Anregung: Begründungen beim Bestimmen!

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Anregung: Begründungen beim Bestimmen!

Beitragvon Colophonius » Samstag 17. Mai 2014, 20:07

Hallo,

hier im Forum tauchen ja oft Bestimmungsfragen auf oder es werden Fotos von fertig bestimmten Ameisen gepostet.

Ich selbst habe leider relativ wenig Ahnung von der genauen Bestimmung von Ameisen, daher frage ich mich oft: wieso ist das jetzt denn eine Lasius x und nicht Lasius y? Es wäre sehr praktisch, wenn man bei den Bestimmungen einfach mal schreiben könnte, wieso man jetzt auf diese Art tippt oder wieso gerade nicht.

Viele Grüße,
Colo
  • 1

Colophonius
 

Re: Anregung: Begründungen beim Bestimmen!

Beitragvon Alimato » Samstag 17. Mai 2014, 23:29

Hi

ich bin auch nicht besonders sicher beim bestimmen von Ameisen
um einen kleinen Einblick davon zu bekommen, was die eine von der anderen Art unterscheidet, bin ich damals auf diese Seite gestoßen und fand sie ziemlich spannend gemacht.

Allerdings wird hier nicht auf Verhalten, Habitat, usw., eingegangen.

Man klickt sich einfach im Ausschlussverfahren durch die verschiedenen Merkmale bis man bei der betreffenden Art angelangt ist …. oder auch nicht... hier merkt man schon wie schwer es sein kann eine von der anderen Art mit Bestimmtheit zu unterscheiden.

Taxonomy of French Ants

Lg Alimato
  • 1

Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum.
Alimato
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 17:59
Bewertung: 210

Re: Anregung: Begründungen beim Bestimmen!

Beitragvon Boro » Sonntag 18. Mai 2014, 08:58

Die Begründung einer Bestimmung ist eine interessante Idee - die übrigens in Einzelfällen schon vorgenommen wurde (vor allem v. Merkur). Abgesehen vom zusätzlichen Arbeitsaufwand stelle ich mir die Umsetzung in vielen Fällen schwierig vor: Macht man es kurz und allgemein, wird der Betrachter wenig davon haben, macht man es ausführlich (sofern die Bildqualität das zulässt), sollte man fast eine Kurzfassung v. SEIFERT vorlegen und das bedeutet u. U. reichlich Arbeit.
Ein Beispiel: Camponotus piceus, eine seltene Art in Mitteleuropa, die kaum jemand gesehen hat. Ich erkenne sie sofort (aber nur, weil ich sie im Garten habe u. auch sonst unzählige Male beobachten konnte), sie ist unverwechselbar, aber wie erkläre ich jemandem, der sie noch nie gesehen hat, dass es sich um diese Art handelt?
1. Müsste man feststellen, dass es sich überhaupt um die Gattung Camponotus handelt. SEIFERT (S. 150): "Scapusgrundgelenk deutlich hinter dem Clypeushinterrand gelegen. Öffnung der Metapleuraldrüse fehlend." Mit hoher Sicherheit wird man diese Merkmale auf einem Foto nicht sehen können. Damit könnte man dem Fragesteller gegenüber schon einmal nicht punkten.
2. C. piceus ist klein (Arbeiterinnen zw. 5 u. 7 mm), schwarz glänzend und als besonderes Merkmal dient das Propodeum: Es erscheint durch eine Einschnürung vom Thorax deutlich abgesetzt und fällt nach hinten in konkaver Ausführung steil ab. Dieses deutliche Merkmal haben (nach meinen bisherigen Sichtungen) bei den Camponotini C. piceus, C. lateralis und C. dalmaticus gemeinsam, siehe: viewtopic.php?f=48&t=383, viewtopic.php?f=48&t=385, viewtopic.php?f=48&t=374

Wenn man eine Begründung ernst nimmt, wird die Sache eher kompliziert. Wenn man sich so viele Jahre mit Ameisen beschäftigt, erkennt man eine ganze Reihe heim. Arten im "Vorbeigehen". Schwer zu bestimmende Arten, z. B. die meisten Lepto-/Temnothorax Arten, Myrmica- oder Lasius-Arten muss man unter das Bino legen, anders geht´s nicht. Bei manchen kann man in der Natur nur die Gattung ohne Zweifel bestimmen, etwa bei Tapinoma sp. od. Plagiolepis sp.
L.G.Boro
  • 2

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2397

Re: Anregung: Begründungen beim Bestimmen!

Beitragvon NIPIAN » Sonntag 18. Mai 2014, 10:36

Hoi,

prinzipiell stimme ich Boro zu. Jeden Schritt einzutippen ist ein gewaltiger Batzen Arbeit. Zumal man nach einiger Zeit den Seifert 1:1 hier im Forum findet. Und ob er damit einverstanden sein wird ^^...
Was wir bislang noch nicht haben: Links zu hilfreichen Seiten, um selbst noch einmal vereinheitlicht nachsehen zu können, worin die Unterschiede bestehen.
So zum Beispiel das Antweb.

Unter dem Reiter Regions - Eurasian - Austria kann man z.B. den Bestimmungsthread von Tabernakel vor einiger Zeit nachvollziehen.

Wobei - je besser die Photos sind, umso eher wird es zu interessanten Diskussionen mit den Abwägungen der jeweiligen Bestimmungsmerkmalen kommen. Also, her mit den entsprechenden Photos :)!
  • 2

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:43
Bewertung: 573


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'