Kennt ihr das auch von euch?

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Kennt ihr das auch von euch?

Beitragvon LynnLectis » Dienstag 24. Mai 2016, 16:37

Hallo zusammen

Habt ihr das auch schon festgestellt, dass ihr als Angehörige oft früher als der Arzt merkt, wenn ein Familienmitglied ernsthaft krank ist? Ich erlebte das immer wieder, wusste einfach, dass etwas Ernstes dahintersteckt, schickte das Familienmitglied vergeblich und ohne Resultat zum Arzt, bis ungefähr 1 Woche später bei einer erneuten Konsultation, die ich verlangte, die Ärzte auf einmal im bildgebenden Verfahren das Besagte entdeckten. Und heute war es wieder so. Die erste Ärztin fand nichts, aber der Hausarzt eine Woche später jetzt doch, meine Mutter hat wieder eine Lungenentzündung, zum Glück früh entdeckt, weil ich so früh auf Abklärung bestand. Schließlich ist sie schon 81.

Man sollte mehr auf die Angehörigen hören, finde ich, auch wenn der Arzt beim Abhorchen noch nichts merkt. Niemand kennt den Betreffenden so gut wie nahe Verwandte, die jede Veränderung in Ausdruck und Haltung gleich bemerken. PflegerInnen im Altersheim haben auch ein gutes Auge dafür, wie ich erfuhr. Sie merken schon vorher, wenn es bei den Betreuten kritisch wird. Da sind sehr subtile Signale vorhanden, die ein Arzt im Schnelldurchlauf noch nicht feststellen kann. Aber im Umgang mit dem Betroffenen wird spürbar, wenn jemand ernstlich krank ist, es aber selbst nicht bemerkt oder bagatellisiert. Meine Mutter gehört leider dazu, ich muss ihr den Arzt geradezu aufnötigen und sie ins Spital zwingen, wenn sie die Behandlung verweigern will. Ich hole mir Schützenhilfe aus der Verwandtschaft, damit sie überstimmt wird und von allen Seiten her sorgevoll bedrängt wird und dann nachgibt. :P
  • 0

LynnLectis
Mitglied
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 12. April 2015, 22:22
Bewertung: 378

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'