Invasive species that are NOT wanted in Europe!

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Invasive species that are NOT wanted in Europe!

Beitragvon Teleutotje » Sonntag 16. April 2017, 21:29

Just found the publication of the European Union of 2016 that lists the animal - and plant species that can invade Europe and that should be watched as possible dangerous plants and animals for Europe. It includes the next ant species:

Solenopsis invicta
Solenopsis richteri
Solenopsis geminate
Wasmannia auropunctata
Pheidole megacephala

They also indicate that Ph. megecephala is already introduced in Europe......
  • 3

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 366

Re: Invasive species that are NOT wanted in Europe!

Beitragvon Teleutotje » Dienstag 18. April 2017, 22:58

I did forget to put one species in the list. It is:

Pachycondyla chinensis

A link to the publication: https://data.inbo.be/pureportal/files/1 ... anning.pdf
  • 2

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 366

Re: Invasive species that are NOT wanted in Europe!

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 20. April 2017, 07:55

Just to show that scientists are also human (some think we are a different species...) and are capable to make human mistakes:

Bison bison, the American bison, is referred to as "the American bison" but also a few times as "the European bison", a totally different species......
  • 2

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 366

Re: Invasive species that are NOT wanted in Europe!

Beitragvon Merkur » Donnerstag 20. April 2017, 09:36

Wikipedia: "Der Wisent oder Europäische Bison (Bos bonasus; häufig auch Bison bonasus)..."
Der EU-Bericht wurde von sehr vielen Mitarbeitern formuliert. "Viele Köche verderben den Brei" heißt es so schön. Da sind derartige Fehler unvermeidlich!
Aus meiner eigenen Mitarbeit an Gemeinschaftsprodukten mehrerer oder gar vieler Autoren weiß ich, dass gerade bei sehr umfangreichen Projekten letztlich jeder fast nur noch seinen eigenen Beitrag "im Auge behält". Bei Überschneidungen zwischen den Beiträgen mehrerer Autoren kommt es fast immer zu Unterschieden. Da hilft nur ein sehr akribischer und fleißiger Hauptautor oder Editor. Doch wer mag schon die Entwürfe zu einen so überfrachteten, langweiligen Text wie diesem EU-Produkt wieder und wieder durchlesen um evtl. Widersprüche aufzudecken? - Und dann kommen noch die Übersetzungen in die diversen EU-Sprachen als Aufgabe hinzu! - Mein Mitgefühl gilt sowohl den Beteiligten als auch den Betroffenen, die so etwas dann in die Praxis umsetzen sollen. :roll:

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1705
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4647


Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'