Hochzeitstag im Kaiserstuhl

Hochzeitstag im Kaiserstuhl

Beitragvon Merkur » Mittwoch 17. Mai 2017, 16:05

Ein Bild der sich paarenden Smaragdeidechsen hatte ich ja bereits gepostet, vor Begeisterung direkt vom Tablet-PC, und bin jetzt nicht ganz
zufrieden mit der Wiedergabe. ;) Hier zeige ich noch eines aus der Kamera, das beste aus einer ganzen Serie, etwas bearbeitet.

1-L.viridis-550.jpg
Lacerta viridis
Das Männchen hat offenbar einen regenerierten Schwanz, dessen nachgewachsenes Ende rechts oben zu erkennen ist.
Der Schwanz müsste viel länger sein. Das Mädchen wendet ihm den Kopf zu. Das weiße Blümchen über ihrem rechten Ohr hat sich
passend aus der Vegetation hochgereckt! ;)
Bei der eigentlichen Paarung schiebt das Männchen einen seiner beiden Hemipenes in die Kloake des Weibchens. Eidechsen haben zwei davon.
Da das Männchen seine Auserwählte nicht überreden kann, sich auf den Rücken zu legen, und da für eine Paarung a tergo ihr Schwanz im Weg
ist, muss er seitwärts rangieren. Und weil man ja nie vorher sagen kann, ob man von rechts oder links auf ein Weibchen stößt, ist Mann hier
für Rechts- und Linksverkehr konstruiert! :D
Der Flankenbiss gehört übrigens auch zum Hochzeitsritual, und er ist sehr kräftig! Noch Wochen später kann man bei begatteten Weibchen
links oder rechts eine U-förmige Verfärbung knapp vor einem Hinterbein erkennen. (Auf Studenten-Exkursionen konnte ich das oft bei der
Zauneidechse demonstrieren. In früheren Jahren sah man die noch häufig bei Darmstadt, und es war auch nicht verboten, sie für eine kurze
Betrachtung zu fangen und damit zu „beunruhigen“).

Mit stärkerer Vergrößerung ist zu sehen, dass das Männchen von einer ganzen Anzahl Zecken (Ixodes) geplagt ist:

2-Zecken-L.vir.-550.jpg
Zecken an der Smaragdeidechse
Sie sind bei Eidechsen fast immer vorhanden, und immer in dem Berech hinter dem Ansatz der Vorderbeine, wo sie mit der Schnauze
nicht hinkommen um sie wegzuknabbern. Der schwarze Fleck links unten im Bild ist das offen sichtbare Trommelfell. Auch darin haben
sich öfter mal Zecken eingebohrt. Autsch! – Die Eidechsen gelten als Zwischenwirte für junge Zecken. Später müssen sie Blut von Warmblütern
saugen, von Maus oder Hase, Igel, Reh, Hund, Mensch,… um geschlechtsreif zu werden.

Auch weitere Hochzeiter waren zu sehen. Hier ein Pärchen Feldmaikäfer:

3-Melolontha vulgaris.jpg
Melolontha vulgaris

Und hier der Kleine Eichenbock (wobei das Weibchen unten wohl doch nicht „Kleine Eichengeiß“ genannt wird ;) ).

4-Cer.scopolii-7590.jpg
Cerambyx scopolii
Die können übrigens deutlich vernehmbar stridulieren, wenn man sie in die Hand nimmt (Vorsicht: Vorderende beißt!).

Berühmt ist der Kaiserstuhl ja auch für das Vorkommen der Gottesanbeterin, aber für die war es wohl noch zu früh im Jahr. Dafür konnten wir
neben den flinken Schmetterlingshaften (Ascalaphus sp.) auch eine ganze Reihe interessanter und schöner Orchideenarten bewundern.

Es ist eine gesegnete Landschaft, und der Wein schmeckt hervorragend. Wir waren nun, nach 50 Jahren, wieder einmal dort,
und hoffentlich ist es nicht das letzte Mal gewesen! :)

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1751
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 4777

Zurück zu Naturbeobachtungen und Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'