Rätsel-Thread

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Anolis » Sonntag 6. August 2017, 13:09

Jetzt hab' ich die ganz hinten noch entdeckt...
Sind es vielleicht acht?
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 28

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Montag 7. August 2017, 09:41

Ein wenig Raten wäre es schon gewesen, aber es gibt auch ein paar sichtbare Indizien.
Insgesamt sind es sechs Pflanzen, alle mehrtriebig gezogen, wie Anolis richtig vermutet hat.
Wir haben sechs verschiedene Sorten gekauft, von links nach rechts:
Fleischtomate (die großen Früchte sind erkennbar); Längliche Kirschtomate (die kleinen, roten Früchte); Andenhörnchen (große, längliche und bereits rote Früchte). Im linken Teil, bis zu dem Brett, das das Beet unterteilt, sind die drei Fruchttypen zu erkennen. Dann folgen nach rechts: Cocktailtomate; Strauchtomate; Rispentomate. Diese drei sehen sich recht ähnlich.
Die vielen Stützstäbe wurden nötig, als dank der anscheinend günstigen Witterung die untersten 2-4 Seitentriebe immer höher wuchsen. Für drei Haupttriebe musste ich sogar grüne Bohnenstangen einsetzen, weil sie fast 2 m hoch wurden. :roll: Nun sind alle gekappt, denn was jetzt noch blüht, würde kaum noch reif werden.
Weiter oben wurde alles ausgegeizt.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1726
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4702

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Montag 21. August 2017, 16:57

Rätsel

Fast täglich stoße ich auf Rätselhaftes in meiner Umgebung:

Rätsel-920.jpg
Rätsel
Zu welcher Pflanze gehören diese „dornigen“ Teile, was wird daraus?

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1726
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4702

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Emse » Montag 21. August 2017, 20:29

Als Kind haben mich diese Pflanzen mal brennend interessiert, heutzutage ist es eher der "gute Stoff", der sich daraus gewinnen lässt.

Hoffe, ich setze mich mit meiner Antwort nicht in die Nesseln. ;)
  • 0

Emse
Mitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 180

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Anolis » Montag 21. August 2017, 21:15

Hi,
Das sieht für mich doch sehr nach einer jungen Gurke aus. Je nach Sorte haben die anfangs oft diese „Stacheln", die oft im Laufe der Zeit wieder verschwinden.

LG
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 28

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Montag 21. August 2017, 21:45

Sieht für mich auch eher nach einer Feldgurke aus.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1290

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Dienstag 22. August 2017, 09:35

Lösung: Gurkenblüte

Anolis und Trailandstreet haben Recht: Es ist der Fruchtknoten der -sogar hübschen- Blüte einer "Bauerngurke",
und links davon eine Ranke mit dünneren "Haaren".

Gurke-920.jpg
Gurkenblüte
Die Pflanzen wuchern heuer unglaublich, sind jetzt über zwei Meter hoch an dem Gestell aus grünen Bohnenstangen. So hatte ich sie
im Gegenlicht, wobei mir die an der Basis merkwürdig bauchigen Haare auffielen. Sie vertrocknen an der reifenden Gurke. Die Blüten
sind alle weiblich, entwickeln sich ohne Bestäubung zu Früchten (Wunder der Pflanzenzüchtung!). Sie sondern aber Nektar ab und
werden eifrig von Honigbienen besucht, sogar wenn sie tief im Laub versteckt sind. Und täglich gibt es Gurkensalat... :roll:
MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1726
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4702

Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'