Rätsel-Thread

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Donnerstag 28. September 2017, 13:37

Ja, das Rätsel ist bereits gelöst: Myrmica rubra.
Bestimmungsmerkmale:
1. Von der Ansatzstelle leicht gebogene Scapi, von innen nach außen an Breite zunehmend
2. Kurze Propodealdornen, das sieht man nicht so gut, weil sie etwas aufwärts gerichtet sind
3. Vor allem der oberflächlich glatte Postpetiolus (der ist übrigens bei den Gynen nicht glatt)
nicht sichtbar ist der nach hinten gleichmäßig abfallende Petiolus, bei M. ruginodis gibt´s hier einen stufenförmigen Abfall (u. lange Propodealdornen)
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2142

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Freitag 29. September 2017, 14:41

Was habe ich hier wohl fotografieren wollen?

Rätsel-957.jpg
Rätsel
Es war in Südhessen, Ende August '17, und es lässt sich bis zur Art "bestimmen". :)

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Anolis » Freitag 29. September 2017, 18:52

Das dürfte wahrscheinlich Papilio machaon sein, wenn ich mich nicht irre...
Die Unterart vermag ich aber leider nicht zu bestimmen :roll:

LG und schönen Abend noch :)
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 40

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Freitag 29. September 2017, 19:46

Glaube ich auch, der Schwalbenschwanz.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2142

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 30. September 2017, 09:26

Gelöst: Anolis hat es schon richtig gesagt. Die beiden roten Flecken auf den Hinterflügeln sind charakteristisch für den Schwalbenschwanz!
Wir sind durch das NSG Hergershäuser Wiesen gestreift, als uns der Falter auffiel. Er flatterte etwas "merkwürdig" herum, ging immer wieder zu Boden, ohne sich richtig hinzusetzen. Ich bin eine Weile mit der Kamera hinterher, bis ich mal zum Schuss kam. Das Ergebnis war das gezeigte Bild: Irgendwie wurden beim Auffliegen nur kleine Teile des Tieres +/- scharf.
Meine Vermutung: Die großflächige Wiese war kurz zuvor gemäht worden; es gab kaum noch Blüten. Vielleicht war der Falter bereits von Hunger geschwächt und hat sich nur noch recht mühsam fortbewegen können. Später, in vielleicht 500 m Entfernung, fiel uns ein weiterer Schwalbenschwanz durch ähnliches Verhalten auf.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 7. Oktober 2017, 16:47

Was stört mich hier? :roll:

Seniorin von Hornissen zu Tode gestochen
http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... ochen.html
Ich kopiere mal das Bild ein:

japanerin-stirbt-durch-hornissenstiche[1].jpg
aus dem Nachrichten-Beitrag
Bildunterschrift: Hornissen gelten als besonders aggressiv. (Quelle: Westend61/imago)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Teleutotje » Samstag 7. Oktober 2017, 18:48

How a small group of Lepidoptera, butterflies, with bare wings and black and yellow colors, is taken as example of Hymenoptera - Vespidae, wasps. :behappy:
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 373

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 7. Oktober 2017, 19:37

Steffen Kraus (in der Bewertung) und Teleutotje haben Recht! Diese fluffige "Hornisse" tut keinem etwas zuleide.
Es ist ein Hornissenschwärmer, genauer Hornissen-Glasflügler (Sesia apiformis).

Ich hab's als "Rätsel" hier gepostet, obwohl auch "Lach' mal wieder" passen könnte.
Aber immerhin kam eine alte Dame auf unschöne Weise ums Leben, durch echte Hornissen (in Japan sicher eine andere Art als bei uns),
und außerdem weiß man bei solchen Fehlgriffen in den Nachrichten oft nicht, ob man lachen oder weinen soll! :roll:
Danke für's Mitmachen!

Schönen Sonntag wünscht
merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Samstag 7. Oktober 2017, 20:24

Durch die Japanische Riesenhornisse kommen tatsächlich jedes Jahr einige Leute um Leben. Warum hier gerade um eine Seniorin soviel Aufhebens gemacht wird, ist nicht ganz klar, denn es kommen dort schließlich auch jungere ums Leben.
Kommt halt leider immer drauf an, welcher Sensationsreporter gerade was aufschnappt.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Sonntag 22. Oktober 2017, 19:11

Heute mal etwas ganz anderes. Es geht um einen ziemlich gebräuchlichen Stoff in zugegebenermaßen besonderer Verwendung.
IMG_4923.jpg
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Emse » Sonntag 22. Oktober 2017, 21:22

Ich komm nicht drauf - Glas- oder Kunststoff(splitter)? Recyclingmaterial?
  • 1

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 258

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 24. Oktober 2017, 11:41

Um mal etwas nachzuhelfen, ja es ist Glas.
Recyclingmaterial? Naja, ich denke nicht, dass Sie das in dieser Menge extra hierfür hergestellt haben.
Aber immerhin ist es Teil einer Ausstellung.

Ich hoffe, ich hab nicht zu viel verrraten ;)
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Emse » Dienstag 24. Oktober 2017, 14:30

Trailandstreet hat geschrieben:Aber immerhin ist es Teil einer Ausstellung.


"Ausstellung": Ein Kunstwerk? Documenta? Kassel? edit: Köln? Neues Kunstforum? Förderband? ;)
  • 0

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 258

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 25. Oktober 2017, 08:26

Scheint wohl schwieriger zu sein, als ich gedacht habe. Vielleicht wäre es einfacher gewesen, wenn man gewusst hätte, dass ich am WE in Tirol war.

Dann will ich mal auflösen. Es ist ein Teil der Ausstellung in den Kristallwelten (Svarowski, Wattens), eine Galswand, die mit ca 12t geschliffenen Glas-Kristallen befüllt ist.
Da ich mir nicht vorstellen kann, dass diese extra hierfür produziert wurden, war ich mir mit dem Recyclingmaterial nicht so sicher. Ich denk mal, dass das einfach Ausschuss war, der sowieso dauernd anfällt.

Ursprünglich war ich ja nicht sehr interessiert daran, die Ausstellung zu besuchen, ein paar Exponate waren aber schon sehenswert.
Hauptsache der Frau hat's gefallen ;)
  • 3

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Donnerstag 26. Oktober 2017, 14:33

Nun mal wieder zu einem Bio-Rätsel:

Rätsel_810.jpg
Was stimmt da nicht?
Beobachtet im Botanischen Garten auf der Isla Madre im Lago Maggiore am 18.10.2017.
Es könnte aber in fast jedem Bot. Garten auch bei uns so anzutreffen sein. ;)

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Emse » Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:24

Da hat sich dieser "Täuschling" aber ein nettes Plätzchen ausgesucht... ;)
  • 0

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 258

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:55

Da sollte wohl etwas blühen und nicht die Schwammerl wachsen.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1040
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1350

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Emse » Samstag 28. Oktober 2017, 10:58

Und wo ist der nach Zitronen duftende Teebaum geblieben? Den hat der kleine Pilz doch wohl nicht plattgemacht? :D
  • 1

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:51
Bewertung: 258

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 28. Oktober 2017, 16:23

Nach dem Schild zu urteilen, sollte da ein Strauch oder Baum aus der Fam. Myrtaceae stehen, der "Myrtengewächse". Die Pilzgruppe passte aber absolut nicht zu diesen Pflanzen. Dazu gehört u. a. die Gattung Eucalyptus. Zu der angegebenen (mir bisher unbekannten) Gattung Leptospermum gibt es bei Wikipedia viel zu lesen.
Die Originalpflanze ist wohl eingegangen. Der Hallimasch gedeiht v.a. auf Totholz, also wohl auf den Resten des Leptospermum. Hallimasch (es gibt auch bei uns mehrere Arten) kann auch bereits geschädigten Bäumen den Garaus machen.
Für kosmetische Zwecke, Hautpflege oder Vertreibung von Stechmücken dürfte dieser Pilz allerdings weniger geeignet sein. :D

MfG,
Merkur
(Edit zur Bewertung durch Emse: Der Hintergrund im Bild ist eine Steinmauer!)
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Dienstag 31. Oktober 2017, 11:51

Rätsel: Welchem Zweck hat die merkwürdige Struktur gedient?

Kürzlich haben wir im Tessin eine uralte, aus groben Granitsteinen errichtete Siedlung besucht, ein paar am Steilhang
und zwischen riesigen Felsblöcken angeordnete Gebäude, etwa 600 Jahre alt.

1-WFRätsel-127.jpg
Ein Wohngebäude,
das unter und neben einem Felsblock angelegt ist. Das Bild soll zeigen, wie die groben Granitsteine trocken aufgemauert sind,
und wie mit solchen Steinplatten das Dach abgedeckt ist.

Nicht weit davon findet sich das gefragte Bauwerk:

2-WFRätsel-123.jpg
Die rätselhafte Struktur von oben.
Die ummauerte und zum Tal hin von einem Felsklotz abgeschlossene Fläche umfasst ca 100 bis 150 qm.

3-WFRätsel-124.jpg
Der einziger Zugang von außen
ist eine quadratische Öffnung unten in der Seitenwand, die man allerdings nur kriechend passieren könnte.

Wozu hat diese Struktur wohl gedient? (Es ist keine normalerweise in den alten Siedlungen anzutreffende Anlage). :)

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1809
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4932

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'