Formicarien der User

Formicarien der User

Beitragvon CampoRelio » Donnerstag 17. September 2015, 07:43

Habe mir mal überlegt warum sollten wir nicht jeder mal Bilder unserer Formicarien hochladen.
Ich denke alles in einem Thread ist ganz interessant.
Würde mich freuen mal die verschiedensten Ideen zu sehen.
  • 2

Lg

Pierre
Benutzeravatar
CampoRelio
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 11. September 2015, 17:39
Bewertung: 15

Re: Formicarien der User

Beitragvon Reber » Donnerstag 17. September 2015, 13:40

Meine bieten - kurz vor der Winterruhe - zwar kein besonders schönes Bild mehr, ich will eucht trotzdem einige Anlagen zeigen:

NesterArenen.JPG
ExTerr.JPG
  • 4

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2350

Re: Formicarien der User

Beitragvon Jumpstyle » Donnerstag 17. September 2015, 15:20

Hallo CampoRelio,

dann zeige ich mal mein Formicarium, das sich allerdings durch ein ganzes Zimmer zieht.
Es handelt sich um eine Kolonie Atta cephalotes, mit etwa 100 Liter Pilzmasse.
Entsprechend handelt es sich nicht um ein Formicarium, sondern um 58 Formicarien, aufgeteilt in Nestteil, Futterteil und Abfallbecken mit vielen Meter Laufweg dazwischen.
Viele alte Hasen hier kennen diese Anlage bereits, aber auch für die dürfte etwas neues dabei sein. ;)

Zwei Skizzen zur Übersicht:
Bild

Bild



Nachfolgend siehst du den Nestteil der Anlage:
Bild






Innerhalb des Nestbereichs sind die Becken gut vernetzt, damit der Pilzanbau vereinfacht wird.
Bild

Die Stockwerke sind mit einer zwei Meter hohen Säule verbunden, die gleichzeitig als Ausgang des Nestteils dient:
Bild

Bild


Die unteren beiden Röhren führen zum Futterteil der Anlage, der neun Becken umfasst:
Bild


Ein größeres Becken (50x50x50cm), um das Füttern einfach zu gestalten:
Bild


Die obere Röhre aus dem Nestteil führt dann zum großen Müllbecken (60x30x30cm):
Bild

Eine verschließbare Ameisenbrücke habe ich ebenfalls:
Bild

Die große Röhre um die Brücke lässt sich durch das Zurückschieben dieser "Überhänge" entfernen:
Bild

So liegt die Ameisenbrücke frei und keine Ameise kann die Brücke verlassen.
Gleichzeitig zerstört man aber keine bereits gelegten Duftspuren und hat so ein sehr hohes Verkehrsaufkommen auf der Brücke!

Meine neuste Umsetzung ist eine Ameisentränke die sich von außen und vor allem mit großen Mengen Honigwasser befüllen lässt. So eine große Kolonie trinkt wirklich viel Honigwasser, da braucht man also auch eine größere Tränke, wenn man nicht stündlich nachfüllen will.
So sieht sie aus:
Bild

Prinzip ist gleich wie bei einer Vogeltränke, also ein Unterdruck im Flüssigkeitsbehälter.
Im Gegensatz zu einer Vogeltränke lässt sich der Flüssigkeitsbehälter gegen den Boden schieben und damit abdichten, sodass oben geöffnet und nachgefüllt werden kann.
Eine große Trinkfläche für möglichst viele Ameisen erreiche ich mit folgender Form:
Bild

Weil die Ameisen zu groß für diese dünnen Kanäle sind, können sie zwar Honigwasser daraus trinken, aber nicht darin ertrinken.

Ich habe eine der Tränken (vier insgesamt) nun schon viele Monate im Einsatz und kann mir nichts besseres vorstellen.
Im Moment ist sie leider nicht befüllt, aber trotzdem ein Foto:
Bild

Entworfen und gebaut habe ich alles selbst und auch einen Bericht darüber geschrieben.
Diesen kleinen Bericht kann man als eine Auskopplung aus meinem Bau-/Haltungsbericht sehen, den ich demnächst wieder ins Netz stelle. :)

Achja, die Kolonie ist jetzt schon über vier Jahre in dieser Anlage.
Um so eine große Kolonie versorgen zu können braucht es aber weit mehr als diese Anlage!
Die Tiere brauchen auch im Winter frisches Blattwerk, das stelle ich mit einem riesigen (360L) Gefrierschrank sicher oder z.B. die Müllentsorgung ist auch problematisch. Ich sauge dazu mit einem Industriewassersauger aus Edelstahl die Müllbecken leer und überbrühe anschließend den gesamten Müll.

Danke nochmal für den Thread, gute Idee.

Mit freundlichen Grüßen

Jump
  • 6

Dateianhänge
Skizze1.klein.JPG
Skizze2.klein.JPG
0R6A9940.klein.JPG
0R6A9934.klein.JPG
0R6A9936.klein.JPG
0R6A9935.klein.JPG
0R6A9930.klein.JPG
0R6A9938.klein.JPG
0R6A9937.klein.JPG
0R6A9929.klein.JPG
Skizze_Traenke.klein.JPG
0R6A9927.klein.JPG
0R6A9925.klein.JPG
Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 384

Re: Formicarien der User

Beitragvon CampoRelio » Donnerstag 17. September 2015, 15:23

Das ist genial.
Der Traum jedes Ameisenhalters :D

Sehen toll aus. Der Deckel bei dem untern links gefällt mir mit dem Loch.
Sobald meins fertig ist, werde auch ich mal ein Bild hochladen.


Doppelpost zusammengeführt. LG Reber
  • 0

Lg

Pierre
Benutzeravatar
CampoRelio
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 11. September 2015, 17:39
Bewertung: 15

Re: Formicarien der User

Beitragvon CampoRelio » Freitag 18. September 2015, 16:49

Zwei Skizzen zur Übersicht:
Bild

Bild

Was ist das für ein Programm das du benutzt für die Erstellung der Skizzen? :-)
  • 0

Lg

Pierre
Benutzeravatar
CampoRelio
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 11. September 2015, 17:39
Bewertung: 15

Re: Formicarien der User

Beitragvon Jumpstyle » Freitag 18. September 2015, 19:49

Ehemals Google SketchUp, inzwischen hat Trimble es gekauft und in SketchUp umbenannt.


Viele Grüße

Jump
  • 1

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 384

Re: Formicarien der User

Beitragvon CampoRelio » Freitag 18. September 2015, 20:23

Die Boxen im Schrank hast du gekauft oder selbst gebaut?
  • 0

Lg

Pierre
Benutzeravatar
CampoRelio
Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 11. September 2015, 17:39
Bewertung: 15

Re: Formicarien der User

Beitragvon Jumpstyle » Freitag 18. September 2015, 21:08

Die sind gekauft. :)
  • 0

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 384

Re: Formicarien der User

Beitragvon Steffen Kraus » Freitag 18. September 2015, 21:55

Hallo Jumpstyle,
auch von mir, tolle Anlage!
Das ist eine private Haltung von Blattschneidern, wie man es jeder verkauften Kolonie wünscht.
Gruß Steffen
  • 2

,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
Benutzeravatar
Steffen Kraus
Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:41
Bewertung: 405

Re: Formicarien der User

Beitragvon FooFighter » Sonntag 20. September 2015, 10:53

Im Moment habe ich die Anlage für meine Formica sanguinea schon abgebaut. Ich möchte euch trotzdem einen Teil davon zeigen.
Sie leben im Moment auf der Terasse um dann in ca. 2 Wochen zwecks Winterruhe in eine Styroporbox zu wandern. Deshalb habe ich auch nur ein 30x20x30 Becken an das Nest angeschlossen. Der Nest-Stein ist noch in einer Plastiktüte da ich im Moment noch experimentiere wie sich die Milben am besten bekämpfen lassen (siehe hier http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1047). Wenn ich sie einwintere ergänze ich noch ein Foto.
Nomalerweise haben sie ein selbstgebautes 60x30x30 Becken und ein 40x30x20 Becken mit ca 3m Schlauchverbindung zur Verfügung. Bei der Art kann ich einen Waldboden nur empfehlen, sie bauen sehr gerne. Am Schlauch der das Nest mit dem Becken verbindet haben sie dieses Jahr einen 10cm Hügel aufgebaut. Wer dieser Art keine" Baumöglichkeit" schafft verpasst eindeutig etwas, es ist faszinierend was selbst die kleinesten Arbeiterinnen so alles schleppen können. Das in Foren oft erwähnte Problem der Zweignestbildung habe ich kaum.
Die Gründerkolonie Formica rufibarbis lebt noch in einer Eisdose, nächstes Jahr bekommen sie ein eigenes kleines Becken.

LG

FooFighter
  • 3

Dateianhänge
DSC_0435.JPG
Das große selbstgebaute Becken (zum Teil schon ausgeräumt)
DSC_0425.JPG
Reagenzglas (hier ohne Alufolie-Abdeckung) der Formica rufibarbis
Beckenklein.jpg
kleine Anlage für die Übergangszeit
FooFighter
Mitglied
 
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 10:57
Bewertung: 178

Re: Formicarien der User

Beitragvon Martin H. » Samstag 30. September 2017, 21:47

Hallo Jump,

Jumpstyle hat geschrieben:
Entworfen und gebaut habe ich alles selbst und auch einen Bericht darüber geschrieben.
Diesen kleinen Bericht kann man als eine Auskopplung aus meinem Bau-/Haltungsbericht sehen, den ich demnächst wieder ins Netz stelle. :)

hattest Du die Zeit und Lust gefunden, den Artikel ins Netz zu stellen? Falls ja, würde mich der Link interessieren.

Gibt es Deine Kolonie noch? Falls ja, würde mich ein update interessieren, wie sie sich entwickelt hat. Falls nein, ebenso warum es sie nicht mehr gibt.

viele Grüße
Martin
  • 1

Martin H.
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 30. September 2017, 19:43
Bewertung: 1

Re: Formicarien der User

Beitragvon Jumpstyle » Sonntag 1. Oktober 2017, 12:57

Hallo Martin,

bisher hatte ich leider keine Zeit dafür, aber in den nächsten zwei Wochen werde ich das in Angriff nehmen und den Link dann hier rein posten.
Die Kolonie gibt es noch und es geht ihr gut!
Ich habe immer noch mit den Einbrüchen bei der Pilzmasse im Sommer zu kämpfen, deshalb ist die Kolonie noch so groß wie früher.
Danke für die Nachfrage!


Mit freundlichen Grüßen

Jump
  • 0

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 384

Re: Formicarien der User

Beitragvon Martin H. » Sonntag 1. Oktober 2017, 21:29

Hallo Jump,

würde mich freuen, wenn Du das mal wieder posten würdest. Ist eine beeindruckende Anlage und ich hatte damals schon im Ameisenforum Deine Postings dazu verfolgt.

Kommen die Einbrüche im Sommer durch zu hohe Temperaturen oder liegt es eher am Futter?

viele Grüße
Martin
  • 0

Martin H.
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 30. September 2017, 19:43
Bewertung: 1

Re: Formicarien der User

Beitragvon Jumpstyle » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:17

Hallo Martin,

es liegt nicht an der Temperatur, da der Raum im Sommer klimatisiert ist.
Am Futter sollte es eigentlich auch nicht liegen.
Ich habe da eher die überlastete Belüftung im Verdacht. Aber dazu werde ich dann noch in meinem Bericht etwas schreiben.
Vielen Dank für dein Interesse!


Viele Grüße

Jump
  • 0

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 12:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 384

Re: Formicarien der User

Beitragvon Ameisenmann » Mittwoch 11. Oktober 2017, 13:36

Hallo Jump,

könntest du dir auch vorstellen für ein Umweltbildungsprojekt in einem Treppenhaus in München eine solche Anlage zu bauen oder kennst du wen, der das anbietet?
Würde mich freuen, von dir zu hören!
Herzliche Grüße,
Niko
  • 0

Ameisenmann
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 13:25
Bewertung: 0


Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'