Mycetophylax spp.: „Kleine“ Pilzzüchter (Attini)

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Mycetophylax spp.: „Kleine“ Pilzzüchter (Attini)

Beitragvon Merkur » Mittwoch 16. September 2020, 16:23

Aus dem Myrmecological News Blog: https://blog.myrmecologicalnews.org/202 ... ming-ants/
Variation in the karyotype length and genome size of fungus-farming ants

Das eigentliche Thema der Arbeit, Karyotyp-Länge und Genomgröße dieser Ameisen, ist wohl eher für Spezialisten interessant.
Eindrucksvoll sind Bilder in dem Blogbeitrag. Bekanntlich ist es sehr aufwändig, die Nester der „großen“ Blattschneider-Gattungen, Atta und Acromyrmex, auszugraben.
Aber die „kleinen“, wie die Arten der Gattung Mycetophylax, mit durchschnittlich nur 120 Individuen, machen es den Forschern auch nicht gerade einfach.

0797Nestsuche Mycetophylax-1109.jpg
Danon Clemes Cardoso looking for Mycetophylax spp. Sampling expedition to Rio de Janeiro State, Brazil. (© Mariana Neves Moura)
Einer der Autoren gräbt in einer Küstendüne im Staat Rio de Janeiro.

Mycetophylax morschi-3260-.jpg
Danon Clemes Cardoso with a fungus sampled from a Mycetophylax morschi colony. (© Maykon Passos Cristiano)
Und so sieht das Nest aus!
Eigentlich wären sie nett zu halten, aber vermutlich werden sie nicht so schnell im Handel angeboten. ;)
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2716
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7678

Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste

Reputation System ©'