorben? Jedenfalls wirst du dich noch erinnern, welche Farbe sie hatten (nach der Aushärtung des Chitinpanzers)? Auf Grund deiner Fotos kann man keine Ameise bestimmen, schon gar nicht eine Lasius sp. Die von Moriquendi eingestellten Fotos sind zwar schön, aber für meine Begriffe "zu schön", also deutlich bearbeitet.
Nach dem Habitus der zwei ersten Bilder (ganz dunkel, relativ kurzer u. hoher Thorax, große Gaster) würde ich auf Lasius s. str. schließen, ich denke Chthonolasius kann man ausschließen. Auch Lasius niger ist keinesfalls "schwarz", wie der Artname suggeriert. Sowohl die Gyne als auch die Arbeiterinnen sind dunkelbraun-grau-schwärzlich. Die Arbeiterinnen können mitunter ein etwas helleres Mesosoma haben ( SEIFERT: 165). Hellere Beine (Tarsen) kommen bei beiden Kasten vor. Auf L. niger kann Datum und Uhrzeit des Fundes (nach dem Schwärmen) sowie das Auftreten zahlreicher Gynen hinweisen.
Die Beschreibung des Fundortes, Habitats (Gartenanlage, Park etc) könnte auch hilfreich sein.
L.G.
viewtopic.php?f=48&t=624
viewtopic.php?f=48&t=718
  • 3

Boro
Moderator
 
Beiträge: 926
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1823

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon VSky » Montag 20. Februar 2017, 14:40

Vielen Dank euch für die schnellen Antworten.:)
Die Arbeiterinnen sind dunkel. Diese sind nicht gestorben, da aber die Fotos vom Tag des Schwarmfluges sind, sind diese auf den Bildern noch nicht zu sehen. Ich werde am Wochenende versuchen einige Weitere Bilder, auch von den Arbeiterinnen zu machen. Ich habe leider nur mein Smartphone zum Fotografieren daher kann es sein, dass die Bilder nicht sehr scharf werden. Ich gebe mein Bestes.
In der Umgebung, in der ich die Ameisen gefunden habe, sind gepflasterte Wege, ein Staudenbeet, ein Kräuterbeet, ein Teich sowie viel Rasen, der Regelmäßig gemäht wird. Ein Großer Garten also. Angrenzend sind eine ehemalige Tannen Baumschule und Kuhwiesen sowie Nachbarn mit normalen Gärten.

Mir ist nicht besonders wichtig exakt zu Wissen um welche Art es sich handelt, aber ich möchte wie gesagt keine Ameisen in meine Wohnung holen, die dort Schaden anrichten können.

Gruß VSky
  • 1

VSky
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 20. Februar 2017, 00:41
Bewertung: 2

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon Boro » Montag 20. Februar 2017, 16:30

Danke für die Info! Wie schon oben gesagt, weisen auch dunkle Arbeiterinnen auf Lasius s. str. hin. Cautolasius (z. B. L. flavus mit gelben Arbeiterinnen) od. Chthonolasius (ebenfalls gelbe Arb.) kann man definitiv ausschließen. Der angegebene Fundort weist auch sehr wahrscheinlich auf L. niger. L. niger ist nicht als Hausameise bekannt, wenn man auch nicht ganz ausschließen kann, dass sie selten in Häusern gefunden wird, aber nur dann, wenn eine Gyne nach der Begattung im Laufe des Ausbreitungsfluges zufällig durch ein offenes Fenster in einem Haus landen sollte.
Die zwei als Hausameisen bekannten Arten L. brunneus (flacher Thorax, längliche Gaster) und L. emarginatus (flacher Thorax, dieser rotbraun gefärbt, schwärmt erst mit der beginnenden Dämmerung) kann man ebenfalls ausschließen.
L.G.
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 926
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1823

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon VSky » Donnerstag 2. März 2017, 18:19

Bild

Hier ein aktuelles Bild. Ich hoffe man kann ein wenig mehr erkennen. Ich denke nach wie vor, es sind einfach die Lasius niger, für die ich sie von Beginn an gehalten habe;)

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
  • 1

VSky
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 20. Februar 2017, 00:41
Bewertung: 2

Re: Bestimmung Gyne von 2016

Beitragvon Anolis » Freitag 3. März 2017, 06:59

Hallo,
Naja, sicher kann man das anhand des Fotos auch nicht sagen, aber Lasius niger ist schon gut möglich. Ich würde sie jetzt erstmal einfach mit Lasius cf. niger betiteln. ;)
Viele Grüße
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 6


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'