Seite 1 von 1

Camponotus sp.

BeitragVerfasst: Dienstag 28. Januar 2020, 17:48
von Antspy
Hi!

Wie in einem anderen Thread angekündigt, hier die Bilder der Ameise, die hier sehr flink durch das Haus gelaufen ist. Vielleicht war eine Kolonie im Heizholz, es scheint jedenfalls kein Ausbrecher meiner Kolonien zu sein :)

Fundort: Nördl. Burgenland, Österreich
Wann: Ende Jänner 2020
Wo: Im gut beheizten (Holz-)Haus
Länge: 5.2mm

1.jpg
1.jpg (24.92 KiB) 17385-mal betrachtet


2.jpg
2.jpg (24.79 KiB) 17385-mal betrachtet


3.jpg
3.jpg (23.67 KiB) 17385-mal betrachtet


4.jpg


5.jpg


Wer hat sich denn da ins Warme verirrt?

Edit:
Oder ist es gar keine Camponotus sp., Bilder zu schlecht? Es ist so verdächtig still :)

Re: Camponotus sp.

BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:00
von Boro
Hallo Antspy!
Es ist schon eine Camponotus sp., aber die Fotos sind für eine Bestimmung leider eindeutig zu schlecht. Man könnte jetzt nur einen vagen Verdacht äußern, aber soll man das tun?
Fakten: Burgenland, Holzhaus, Holz zum Heizen? Camponotus fallax wohnt auch hin und wieder gerne in Holzhäusern!! und in gelagertem Brennholz. In Frage käme viell. auch eine Minor-Arbeiterin v. C. ligniperda, die zeigen farblich oft kaum Rotaneile. Versuche einmal hier selbst Vergleiche anzustellen: viewtopic.php?f=48&t=371&p=11554&hilit=Camponotus+fallax&sid=f339f24089ecb337d0fc8bceaa8bf6ce#p11554
L.G.

Re: Camponotus sp.

BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Januar 2020, 11:59
von Antspy
Hi Boro!

Danke schonmal! C. fallax wäre hier nicht das erste Mal zu Gast - das Heizholz ist auch aus der Umgebung, hoffe mal ich habe keine Jungkolonie eingeäschert. Habe mir extra angewöhnt, Holz abzuklopfen bevor es verheizt wird, speziell wenn es morsche Stellen hat. Was auch immer ich mit der Kleinen jetzt anstellen soll, wenn ich sie im Haus wieder freilasse, wird sie wohl von den Katzen geknuspert - und vor dem Haus in Starre fallen. Hm :/