Myrmecophage und andere Spinnen

Re: Myrmecophage und andere Spinnen

Beitragvon Reber » Dienstag 13. September 2016, 23:32

Mir ist heute ebenfalls eine Ameisenähnliche Springspinne begegnet. Ich konnte sie mit dem Handy samt Lupenobjektiv nur mässig gut festhalten. Ich hielt die 5 - 7 mm lange Spinne zuerst wirklich für eine Ameise, beim zweiten Blick fiel mir aber sofort auf, dass "etwas nicht stimmte". Das Tier bewegte sich anders, "zackiger" und unregelmässiger als eine Ameise, es braucht seine zwei vordersten Beine so, dass man sie für Fühler hält und bewegt sich nur auf sechs Beinen fort.
Die Spinne kann einen Faden spannen.

Von der Färbung her erinnert das Tier wie die etwas weiter oben von Boro vorgestellte Spinne an Dolichoderus quadripunctatus oder an Camponotus truncatus.
Sie ist aber deutlich grösser als diese. Mit einem C. truncatus Major könnte man sie von der Grösse her glatt verwechseln.

Meine (mit Vorsicht zu geniessende) Internetrecherche hat ergeben, dass es sich bei "meiner" Spinne um ein Weibchen(!) der Ameisenspringspinne Myrmarachne cf. formicaria handeln könnte.

Beim Tier mit der D. quadripunctatus Mimikry von Boro könnte es sich um Synageles cf. venator oder S. hilarulus handeln.
Ameisenähnliche Springspinne.JPG
Ameisenähnliche Springspinne1.JPG
  • 5

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1072
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2310

Re: Myrmecophage und andere Spinnen

Beitragvon Radiergummi » Donnerstag 15. September 2016, 21:41

Solch eine Spinne, wie sie Boro im Beitrag viewtopic.php?f=46&t=532#p11271 zeigt, konnte ich vor ein paar Tage auch auf meiner Terrasse beobachten (Fundort Wien). Ich dachte eher an Lasius als ich sie sah.

DSCN7626.JPG

DSCN7629.JPG

DSCN7635.JPG

DSCN7640.JPG
  • 3

Zuletzt geändert von Radiergummi am Freitag 16. September 2016, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 12:40
Bewertung: 83

Re: Myrmecophage und andere Spinnen

Beitragvon Boro » Freitag 16. September 2016, 08:19

Eresus cf. cinnaberinus soll wegen des Klimawandels angeblich häufiger werden. Die farblich schöne Röhrenspinne lebt in Erdröhren, die sie selbst gräbt oder haust in verlassenen Röhren von Grillen. Auch Ameisen gehören hin und wieder zu ihren Opfern. Die "Schönheit" ist in diesem Falle männlich.
  • 2

Dateianhänge
IMG_9166a.jpg
IMG_9170a.jpg
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2114

Re: Myrmecophage und andere Spinnen

Beitragvon Reber » Montag 3. Oktober 2016, 21:16

Diese ca. 4mm lange Heliophanus sp. ähnelt auf den ersten Blick ebenfalls einer Ameise. Allerdings ahmt sie diese nicht so perfekt nach, wie die oben erwähnten Ameisenspringspinnen. Leider ist nur wenig über ihre Lebensweise zu erfahern...

Heliophanus cf cupreus 1.JPG
Heliophanus cf. cupreus
Heliophanus cf cupreus.JPG
Heliophanus cf. cupreus
  • 3

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1072
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2310

Vorherige

Zurück zu Naturbeobachtungen und Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'