Bilder/Videos des Tages

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Avi2277 » Montag 20. August 2018, 20:30

Hallo,

hier ist ein Bienchen von einem Jungbienenstock, in der Nähe von Graz;

lg
  • 5

Dateianhänge
P7070962.JPG
Jungbiene
Avi2277
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 2. August 2018, 23:23
Bewertung: 5

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 26. August 2018, 12:17

Bestatten hier Ameisen wirklich eine Biene bzw. Hummel?

Heute mal ein fremdes Video; gefunden im ACafé: https://youtu.be/dyHNhgtjckk
Sie schleppen Blüten heran und legen sie neben einer toten Hummel ab – das Netz diskutiert nun, was die Ameisen mit ihrem Treiben bezwecken:
http://www.heute.at/timeout/virale_vide ... --40400911
Außer den in diesem Text genannten Spekulationen fällt mir auch nichts ein. Leider ist auch keine Ortsangabe zu finden. Evtl. handelt es sich um eine der "kleineren" Blattschneider-Verwandten (Trachymyrmex etc.), oder eine junge Kolonie von Acromyrmex sp., deren Nesteingang durch die tote Hummel (?) vorübergehend blockiert ist?

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Emse » Sonntag 26. August 2018, 12:36

Merkur hat geschrieben:[..] Evtl. handelt es sich um eine der "kleineren" Blattschneider-Verwandten (Trachymyrmex etc.), oder eine junge Kolonie von Acromyrmex sp., deren Nesteingang durch die tote Hummel (?) vorübergehend blockiert ist?


Diese Meinung wird auch ganz ähnlich von anderen Experten geteilt:
[..] Während die einen vermuten, die Ameisen seien damit beschäftigt, die Hummel zu bestatten, tippen andere darauf, dass sie ihr Abendessen vorbereiten. Je nach Argumentation dienen die Blüten entweder dazu, den Verwesungsgeruch der Hummel zu überdecken oder konkurrierende Aasfresser fernzuhalten.

Doch offensichtlich ist nichts davon richtig, wie David Notton vom Londoner Natural History Museum zu Iflscience.com sagt.

Zwar sei es auch für ihn schwierig, eine eindeutige Aussage zu treffen, da der Ort des Geschehens und die Ameisenart unbekannt seien. Aber er vermutet, dass es sich um vegetarisch lebende Ernteameisen handelt, denen die Hummel den Zugang zum Nest versperrt. «Die Hummel stellt für die Ameisen auf dem Weg in ihr Nest ein unüberwindbares Hindernis dar», so Notton. Deshalb würden sie die Blätter kurzerhand neben ihr ablegen.

Dieser Erklärung kann auch Michael Greeff, Entomologe an der ETH Zürich, etwas abgewinnen: «Ich halte sie für plausibel.» Eine Bestattung hingegen mache überhaupt keinen Sinn. «Und da die Ameisen vermutlich vegetarisch sind, müssen sie auch keine Konkurrenten von der toten Hummel fernhalten.» / Quellen, u.a. auch hier: https://www.20min.ch/wissen/news/story/ ... --14741732


Ich binde das von Merkur verlinkte Video hier mal direkt ein:

  • 2

.
Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 149
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 23:51
Bewertung: 452

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 27. August 2018, 18:15

Der Körnige Laufkäfer (Carabus granulatus)

C.gran._1021.jpg
Carabus granulatus
Gefunden gestern bei Dieburg im Mischwald. Der bis 23 mm lange Käfer gehört zu den „Großcaraben“, den größeren Laufkäfern.
Nach meiner Erfahrung sieht man sie immer seltener. Dort im Wald lagern Eichenstämme, die anscheinend verkauft, aber nicht
abgeholt sind. Manche sind schon von Pilzen befallen, und teilweise löst sich die Borke ab. Darunter sind dann oft auch Ameisen zu
finden. Hier aber entdeckte ich gleich drei dieser hübschen, flinken Käfer! :)
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 30. August 2018, 00:11

Must say: I saw them already a few days ago (2018/08/21....). In the 17 years I live here I saw these animals in my street only 3 times, the third time a few days ago. The 2 other times they were seen max. 10 km from here... So, once every 4 to 5 years...
  • 2

Dateianhänge
20180821_174921.jpg
20180821_174924.jpg
20180821_174926.jpg
20180821_175049.jpg
And finally from the car into the tree...
Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 1. August 2014, 19:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 476

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 30. August 2018, 19:50

Nein, ich habe mich nicht in der Jahreszeit geirrt und die Bilder sind tatsächlich von heute.
Gefunden am Innufer, Nähe Suben. BildBildBild
  • 4

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1093
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 1. September 2018, 11:24

Fruits de saison

Pflaumen- oder Zwetschgenkuchen ist schon was Feines. Auch Ameisen lieben die Früchte, vor allem wenn sie überreif sind! :)

L.n.Pfl._1028.jpg
Lasius niger im Schlaraffenland
Gestern habe ich so eine abgefallene Pflaume geöffnet und in einer Astgabel am Nussbaum deponiert.
Den Lasius niger gefällt das sichtlich. ;)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 7. September 2018, 20:40

Nicht alle Bläulinge sind blau…

Diesen hübschen Vertreter der Gattung, den Kleinen Feuerfalter (Lycaena phlaeas), trafen wir am 5. Sept. in einem Odenwald-Tälchen
in der Nähe von Michelstadt an. Wie der deutsche Name besagt, ist die Oberseite der Flügel feurig.gelbrot. Die ließ er aber nicht fotografieren. :(

Bläuling_1034.jpg
Lycaena phlaeas

Bei uns in Reinheim ist alles vertrocknet; seit 3 Monaten kein nennenswerter Regen. Nur 30 km Luftlinie entfernt nach Südosten, im Odenwald,
ist die Welt besser in Ordnung. Kleine Bäche rinnen durch sattgrüne Wiesen, und auch die Bäume zeigen weit weniger Trockenschäden als in
unserer direkten Umgebung. Auf einem schattigen Waldweg, unter einem Stück Borke, lächelte uns dann diese nette junge Erdkröte an. Sicher
hat sie erst in diesem Jahr als Kaulquappe das Licht der Welt erblickt.

Bufo-juv._1035.jpg
Bufo bufo

Auch zwei junge Grasfrösche (Rana temporaria) haben wir entdeckt. Und unglaublich viele Wespen und Hornissen! Entlang eines Feldweges
mit alten Apfelbäumen, von denen reichlich Früchte abgefallen und platt gefahren waren, gab es über ca. 800 m kaum einen Quadratmeter ohne
die gelb-schwarzen Stachelträger. Zum Glück sind sie ziemlich einfältig: Wenn sie auf das Sammeln von Apfelbrei programmiert sind, lassen sie
sich kaum von dieser Tätigkeit ablenken. Selbst wenn man sie aufscheucht, kehren sie gleich wieder zu „ihrem“ Apfel zurück. Gut so! :)

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Trailandstreet » Sonntag 9. September 2018, 18:44

Heute mal ein Beitrag zu "schöner wohnen" für Ameisen.
Vielleicht erinnert sich noch jemand an das Lasius niger Nest etwas weiter oben in diesem Thread.
Diesmal aber etwas begrünt.
Bild
Was doch so ein paar Blümchen ausmachen.
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1093
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1506

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 10. September 2018, 17:40

Alle auf Tauchstation?

Taucher_1048.jpg
Nilgänse im NSG
Oder machen sie mit den Flügelspitzen das Victory-Zeichen? - Im NSG Hergershäuser Wiesen haben die invasiven Gänse zurzeit
scheinbar den Sieg über die heimischen Wasservögel davongetragen! :roll:

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 11. September 2018, 17:27

Java 1998 – Bilder aus fernen Tagen

Gerade habe ich ein paar alte Dias durchgesehen auf der Suche nach Bildern von Prof. U. Maschwitz. Im Januar 1998 haben wir zusammen
auf Java die bei Diacamma sp. lebende sozialparasitische Polyrhachis lama gesammelt. Ich habe dabei ein paar Bilder eingescannt.

1-Java,-Ausgrab.051.jpg
Bei der Arbeit
So haben wir auf einem Farmgelände Nester der Ameisen ausgebuddelt.

2-Java-Merb.-052.jpg
Vulkan im Abendrot
Am Feierabend waren in der Ferne die ca. 3100 m hohen Vulkane Merbabu und
Merapi in unglaubliches Licht getaucht, während das Tal von Nebel verhangen war.

3-Java,-Raupe-053.jpg
"Beifang"
Eine abenteuerlich gestaltete, riesige Raupe.
Es dürfte die Raupe vom Atlasspinner (Attacus atlas) sein, aus der Familie der Pfauenspinner (Saturniidae).
Der Schmetterling gehört zu den größten der Welt, mit 25 bis 30 cm Spannweite!
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 13. September 2018, 10:52

Ready for takeoff...

Oedipoda_1054.jpg
Oedipoda caerulescens
Eine Blauflügelige Ödlandschrecke im NSG Hergershäuser Wiesen (Südhessen), 9. Sept. 2018.
Dank der anhaltenden Trockenheit gibt es nur wenige Heuschrecken in dem Gebiet, doch die besonders wärmeliebenden
Oedipoda-Arten beeindruckt das zum Glück nicht; sie waren recht zahlreich zu sehen. Die blaue Farbe der Hinterflügel
wird erst im Flug sichtbar; am Boden sind die Tiere bestens getarnt. Wenn sie abspringen, hat man nur wenig Zeit,
ihnen mit dem Blick zu folgen, geschweige denn mit der Kamera.
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 16. September 2018, 18:32

Vorsicht! Ameisen sind Ausbruchskünstler!

Auto-Ameisen_1064.jpg
Rein oder raus?
Es ist dringend davon abzuraten, Ameisen im Auto zu halten, auch wenn sie darin viel Platz haben.
(Oder: "Humor ist, wenn man trotz Loch lacht".")
Gesehen heute bei Groß-Umstadt.
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 21. September 2018, 18:29

Badefreuden auf der Krim (1995)

Wieder einmal ein paar Bilder aus lange zurück liegenden Tagen: Im August 1995 war ich mit Kollegen aus der Ukraine und aus Russland
zum Sammeln von Ameisen auf der Krim, vor allem in der Nähe von Jalta. Da gibt es Badestrände am Schwarzen Meer, und so sah es dort aus:

Krim-Strand-059.jpg
Blick von oben auf einen "wilden" Bade- und Campingstrand. Was da aussieht wie Müll, IST Müll.

Krim-Strand-060.jpg
Ein etwas besser gepflegter Strandabschnitt.

Krim-Trockenfisch-061.jpg
Auch Fischfang gibt es dort. Hier werden sie getrocknet.

Zum Ameisensammeln ging es natürlich hinauf ins gebirgige Hinterland. Den Strand haben wir nur nach getaner
Arbeit aufgesucht; es war ordentlich heiß!
Ich habe gesehen, dass sich die alten Dias noch ganz gut scannen lassen. So werde ich in den nächsten Tagen
etwas mehr über diese denkwürdige Expedition berichten. ;)


MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 23. September 2018, 12:15

ENDLICH REGEN!

Nicht nur ich kann mich darüber freuen, auch darüber, dass offenbar einige der Weinbergschnecken in meinem Garten die Zeit
der Not überstanden haben. Nach gut drei Monaten Trockenheit und Hitze hat es heute Nacht endlich mal geregnet, ca. 10 mm!
Ich kann mich über die ganze Zeit an zwei dürftige Regenfälle mit weniger als 1 mm erinnern. Ein paar Weinbergschnecken
waren danach jeweils zu sehen, aber es waren wenige, die ihre Verstecke für eine kurze Mahlzeit verlassen konnten, bis sie wieder
der brennenden Sonne entfliehen mussten.

Heute früh sah ich gleich zehn Exemplare!

1-Helix,-Rasen_1069.jpg
Eine alte Helix pomatia
Eine ziemlich alte sucht auf dem ausgedörrten und mit Kiefernnadeln bedeckten „Rasen“ nach etwas Fressbarem.

2-zwei-Helix_1068.jpg
Zu hungrig zum ...?
Diese beiden haben sich sogar zu einem kurzen Techtelmechtel gefunden. Aber anscheinend war ihnen doch noch nicht
nach Paarung zumute: Bis ich die Kamera geholt hatte, gingen sie schon wieder getrennte Wege. Der Hunger war wohl stärker…

3-Helix,-Daphne_1067.jpg
Zwecklose Mühe.
Eine hatte sich wohl auf den vertrauten Weg zu den leckeren Blättern des Seidelbasts gemacht. Und ist enttäuscht umgekehrt:
Die Sträucher sind fast völlig entlaubt!

file.jpg
"Schau mir in die Augen, Kleines!
Zur Erinnerung - So hatte ich am 13. Juli 2014 ein Bild betitelt, das die Begegnung eine jungen Amsel und einer kletternden
Weinbergschnecke im damals dicht belaubten Seidelbast-Strauch dokumentiert.

Von den Ameisen ist heute nur Lasius niger zu entdecken, noch immer beim Ausbeuten von Fallobst. Schwärme sah ich hier
bisher noch von keiner Art. Ob da nach dem Regenfall noch etwas kommt?
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Dienstag 25. September 2018, 20:11

Fabienne hat geholfen..,

Nuesse_1081.jpg
bei der Nussernte,
durch kräftiges Schütteln unseres Nussbaums im Garten am Sonntagabend.
Jetzt liegen sie für ein paar Tage zum Trocknen im Wohnzimmer. :)

Auch hier war die Hilfe sehr wirksam:
Apfelb_1078.jpg
Apfelbaum,
in den Streuobstwiesen bei Darmstadt-Eberstadt. Doch war diese Hilfe wohl überflüssig: Die Apfelbäume haben
in der ganzen Gegend unmäßig viel getragen. Vieles verkommt am Boden und wird allenfalls vom Wild genutzt. :roll:
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 26. September 2018, 11:59

Nur nix umkomme lasse...

Geotrupes-Myr_1076.jpg
Geotrupes sp.
Myrmica cf. rubra bemühen sich um die sterblichen Überreste eines Mistkäfers auf dem Wanderweg. Manchmal bewegen sie ihn auch
um Millimeter in Richtung Wegrand und Nest, dann wieder zurück. Ob sie da noch etwas Brauchbares rausholen können? -
Gestern in den Eberstädter Streuobstwiesen bei Darmstadt.
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Sonntag 30. September 2018, 10:27

Savanne?

Ruine_1072.jpg
Baumruine
Ruinen2_1080.jpg
Pferdekoppel mit Baumruinen

Nein! - So sieht es auf den Eberstädter Streuobstwiesen bei Darmstadt aus.
Die alten Kirschbäume lässt man stehen, als Nist- und Brutplatz für Vögel und holzbewohnende Insekten.
Auch einige interessante Ameisenarten bewohnen die ganz oder teilweise abgestorbenen Obstbäume.

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 1. Oktober 2018, 17:53

Das „Dreikammerformikar“ für die Haltung kleiner Ameisen

Aus gegebenem Anlass zeige ich hier mal unser vor Jahrzehnten entwickeltes Formikar für Völkchenen kleiner Ameisenarten, etwa der Gattungen Temnothorax oder Leptothorax.
Es besteht aus einer käuflichen „Sortimentsschachtel“ (z. B. für Schrauben) von 10 x 10 x 3 cm mit Deckel.
Der Boden ist mit Gips ca. 3 cm hoch ausgegossen. Die Kammern sind durch Bohrungen verbunden. Im Deckel ist ein Stück Drahtgewebe über einer Öffnung eingeklebt.
In der „ersten“ Kammer liegt das Objektträger-Nest, bedeckt mit einem Stückchen roter Folie, in der 2. Kammer werden Honigwasser und Insektenstückchen auf Alu-Schälchen geboten, in der 3. Kammer steht ein Schälchen mit Wasser. Zwischen der Wasserkammer und der Nestkammer entwickelt sich ein Feuchtigkeitsgradient; der Gips wird alle 2-3 Tage tropfenweise mittels Pipette befeuchtet, wobei je nach den Ansprüchen Art die Nestkammer meist am trockensten gehalten wird. Die Innenwände sind mit Paraffinöl („dickflüssig“) sehr dünn bestrichen.

MgUmz2-89.jpg
Zwei Dreikammer-Formikarien in einer Versuchsarena

Im Bild sind für ein Umzugsexperiment zwei dieser 3K-Formikarien in einer Arena von 20 x 25 cm angeordnet. Die Öffnungen zur Arena wurden für den Versuch eigens gebohrt; sie waren durch Gummistopfen verschließbar. Das Völkchen (hier Myrmecina graminicola) hatte in dem Nest links gelebt, war durch Helligkeit (Abnahme der roten Folie) und Angebot eines guten neues Nestes zum Umzug in das rechte Kleinformikar veranlasst worden. Nach einigen Tagen wurde ihnen das alte Formikar (links) wieder angeboten, während das neue (rechts) „ungemütlich“ gemacht wurde.
Sie zogen prompt in ihr ehemaliges Formikar zurück.
Zweck der Übung war es, zu klären, ob die Tiere eine Duftspur anlegen. War der Umzug im Gang, konnte man die beiden „Hindernisse“ (mit Paraffinöl bestrichene Glasnäpfchen) entfernen: Der Umzug verlief weiterhin auf dem Z-förmigen Umweg; es wurde keine Abkürzung genommen.

Dem hier "linken" Formikar sieht man an (Schmutz, grüner Algenbelag), dass es bereits seit Jahren in Betrieb war. Diese Formikarien wurden in viele Veröffentlichungen kopiert, sind u. a. in den Büchern von Hölldobler & Wilson zu finden.

MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2080
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5811

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Sonntag 7. Oktober 2018, 16:22

Steinpilz.JPG

"Ein Mensch, als Schwammerlkenner groß,
Hat ein beklagenswertes Los:
Daß er sich ausruht und gut nährt,
Aufs Land er zu Verwandten fährt -
Statt dessen heißt es gleich: Hurrah!
Jetzt ist der Schwammerlonkel da!
Schon wird mit Freund und Freundesfreund
Den ganzen Tag der Wald durchstreunt;
Dem Menschen wird zur sauren Pflicht
Der ambulante Unterricht:
Man hetzt ihn wild bergauf, bergab:
"Schau her, was ich gefunden hab!"
Als Lehrkraft ist er sehr von Nutzen,
Besonders auch beim Schwammerlputzen,
Und nachts noch muß er überwachen
Die Kochkunst, Pilze einzumachen.
Und weil dort jeder Schwammerl mag
Und sie nicht aß seit Jahr und Tag,
Gibt's als Gemüs, Salat und Suppen,
Nur Schwammerl, ach, bis in die Puppen.
Die Kirchweihgans wird erst verspeist,
Wenn er schon wieder abgereist."
(Eugen Roth)

grün.JPG
rot.JPG
Waldameisennest.JPG
  • 3

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2621

VorherigeNächste

Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'