Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Freitag 14. November 2014, 12:10

Auf das Forum http://forum.formiculture.com/ bin ich erst kürzlich aufmerksam geworden.
Es wird von Kalifornien aus betrieben, wurde im September 2013 gegründet, und hat User aus aller Welt, aus USA und Kanada, Costa Rica, Europa, Australien und Tasmanien, Neuseeland, Malaysia, Indonesien, China, Taiwan, ….
Immerhin einen Ameisen-Profi habe ich unter den 163 Usern bereits entdeckt…. :)

Inhaltlich unterscheidet sich das Forum nicht wesentlich von den größeren deutschen und französischen Foren. Es ist weitgehend vergleichbar dem amerikanischen http://antfarm.yuku.com/ -Forum,von dem es einige User abzuziehen scheint, bzw. sind User in beiden Foren aktiv.

Die Forum Rules sind knapp, aber klar:
1. Formiculture.com reserves the right to remove, edit, move or close any thread for any reason.
2. Only one personal account is allowed per user. An extra account used for a business or organization is okay.
3. No posting any messages that are obscene, vulgar, sexually oriented, hateful, threatening, or violate any laws.
4. No posting any spam messages, including excessive posting of messages that add little to no value to the topic of conversation.
5. No harassing or spamming other members/users of Formiculture.com, either through private messages or through email addresses given in confidence by other Formiculture.com users.
6. No posting any deliberately false or misleading information.
7. Post in legible, coherent English, without excessive use of emoticons, slang, chat acronyms, IM shorthand, or short, chat-style replies (e.g., "Oh", "Cool", "LOL", etc.).
8. Buying, selling, or trading queen ants is not illegal in most places, including the US, however, what is illegal a lot of times, is shipping or transporting them. Here in the US it is illegal to ship or transport queen ants across state borders. The scientific community also strongly discourages this because of the harm that can be done to the local ecosystem. Because of this, buying, selling, or trading nonnative queen ants is not allowed on Formiculture.com.

Wer genügend Zeit hat, kann ja gelegentlich reinschauen. ;)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Trailandstreet » Freitag 14. November 2014, 14:16

Was ich daran echt schade finde, ist dass man die Ameisen nicht kaufen kann. Da gibts echt schöne Camponotus in der Wüste.
Ich bin dort zwar schon eine Zeit lang dabei, lese aber eher unregelmäßig bis selten.

Bei den Bastelberichten sieht man aber auch, dass die Amerikaner schon einen etwas anderen Geschmack haben...
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1617

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Montag 12. Januar 2015, 12:26

Hier hatte ich ja auf das neue amerikanische Forum http://www.formiculture.com/ aufmerksam gemacht.
Es hat mich inzwischen etwas enttäuscht (bin auch nur stiller Mitleser). Der Betreiber „dspdrew“ nutzt es wohl überwiegend zur Reklame für sein Ameisenhaltungs-Zubehör. Ansonsten ist der Inhalt nicht so sehr von dem deutscher Foren verschieden.

Ein User deutscher Foren trägt nun die Ressentiments gegen mich auch in dieses amerikanische Forum:
http://www.formiculture.com/index.php/t ... t-keeping/
„One of the major participants of those discussions even claims that he is bullied and hunted by a "mob of people" that try to silence him.”

Dass man damit den letzten Berufs-Myrmekologen aus den deutschen Foren zu vertreiben sucht, stört keinen unter denen, die jetzt das Große Wort führen. :roll:
Siehe auch die Diskussion im formiculture-Forum!

Nur zur Information!

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Dienstag 13. Januar 2015, 20:37

Es ist schon grotesk zu nennen:
Da postet Colophonius in seinem langen Beitrag über „German ant keeping!“ im Formiculture-Forum einen einzigen Satz (von mir fett hervorgehoben):
„The German (and Swiss and Austrian) ant community is pretty large and divided into several forums. This is the final result of the mentioned discussions that often became toxic very quickly. One of the major participants of those discussions even claims that he is bullied and hunted by a "mob of people" that try to silence him.

Den habe ich hier zum Anlass genommen darauf hin zu weisen, dass er damit die „heimischen“ Streitereien ins amerikanische Formiculture-Forum getragen hat.

Die Folge ist eine riesige Diskussion, in der natürlich auch Barristan und Diffeomorphismus ihre Scherflein beitragen müssen. Teleutotje hat es gewagt, einiges klarzustellen, und wird verbal verprügelt. Man ist ja soooo tolerant! :D

Ich habe hier im AP die Bemerkung fallen lassen „Der Betreiber „dspdrew“ nutzt es wohl überwiegend zur Reklame für sein Ameisenhaltungs-Zubehör.“
Das wird genüsslich im Formiculture-Forum breitgetreten. Mag sein, dass ich bei den ganzen ungewohnten Nicks und den vielen Beschreibungen von neuen Nesttypen und neuen Kunstfutter-Formulierungen etwas falsch zugeordnet habe. Aber der Forenbetreiber selbst schreibt: „Actually I sell ants in the "Market Place" subforum along with a few other members, but I don't think they would be considered accessories.”- Sicher nicht. Und falls Sie, dspdrew, wirklich keine kommerziellen Interessen haben, bitte ich um Entschuldigung für mein Missverständnis. – Einer meiner deutschen Freunde im Formiculture wird das sicher dort gebührend vermerken. Ich bin da ja kein Mitglied.

Ja, dieser Thread: Da wird über Stunden und Tage in (n+1)ter Auflage diskutiert, was in den deutschen Foren viele Male wiedergekäut wurde. Was eine Verschwendung von „Humankapital“! :roll:

Dabei trifft man auch im Formiculture auf wirklich interessante Themen, so z. B. http://www.formiculture.com/index.php/t ... entry10373
Die auch in D und in den Alpen vorkommende „Blattlaus“ Paracletus cimiciformis findet man immer wieder in Nestern von Tetramorium-Arten. Nun wurde beobachtet, dass die gelbe Form in den Ameisennestern die Larven ansticht und Hämolymphe saugt. http://www.ameisenwiki.de/index.php/Dat ... s_MAck.jpg

Die Originalarbeit ist nur gegen Gebühr einsehbar. Einen Vorgeschmack gibt ein Beitrag bei National Geographic: http://phenomena.nationalgeographic.com ... -clothing/
So bald ich Näheres weiß, habe ich vor, hier darüber zu berichten.
Z.B. macht die Laus einen Wirtswechsel durch, während dessen sie auf der Pistazie (Pistacia terebinthus) Gallen erzeugt, dann auf Graswurzeln übergeht. Wo aber im deutschen Verbreitungsgebiet von Paracletus gibt es die Pistazie?

MfG
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 14. Januar 2015, 08:53

Naja, was soll man dazu noch sagen......?

Was die Paracletus angeht, könnte man ja meinen, sie würde vielleicht auf andere "Nüsse" ausweichen, da sie aber in Gallen in den Blättern lebt, kommt ja praktisch jeder andere Baum/Strauch in Frage.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1617

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Mittwoch 14. Januar 2015, 10:46

Hallo Trailandstreet,

Ganz so einfach ist es leider nicht! ;) Es gibt sehr enge Bindungen zwischen Pflanzenart und Gallenerzeuger, Wirtsspezifität!
Einen kleinen Eindruck mag diese Seite vermitteln: http://offene-naturfuehrer.de/web/H%c3% ... andra_Kehl)

Hier ist eine sehr große Seite zum Thema: http://www.pflanzengallen.de/index.php
Mit dem dt. oder wiss. Namen einer Pflanze kommt man zu jeweils mehreren Gallenerzeugern, nicht nur Blattläusen, auch Gallmücken, Milben, Pilzen, die auf der Pflanze jeweils Erzeuger-typische Gallen verursachen. Aber schon auf einer nächstverwandten Pflanzenart gibt es andere Gallenerzeuger.

http://www.pflanzengallen.de/suche.php
Allein an Pistazie (Pistacia terebinthus) gibt es etliche Gallentypen und –verursacher. Paracletus ist in diesem Verzeichnis nicht enthalten.
Häufiger trifft man im Mittelmeerraum Pistacia lentiscus (Mastix-Baum) an, ebenfalls mit etlichen Gallentypen, die von verschiedenen Blattläusen verursacht werden.

Ich versuche dranzubleiben!

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 14. Januar 2015, 11:40

Das hab ich auch so befürchtet. Was mich daran allerdings schon wieder fasziniert, ist dass es einen Zweijahresrhythmus mit unterschiedlichen Zwischenstadien gibt. Ein Jahr so, das nächste Jahr anders. Da möchte man auf den ersten Blick glauben, es handle sich um zwei verschiedene Tiere.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1617

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Donnerstag 15. Januar 2015, 15:28

Über die neuen Erkenntnisse zu der Wurzellaus Paracletus cimiciformis, die an Ameisenlarven Hämolymphe saugen kann, habe ich hier ausführlich berichtet:
viewtopic.php?f=23&t=829#p5776

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Freitag 30. Januar 2015, 12:24

Ameisenhaltung international, bei eusozial

http://eusozial.de/viewtopic.php?f=4&t=3187
Hier wird ein interessantes Interview mit einer kanadischen Ameisenhalterin aus dem amerikanischen formiculture-Forum geführt.
(ins Deutsche übersetzt; recht lang!)

Man soll ja gelegentlich über den Tellerrand blicken ;) , und ich bin gespannt auf weitere Interviews mit Usern jenes Forums.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Merkur » Sonntag 8. Februar 2015, 20:10

Hier geht es weiter; ein Interview mit dem Gründer des amerikanischen Formiculture-Forums.

http://eusozial.de/viewtopic.php?f=4&t= ... 199#p32199


MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2672
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7542

Re: Ein weiteres internationales Ameisenforum (engl.)

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 9. April 2015, 11:26

Ich bin gerade auf einen doch recht interessanten Thread hier gestoßen.

Ein paar doch recht interessante Lösungen, die ich auch noch nicht kannte, sind auch dabei. Vor allem für semiclaustral gründende Arten.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1617


Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Reputation System ©'