Seite 1 von 10

Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Dienstag 29. September 2015, 20:08
von Merkur
Es gibt in Foren ja Threads mit Titeln wie "Erkenntnisse des Tages" oder so ähnlich.
Ich möchte hier einen Thread einrichten mit einem etwas anderen Spektrum, vielleicht mehr auf aktuelle Vorgänge hinsichtlich Ameisen und deren Haltung bezogen, weniger auf "private" Einsichten und Erlebnisse.

1. Beispiel: Die Überwinterung von Ameisen aus gemäßigtem Klima ist nicht verhandelbar. Entweder braucht die Art eine Überwinterung zur rechten Zeit, mit der richtigen Dauer und den richtigen Temperaturen, oder sie braucht keine Winterruhe. Anpassung an das Vorhandensein mehr oder weniger geeigneter Überwinterungsquartiere kann man von den Ameisen nicht erwarten. Von sehr wenigen Arten, besonders aus Südeuropa, weiß man Genaues. Wo man es nicht weiß, kann man nur probieren.

2. Beispiel: Arten kann man nicht nach dem Lotterie-Verfahren bestimmen. Entweder man bestimmt nach einem guten Schlüssel, oder man lässt es. Ausnahme sind einige sogar nach Fotos gut erkennbare Arten wie Dolichoderus quadripunctatus oder Polyergus rufescens. Manchmal geht es auch mit Erfahrung, wenn man die betr. Art gut kennt.

3. Beispiel: Wenn Du auf einem Foto außer einem winzigen, verwaschenen Fleck nichts siehst, können andere auch nicht mehr erkennen.

Es gibt sicher viele weitere Beispiele! ;)

MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Mittwoch 30. September 2015, 12:24
von Trailandstreet
Weil wir grade bei vagen Bestimmungen sind....

Ameisen und deren Größe:
manchmal ist es ja gar nicht so einfach. Man bekommt zwar ein Foto, auf dem man schon mal eine grobe Eingruppierung vornehmen kann, aber dann bekommt man dazu Größenangaben wie 1-2mm oder gar 1-2cm oder gleich 2-3cm. Da mag einem vor so einem Kaliber schon Angst und Bang werden.
Entweder haben wir es dann mit etwas eingeschleppten oder einer neuen Art oder etwa nur mit der "gefühlten" Größe zu tun.
Oder ist jetzt etwa mal eine Myrmica zur Manica mutiert?
Da kann es einem manchmal schon so gehen, wie seiner Zeit Loriot mit dem Frühstücksei mit den "gefühlten" Minuten

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2015, 09:04
von Merkur
Was sagt man zu einer Taufliege am Schnapsglas? - "Geh weg, Kleines, für Alkohol bist du noch zu jung!" :D

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2015, 16:56
von Trailandstreet
Eine Woche voller Supersonderangebote im Baumarkt, wegen Ausverkauf, heißt nicht nur, dass man sich viel gespart, sondern letztendlich doch auch viel ausgegeben hat.
Andererseits hätt ich vieles sowieso gebraucht und kann nun wieder einiges fertig machen.

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2015, 19:43
von Merkur
@ Trailandstreet:
Wo gibt's eigentlich noch einen "Ausverkauf"?? -Ich dachte, das heißt jetzt Sale,Sale,Sale (gesprochen wie der Fluss Saale; wir sind ja in Deutschland!). :crazy:

Ah, sorry, Du lebst ja in Österreich! :D

MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2015, 08:47
von Merkur
Eigentlich ist diese unsere Erde viel zu schade für die Menschheit! - Seht die Reste noch heiler Natur an, und das, was der ach so weise Mensch (Homo sapiens) in seiner Gier allerorten daraus macht. :(

Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2015, 10:43
von nortorn
Falls es "Außerirdische" gibt, und diese in 20.000 Jahren mal vorbei schauen, werden sie ein perfektes Beispiel dafür sehen wie man es nicht macht.
Was Milliarden Jahre zur Entstehung brauchte und schon lange besteht, haben wir in weniger als einem Jahrtausend beinahe restlos zerstört.
Kaum ein Tier geht mit seinem Lebensraum derart destruktiv um.

Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine Planet den anderen: "Sag mal, du siehst aber schlecht aus. Bist du krank ?" "Ja", ich habe Homo sapiens." "Hab` ich auch mal gehabt. Das geht schnell wieder vorbei !"

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2015, 11:30
von Steffen Kraus
Hallo,
wie es endet, zeigen die Osterinseln!
Gruß Steffen

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2015, 18:55
von Trailandstreet
Da ist es manchmal noch recht frühlingshaft warm, doch manche Arten zeigen doch gewisse Anzeichen von beginnender Winterruhe. Formica pratensis sonnen sich noch, samt alaten, auf dem Hügel. Meine Formica cunicularia haben kaum noch Larven und furagieren nur noch geringfügig, Temnothorax und Leptothorax findet man eher im Nest, als in der Arena, sogar die gründenden Myrmica rubra Gynen haben sich quasi eingemauert.
Nur die Messor, die dank Heizung noch einige warme Herbsttage genießen spazieren noch fleißig durch die Arena.

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2015, 19:18
von Merkur
Wenn sich jetzt im Anfang Oktober Formica pratensis noch mit Alaten auf der Nestoberfläche sonnt, dann ist da mit dem Jahreszyklus aber gründlich etwas durcheinander geraten! Das ist ja wohl eine Freilandbeobachtung.

MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2016, 15:42
von Merkur
Ob Ameisen wie Lasius niger, die im Boden nisten, zum Furagieren nicht lieber nach oben laufen, zur Bodenoberfläche, anstatt die Wendeltreppe ins Tiefgeschoss zu nehmen? :?:

MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 23. Mai 2016, 10:37
von Merkur
Deutsche Trivialnamen
Es ist ausgesprochen hilfreich, gelegentlich die Wikipedia zu konsultieren. Nicht alles stimmt, was da angegeben wird. Aber gestern habe ich eine Menge für mich neuer deutscher Trivialnamen für Pflanzen gefunden, die ich bisher unter einem oder zwei deutschen Bezeichnungen bzw. unter dem wissenschaftlichen Namen kannte.
Auch bei Ameisen ist der Erfindungsreichtum hinsichtlich Trivialnamen beachtlich. :roll:

MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 23. Mai 2016, 18:19
von Trailandstreet
Ich hab mir kürzlich, als ich so meine Lasius flavus Gyne mit ihren Pygmäen betrachtete, so meine Gedanken zu den Vorteilen claustraler Gründung gemacht.
Irgendwie machen aber alle den Anschein, erst einmal versteckt Ressourcen zu sammeln, bis sie dann mit genügend "Arbeitskraft" ausgestattet, plötzlich das Gaspedal voll durchtreten.
Gerade Lasius scheinen darin Meister zu sein. Das erste Jahr wird etwas verhalten eine Basis geschaffen und dann wird wohl sämtliches Protein in (Wo)manpower umgesetzt.

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2016, 15:16
von LynnLectis
Merkur hat geschrieben:Deutsche Trivialnamen
Es ist ausgesprochen hilfreich, gelegentlich die Wikipedia zu konsultieren. Nicht alles stimmt, was da angegeben wird. Aber gestern habe ich eine Menge für mich neuer deutscher Trivialnamen für Pflanzen gefunden, die ich bisher unter einem oder zwei deutschen Bezeichnungen bzw. unter dem wissenschaftlichen Namen kannte.
Auch bei Ameisen ist der Erfindungsreichtum hinsichtlich Trivialnamen beachtlich. :roll:


Tja, die Sprache "lebt" und hält sich nicht unbedingt an wissenschaftliche Regeln, auch nicht immer an die Grammatik. :D

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2016, 17:14
von Merkur
Meines Wissens bietet jedes Forum die Möglichkeit, Beiträge für einige Zeit (meist wohl 1 Tag) zu korrigieren (ändern; bearbeiten). Ich nutze das regelmäßig,
und ich möchte mir wünschen, dass von dieser Möglichkeit häufiger Gebrauch gemacht wird.
Besonders angebracht erscheint mir die Kontrolle bei Beiträgen via Handy: Da ist die Autokorrektur wohl oft sehr überfordert! :roll:
Gerade las ich diese tolle Information, die mir zu meinem "Gedankensplitter" Anlass gab:
".... habe ich sie im garten gefunden mit ungefähr 400+ Arbeiterinnen es sind Unmengen an Kontogruppen und larven."
Ich nenne weder Ort noch Verfasser; es soll nur ein Beispiel sein für eine Vielzahl von merkwürdigen Äußerungen, die man hier auflisten könnte!
PS: Nach einigem Grübeln sollte das wohl "Kokonpuppen" heißen.?
MfG,
Merkur

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 10:58
von Merkur
Willst Du viele „Danke-Punkte“ sammeln, poste Deine Beiträge in mehreren Foren. Dann können sich Deine Verehrer auch mehrmals für denselben Beitrag bedanken. :D

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 11:13
von Trailandstreet
Manchmal bekomm ich es mit mir selbst schon beinahe mit der Angst zu tun.
Da geht man völlig unvoreingenommen durch den Wald und erspäht aus aufrechter Position eine Temnothorax im Moos. Nebst Nest in einer Walnuss natürlich.
Was macht auch so eine einzelne Nuss allein im Wald?
BildBild

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 11:14
von Maddio
Merkur hat geschrieben:Da ist die Autokorrektur wohl oft sehr überfordert! :roll:


Ich kenne einen ähnlichen Fall.

Jemand will seiner Freundin schreiben, "beweg' deinen eleganten Körper zu mir", die Auto-Korrektur macht da raus: "beweg' deinen Elefanten Körper zu mir" :fettgrins:.

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 11:22
von Trailandstreet
Ob es sich in diesem Fall wohl im entferntesten um eine Holzameise handelt?Bild

Re: Gedankensplitter

BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 23:13
von LynnLectis
Apropos Schnitzen - ich selbst schnitze auch gern - hier eine Schnitzerei meines Vaters, gut eingefangen im Foto, das Licht hat Bewegung reingebracht:

Pferd Figur geschnitzt2 verkleinert.jpg