Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Jumpstyle » Montag 21. April 2014, 18:38

Übertragung aus dem AF und später auch Fortsetzung...


Myrmecia pavida:
Bild



Acromyrmex spec.:
Bild



Oecophylla smaragdina Königin:
Bild



Polyrhachis ypsilon:
Bild






Viele Grüße

Jump
  • 22

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 398

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Boro » Montag 21. April 2014, 18:52

Toll, dass wir deine schönen Bilder auch hier wieder bewundern können....
L.G.Boro
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2415

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Icon » Montag 21. April 2014, 19:43

Hey Jumpstyle,

Wahnsinn! Du agierst hier fototechnisch in oberen Aufnahmebereichen von Rasterelektronenmikroskopen, fotografierst Details die für das menschliche Auge viel zu klein sind um sie erkennen zu können.

Um derartige Details aufnehmen zu können braucht es bekanntlich zwei Dinge: Eine gute Kamera mit einem (brutalen) Makroobjektiv, und ausreichende Beleuchtung.
Da bei dir selbst die feinsten Häärchen hervorragend abgebildet sind stellt sich mir die Frage wie du deine "Aufnahmeobjekte" so hervorragend beleuchtest?

LG
Icon
  • 0

Benutzeravatar
Icon
Beirat
 
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 5. April 2014, 23:33
Wohnort: Böblingen
Bewertung: 75

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Necturus » Dienstag 22. April 2014, 02:17

Hallo Icon,

magst du auch hier ein paar Worte zur verwendeten Technik schreiben? Welche Software benutzt du fuer das Kombinieren der Einzelbilder?
VG,
Necturus
  • 0

Necturus
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 13. April 2014, 20:57
Bewertung: 0

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Icon » Dienstag 22. April 2014, 02:52

Hi Necturus,

Ich bin es nicht der diese hervorragenden Bilder produziert.
Die Technik ist mir übrigens bekannt, sie basiert darauf etliche Aufnahmen mit unterschiedlichem Fokus zu machen, und sie dann zu einem gesamtscharfen Bild zusammenzufügen, richtig?
Allerdings braucht es ja dennoch eine hervorragende Ausleuchtung des Objektes, die mich interessiert.

LG
Icon
  • 0

Benutzeravatar
Icon
Beirat
 
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 5. April 2014, 23:33
Wohnort: Böblingen
Bewertung: 75

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Necturus » Mittwoch 23. April 2014, 22:30

Hallo Icon,

ups, sorry, da habe ich nicht aufgepasst mit den Namen :) Ja, grundsaetzlich habe ich damals schon die selbe Technik benutzt fuer Bilder von Pheidologeton diversus (ich glaube die sind inzwischen geloescht, werde nochmal danach auf meiner Festplatte suchen muessen). War nur interessiert daran, welche Kamera und Software jumpstyle derzeit benutzt.

Gruss
Necturus
  • 0

Necturus
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 13. April 2014, 20:57
Bewertung: 0

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Ameise1 » Donnerstag 24. April 2014, 10:15

Echt Klasse, dass wir nun auch hier diese Meisterwerke der Fotografie bewundern dürfen.

Martin
  • 0

Ameise1
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 14:05
Wohnort: Wingendorf (Sachsen)
Bewertung: 37

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Bakterie » Freitag 25. April 2014, 00:49

Hallo Jumpstyle,

Jep, davon könnte ich noch mehr vertragen :)

Und technische Hintergründe wären auch toll zu erfahren, obwohl ich das Ganze wahrscheinlich weiterhin nicht behirnen werde. Aber man darf die Hoffnung ja nicht aufgeben :D

LG Bakterie
  • 0

Bakterie
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 19. April 2014, 23:33
Wohnort: Bludenz, AT
Bewertung: 22

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Jumpstyle » Freitag 25. April 2014, 20:33

Danke an alle die geantwortet haben, freut mich wirklich sehr. :)
Entschuldigt, dass ich so lange nicht geantwortet habe.

Ich habe zwei Blitze die es mir erlauben entfesselt zu blitzen und so kann ich mich jeder Situation anpassen.
Die Lichtführung ist bei der Fotografie die größte Herausforderung und gerade bei der Makrofotografie, durch den geringen Arbeitsabstand, besonders schwer.

Zum verarbeiten der Fotos nutze ich Helicon Focus und Photoshop CS6.
Fotografiert habe ich mit Canon EOS 5D Mark III, Canon EOS 70D, Canon EOS 600D.



Viele Grüße

Jump
  • 1

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 398

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Jumpstyle » Mittwoch 7. Mai 2014, 22:57

Ein Extrem-Makro (Ausschnitt) der Cuticula einer Camponotus singularis Arbeiterin.
Die dicht anliegenden Haare, die Pubeszenz, ist auf dem gesamten Bild gut zu sehen.
Links im Bild, ihr rechtes Komplexauge.
Rechts oben im Bild, vermutlich ein Haaransatz mit fehlendem Haar.

Für volle Größe anklicken!
Für volle Größe anklicken!
Achtung, 3,58 MB!
Absichtlich so groß, zum Abtasten. :)

Außer dass ich den Ausschnitt gewählt habe, habe ich nichts bearbeitet, die Farben sind direkt aus der Kamera.

Viele Grüße

Jump
  • 9

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 398

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Bakterie » Donnerstag 8. Mai 2014, 11:26

Hey Jump,

Danke für die Infos.

Ich hätte da noch Fragen:
Flüchten Deine Models nicht, wenn es blitzt. Meine ertragen gerade noch das Klackern vom Auslöser. Bei Blitz sind sie gleich weg. Ich darf nicht mal aus einem Meter Entfernung mit Blitz die Anlage fotografieren. Ich hab versucht noch einfache Lampen aufzustellen, damit es mehr Licht gibt. Das haben sie auch toleriert. Aber die Ergebnisse sind auch bescheiden.

Merken sie das beim entfesselten Blitzen etwa nicht so stark? Oder muss ich sie in ein eigenes Gefäß setzen?

LG Bakterie
  • 0

Bakterie
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 19. April 2014, 23:33
Wohnort: Bludenz, AT
Bewertung: 22

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon fehlfarbe » Donnerstag 8. Mai 2014, 11:55

Hey Bakterie,

meine Ameisen hatten bisher noch keine Probleme mit Blitzlicht. Egal ob im Formicarium oder im Freiland - ich konnte nie große Reaktionen auf den Blitz ausmachen.
  • 0

Benutzeravatar
fehlfarbe
Mitglied
 
Beiträge: 136
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 11:02
Wohnort: Dresden
Bewertung: 300

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Bakterie » Donnerstag 8. Mai 2014, 13:03

Hi fehlfarbe,

ich weiß auch nicht warum sie dabei so empfindlich sind. Sonst sind sie in jeder Hinsicht total cool. Ich kann in die Arena greifen und sie kommen ganz gemächlich her spaziert und fühlern neugierig zur Hand, zur Pinzette oder zur Spritze. Ich kann in die Zuckerschüssel mit der Spritze einen Tropfen Wasser rein machen, während eine gerade dran ist. Stört sie überhaupt nicht. Nur dieser Blitz, das ist für sie ein Nogo :( Es sind Camponotus ligniperdus.

Drum wäre es interessant, ob dieser entfesselte Blitz nicht so heftig rüber kommt.

Oder kann man vielleicht mit diesen Profischeinwerfern auch halbwegs vernünftiges Licht erzeugen?

Ist halt beides nicht gerade günstig. Drum wäre eine Einschätzung der Erfolgsaussichten sehr hilfreich.
Mein Sparschwein hat auch gerade erst eine Hungersnot hinter sich :|

LG Bakterie
  • 0

Bakterie
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 19. April 2014, 23:33
Wohnort: Bludenz, AT
Bewertung: 22

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Barristan » Donnerstag 8. Mai 2014, 15:20

Und tote Ameisen merken erst recht nichts ;)
  • 0

Barristan
 

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Jumpstyle » Donnerstag 8. Mai 2014, 17:41

Hallo Bakterie,

Bakterie hat geschrieben:Flüchten Deine Models nicht, wenn es blitzt.

Wenn es Dir ausschließlich um diese Extrem-Makros geht, dann hat Barristan Deine Frage eig. schon beantwortet.
Diese Ameisen sind tot und rennen deshalb auch nicht weg. ;)

Hochwertigere Kameras bieten manchmal einen silence-mode, dann ist der Spiegel nicht ganz so laut. (hilft nur bedingt)
Wie stark der Blitz ist, stellst Du in der Regel selbst ein.? -Das hat auch recht wenig mit entfesseltem Blitzen zu tun, denn blitzen tut das auch.

Bakterie hat geschrieben:Ich hab versucht noch einfache Lampen aufzustellen, damit es mehr Licht gibt. Das haben sie auch toleriert.

Das bringt normalerweise nicht viel, Lampen und Blitze zu verwenden.

Bakterie hat geschrieben:Oder kann man vielleicht mit diesen Profischeinwerfern auch halbwegs vernünftiges Licht erzeugen?

Was genau meinst Du mit Profischeinwerfern?
Ich verwende nur Kaltlichtlampen, damit ich das Motiv/die Kamera besser ausrichten kann.


Viele Grüße

Jump
  • 1

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 398

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Karlo » Donnerstag 8. Mai 2014, 17:52

Hallo Dean,
Deine Bilder finde ich nach wie vor ganz ausgezeichnet. Die Technik hast Du ja schon oft erläutert. Das zu kopieren wird sehr schwer sein, alles auch sehr zeitaufwendig. Aber danke fürs Zeigen.
LG Karlo
  • 1

Benutzeravatar
Karlo
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 10:41
Wohnort: Mittelhessen
Bewertung: 45

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Bakterie » Dienstag 13. Mai 2014, 22:48

Danke Jump und Barristan,

Ahaaaaa, Tot, das erklärt einiges :D

Ui, das will ich eigentlich nicht. Ich möchte auch eigentlich nur ganz normale Fotos machen. Solche Makros krieg ich sowieso nie hin.

Kaltlichtlampen heißen diese Dinger also, danke. Ich glaub ich werde es mal damit versuchen. Es ist in dem Raum ziemlich düster normalerweise. Ordentlich Licht und kein Blitz müsste funktionieren. Von stetigem Licht können sie nicht genug kriegen.

Eines würde mich noch interessieren, nur der Neugierde wegen,
Du schreibst, dass Du auch Bildbearbeitungsprogramme benutzt. Für die ersten Fotos in dem Thread?. Wie lange brauchst Du dann noch ungefähr mit dem Programm, bis Du so ein perfektes Foto hingekriegt hast?

LG Bakterie
  • 1

Bakterie
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 19. April 2014, 23:33
Wohnort: Bludenz, AT
Bewertung: 22

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Jumpstyle » Mittwoch 14. Mai 2014, 22:04

Hallo Bakterie,

ich glaube nicht, dass Du mit Kaltlichtlampen glücklich wirst.
Die sind bei mir nur da, damit ich durch den Sucher etwas sehe und nicht zum Ausleuchten des Fotos.

Wie lange brauchst Du dann noch ungefähr mit dem Programm, bis Du so ein perfektes Foto hingekriegt hast?

Kommt ganz darauf an, wie viel mir das Foto wert ist, von 30 min. bis 20 Stunden ist alles dabei. :)
Ich experimentiere auch gerne herum und bin noch nicht ganz fit was die Technik angeht.

Ein etwas älteres Foto von 2013, gerade gefunden und hochgeladen.
Polyrhachis ypsilon
Bild


Viele Grüße

Jump
  • 6

Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 398

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Bakterie » Donnerstag 15. Mai 2014, 22:57

Hey Jump,

danke für die Aufklärung. Das mit den Kaltlichtlampen ist also doch nichts. Ich weiß nicht wie die Dinger heißen beim Fotographen. Das sind so ziemlich große klobige schwarze "Scheinwerfer", die den Raum irgendwie total hell machen. Aber ist nicht so wichtig. Bei mir hängt an der Decke so eine schwächliche Funzel, die kein Licht gibt. Klar, dass die Kamera so nicht ohne Blitz kann.

Ich experimentiere auch gerne herum und bin noch nicht ganz fit was die Technik angeht.


Öhm, so unfit wäre ich gerne mal :D

Wow, bis 20 Stunden für ein Foto! Ich hab es schon geahnt, dass es nicht einfach ist, so das letzte Molekül raus zu kitzeln. Man kann da jede Pore im Detail sehen. Jetzt weiß ich erst so richtig zu schätzen, was ich da zu sehen bekomme :P

Ich freue mich auf eine Fortsetzung.

LG Bakterie
  • 0

Bakterie
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 19. April 2014, 23:33
Wohnort: Bludenz, AT
Bewertung: 22

Re: Jumpstyle's Makroecke - Fotos

Beitragvon Trailandstreet » Freitag 16. Mai 2014, 11:55

@Bakterie
Das beim Fotografen sind schlicht und einfach Studioblitze. Die haben auch ein geringeres Dauerlicht, damit man ordentlich einstellen und 'fokussieren kann.
sowas gibts aber auch in kleinerer, transportabler Form.
http://walimex-foto.at/Studioblitze/portable-Blitzsysteme:::1_66.html zB...
  • 1

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1093
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1509

Nächste

Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'