Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Reber » Freitag 5. Februar 2016, 12:19

Aus aktuellem Anlass möchte ich gerne an das Thema vom letzten Jahr anknüpfen. Schreibt über eure Beobachtungen bei Ameisen, die ihre Winterruhe ohne menschliches Zutun beendet haben bzw. aussetzen.

Lasius niger cf 5.2..JPG

Art: Lasius cf. niger

Wo: Stadt Bern, Balkon (Kolonie lebt in Blumenkisten).

Wann: 5.2.2016, ca. 12.00 Uhr

Wetter: Sonnig bei über 20 C ° (Thermometer an sonniger Stelle).
  • 3

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2112

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon swagman » Freitag 5. Februar 2016, 14:25

Art: Lasius sp.

Wo: Stadtrand von Augsburg, angrenzend Felder.

Wann: 02.02.2016, beobachtet zwischen 8:30 bis 10:00 Uhr

Wetter: Sonnig etwa 8°C

Nest befand sich unter einer Thuja-Hecke, ein Betonbordstein trennte offenbar zwei Bereiche des Nestes. Zahlreiche Arbeiterinnen wechselten stetig in beide Richtungen über den Bordstein.
  • 3

swagman
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Bewertung: 102

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Reber » Freitag 5. Februar 2016, 18:05

Formica cf. cinerea.JPG

Art: Formica cf. fuscocinerea

Die Ameisen räumen Nestmaterial raus und belaufen sogar spärlich einen Nadelbaum.

Wo: Stadt Bern

Wann: 5.2.2016, ca. 16.00 Uhr

Wetter: Sonnig, 10 C°
  • 3

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2112

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Trailandstreet » Samstag 6. Februar 2016, 01:59

Ich muss sagen, obwohl sie letztes Jahr bei uns auch recht bald dran waren, ist es heuer noch nicht so weit. Gut, gestern früh lag auch noch mal etwas Schnee auf dem Auto, der sich allerding durch die Betätigung des Wischers entfernen ließ.
Dafür hab ich letztes WE beim umräumen auf dem Dachboden wohl eine Wespenkönigin aufgescheucht.
Bis jetzt halten sich aber meine Ameisen auf dem Dachboden auch noch zurück.
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1210

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Murkamur » Sonntag 7. Februar 2016, 10:52

Bei uns wirds wohl noch ein bisschen dauern.
uploadfromtaptalk1454838755221.jpg
  • 3

Murkamur
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 11. April 2014, 05:28
Bewertung: 5

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Reber » Sonntag 7. Februar 2016, 12:32

Hallo Murkamur, bei uns sind solche Bilder um die Jahreszeit eigentlich auch normal. Nur in diesem Jahr, sieht es mal wieder völlig anders aus. Würde mich nicht wundern, wenn es gegen ende Februar nochmal richtig "runterschneit". Aber ob das den jetzt schon aktiven Tieren und Pflanzen gut bekäme?
Krokus.JPG
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2112

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Reber » Sonntag 21. Februar 2016, 17:18

Heute gab es nach einer kälteren Periode wieder ein Tag mit viel Sonnenschein und wenig Wind. In der Folge konne ich wieder Ameisenaktivitäten feststellen, allerdings wieder nur die zwei Arten, die ich bereits am 5.2. beobachten konnte. Lasius cf. niger war nun auch "in freier Wildbahn" und nicht nur auf dem Balkon aktiv:

Art: Lasius cf. niger und Formica aus der cinerea-Gruppe

Wo: Stadt Bern, Strassenrand, Gehwegplatten.

Wann: 21.2.2016, ca. 16.00 Uhr

Wetter: Sonnig bei über 13 C °
F cinerea Frühling.JPG
  • 2

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2112

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Trailandstreet » Montag 22. Februar 2016, 09:54

Ich kann mittlerweile, trotz Nachtfrost, an sonnigen Tagen mit Temperaturen, knapp um die 10° schon Aussenaktivität bei meinem "Hausnest" Formica pratensis beobachten. Der Frühjahrsputzu hat wohl schon begonnen.
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1210

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Merkur » Montag 22. Februar 2016, 14:11

Meine Ameisen hier in Reinheim/ Südhessen haben sich meine Ermahnungen zu Herzen genommen: Trotz 12°C bleiben sie noch brav im Nest! (Man soll seine innere Uhr nicht mutwillig wegen eines zu warmen Winters verstellen. Wer weiß, der nächste Winter kommt bestimmt, und der kann auch wieder hart sein. :roll: )
Aber andere Frühlingsboten haben wir heute gesehen: Um 10:30 überflogen gut 100 Kraniche das Haus in ost-nordöstlicher Richtung!
Der Kranichzug ist hier im Herbst und im Frühjahr eine regelmäßige und recht auffällige Erscheinung. :)

MfG,
Merkur

Übrigens, da es im anderen Forum eine Diskussion gibt mit der Frage „Alle Ameisen wechselwarm?http://www.ameisenforum.de/topic54650.html :
Die Antwort ist Ja, auch wenn sich die Hügel bauenden Waldameisen gemeinsam im Nest im Frühjahr-Sommer etwas wärmere Bedingungen schaffen können.
Einer Homoiothermie kommen unter Insekten die Honigbienen am nächsten. Auch im kältesten Winter können sie im Nestzentrum, eng aneinander geschmiegt in der Wintertraube, eine Temperatur von 27°C aufrechterhalten. An der Oberfläche der Wintertraube darf es nicht weniger als 8°C werden. Die äußeren Tiere wechseln dann nach innen, so dass „wärmere“ nach außen gelangen. Im Sommer halten sie konstant 35°C im Brutraum.
Genaueres: https://de.wikipedia.org/wiki/Westliche ... Honigbiene
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1617
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4382

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Boro » Montag 22. Februar 2016, 17:09

Klagenfurt/Österreich-Umgebung: Der erste Frühlingstag, 13° und heiter. Mit dem Hund gemeinsam konnten wir Aktivitäten von Lasius fuliginosus feststellen, an der besonnten Seite einer Eiche und einer Rosskastanie liefen die Tiere in die Höhe. Daneben Aktivitäten bei Formica rufa, aber Waldameisen sind schon länger zwischendurch aktiv: viewtopic.php?f=46&t=1271
L.G.
  • 3

Dateianhänge
IMG_7077.JPG
Lasius fuliginosus-Arbeiterin am Eichenstamm
Boro
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1891

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Boro » Mittwoch 24. Februar 2016, 15:43

Nicht besonders warm, heiter bei 9°C: Erstmals Formica fuscocinerea auf den Waschbetonplatten des Gehweges im eigenen Garten. Willkommen! viewtopic.php?f=48&t=488
L.G.
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1891

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Merkur » Samstag 27. Februar 2016, 18:30

Heute kann ich endlich auch meine ersten Ameisensichtungen vermelden:

1. Lasius niger, gegen Mittag in meinem Garten unter einer von der Sonne erwärmten Steinplatte. Die Gänge und Kammern im schweren Lehmboden waren noch glänzend nass. Ich meine gesehen zu haben, dass die Tierchen niedliche Gummistiefelchen anhatten. :D

2. Formica polyctena, am NSG Pfungstadter Moor, bei Pfungstadt im Hess.Ried, gegen 16:00 bei niedrig stehender Sonne und kaltem Wind. Der Kolonieverband ist mir seit 1973 bekannt. In einem dürftigen Kiefernwald mit einigen Alteichen und leider sehr viel Brombeergestrüpp. Im Frühjahr waren die Nester immer ziemlich flach, von Spechten zerwühlt, so auch heute. Ich sah die unverkennbaren Kotwürste vom Schwarzspecht auf einem der Nester, aber auch ein paar krabbelnde Ameisen.
Und ein paar Mirabellen-Hybride waren bereits voll am Blühen. :)

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1617
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4382

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon FooFighter » Sonntag 13. März 2016, 17:22

Art: Lasius cf. niger, Formica cunicularia

Wo: Obermosel, Grenzregion Deutschland-Frankreich-Luxemburg

Wann: 12. März 2016, nachmittags

Wetter: 12 C° (Schatten), sonnig und windig

Lasius waren flächendeckend unterwegs teilweise bildeten sie dicht belaufene Straßen, die im noch kahlen Garten gut zu sehen waren. Die Formica waren nur im Nestbereich und auch nur in den wärmsten Mittagsstunden bei einzelnen Aufräumarbeiten zu beobachten.
  • 4

Dateianhänge
k-Fomicacunicularia.png
FooFighter
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 10:57
Bewertung: 135

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Boro » Montag 14. März 2016, 15:14

Heute um 14:30: Camponotus piceus in meinem Steingarten, 2 Arbeiterinnen
Wetter: 11°C, heiter.
L.G.
  • 3

Boro
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1891

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon nortorn » Montag 14. März 2016, 17:17

Auch im Ruhrgebiet geht es wieder los.
Im Landschaftspark Duisburg-Nord konnte ich heute zahlreiche Lasius cf. niger auf ihren Nesthügeln beim Aufräumen beobachten.

Auf einer schwarzen Gummimatte auf sandigem Untergrund konnte ich einige hundert Formica cunicularia Arbeiterinnen entdecken. Das Nest liegt offensichtlich unter der Matte die sich durch die Sonne entsprechend aufgewärmt hatte.
14.03.16 - 16:00 - 9° C
  • 3

Benutzeravatar
nortorn
Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 1. September 2015, 16:55
Wohnort: Duisburg
Bewertung: 178

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 15. März 2016, 14:18

Bild
Tja, es ist doch noch immer Winter.


LG Franz
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1210

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 17. März 2016, 21:37

Heute sah ich doch glatt die ersten Lasius cf niger auf der Terrasse und nicht nur da.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1210

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Boro » Freitag 18. März 2016, 14:43

Nach längerer Zeit endlich wieder ein Frühlingstag, heiter bei 15°:
Erstmals Lasius emarginatus, meine "Hausameise" im äußeren Gemäuer,
Dolichoderus quadripunctatus auf meinem Lattengerüst zur Abschattung der Rhododendren
L.G.
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 1891

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Reber » Freitag 18. März 2016, 18:07

Bei uns gab es den zweiten warmen Tag in Folge. Es scheint, dass es richtig Frühling werden will: Ich konnte heute eine Mauereidechse und Mauerbienen beobachten.
Bei den Ameisen waren neben den üblichen Verdächtigen Lasius cf. niger und Formica cf. cinerea ersmals auch eine Tetramorium sp. am Start.
Lasius cf niger.JPG
Tetramorium sp.JPG
Mauereidechse.JPG
  • 3

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2112

Re: Freilandbeobachtungen: Ameisen-Frühlingserwachen 2016

Beitragvon Merkur » Freitag 6. Mai 2016, 16:45

Jetzt folgen die "Langschläfer"!
Heute, 6. Mai 2016, sah ich erstmals für dieses Jahr an meinem Nussbaum wieder Dolichoderus quadripunctatus!
Fast täglich, und oft mehrmals an einem wärmeren Tag, kontrolliere ich, was da am Stamm läuft. Temnothorax affinis und Colobopsis truncatus sind schon lange unterwegs (viewtopic.php?f=50&t=79&start=600#p11051).
Heute, bei über 20°C, am sonnenbeschienenen Stamm sicher noch mehr, kam endlich auch die Vierpunktameise heraus. :)

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1617
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4382

Nächste

Zurück zu Naturbeobachtungen und Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Reputation System ©'