The Role of Brood in Eusocial Hymenoptera

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

The Role of Brood in Eusocial Hymenoptera

Beitragvon Emse » Donnerstag 6. April 2017, 13:06

The Role of Brood in Eusocial Hymenoptera

So lautet der Titel einer gerade erschienen Arbeit (Schultner, E., Oettler, J., Helanterä, H.) in The Quarterly Review of Biology.

Leider ist (bisher) nur das Abstract frei zugänglich:
Study of social traits in offspring traditionally reflects on interactions in simple family groups, with famous examples including parent-offspring conflict and sibling rivalry in birds and mammals. In contrast, studies of complex social groups such as the societies of ants, bees, and wasps focus mainly on adults and, in particular, on traits and interests of queens and workers. The social role of developing individuals in complex societies remains poorly understood. We attempt to fill this gap by illustrating that development in social Hymenoptera constitutes a crucial life stage with important consequences for the individual as well as the colony. We begin by describing the complex social regulatory network that modulates development in Hymenoptera societies. By highlighting the inclusive fitness interests of developing individuals, we show that they may differ from those of other colony members. We then demonstrate that offspring have evolved specialized traits that allow them to play a functional, cooperative role within colonies and give them the potential power to act toward increasing their inclusive fitness. We conclude by providing testable predictions for investigating the role of brood in colony interactions and giving a general outlook on what can be learned from studying offspring traits in hymenopteran societies.


Die englischsprachige Website bbc.com bietet aber einen überaus unterhaltsamen Vorgeschmack auf das Paper:
http://www.bbc.com/earth/story/20170405 ... uperpowers
  • 2

Emse
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 175

Re: The Role of Brood in Eusocial Hymenoptera

Beitragvon Merkur » Donnerstag 6. April 2017, 16:43

Zu dem von Emse verlinkten Bericht http://www.bbc.com/earth/story/20170405 ... uperpowers

Die Idee, die Brut als eigene Kaste im Ameisenvolk zu betrachten, ist nicht ganz neu.
Über die Beweglichkeit der Larven, von Futterbettel-Bewegungen bis zum aktiven „Einfressen“ in Beuteobjekte (Aphaenogaster) wurde auch in den Foren bzw. im Ameisenwiki schon öfter berichtet.
Nett, dass in dem „earth“-Artikel sogar unsere Entdeckung des Mensariums bei Leptothorax erwähnt wird ;) https://www.myrmecologicalnews.org/cms/ ... &Itemid=61 Siehe auch AWiki: http://ameisenwiki.de/index.php/Ern%C3% ... von_Larven (Beispiel 1).

Larven als Verdauungshelfer für feste Nahrung ist ein ebenfalls lange bekanntes Phänomen. Dass Ameisen ihre Larve beißen können um Hämolymphe zu trinken, wurde beschrieben, nicht nur bei Amblyopone und Leptanilla; auch Temnothorax-Arbeiterinnen beißen ihre Larven. AWiki: http://www.ameisenwiki.de/index.php/Nar ... isenlarven

Insgesamt enthält der Artikel jedenfalls eine schöne Übersicht der Funktionen von Larven in der Ameisensozietät! Man darf auf die Fortsetzung der Untersuchungen gespannt sein.

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1705
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4647


Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'