Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Beitragvon Boro » Montag 16. Juni 2014, 16:26

Vor 2 Tagen hat Sohn Roman eine Wiese "heimgesucht". Eigentlich von Natur aus ein Halbtrockenrasen, durch zeitweilige Düngung aber etwas denaturiert. Die Wiese war noch nicht gemäht, das Gras reichte bis zur Körpermitte und es herrschte böiger Wind! Schwierige Ausgangslage für einen Insekten-Fotografen, noch dazu immer ohne Stativ. [b]Mit einer Hand musste er stets die Stängel fixieren und mit der anderen Hand fotografieren. Kaum zu glauben, dass da etwas daraus wird, aber seht selbst...
Diesmal schicke ich die Bilder mit wenig Kommentaren, weil ich die teilweise juvenilen Arthropoden nicht sicher zuordnen kann. Alle Bilder stammen v. Roman Borovsky
  • 4

Dateianhänge
IMG_8332.JPG
IMG_8333.JPG
Vermutlich eine Krabbenspinne
IMG_8335.JPG
Wohl eine Zikade
IMG_8338.JPG
IMG_8343.JPG
IMG_8346.JPG
IMG_8350.JPG
Eine Wanzenart
IMG_8362.JPG
Eine juvenile Zebraspinne? Da gab es mehrere
IMG_8364.JPG
IMG_8365.JPG
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1]

Beitragvon Reber » Montag 16. Juni 2014, 19:21

Hammer Fotos - vielen Dank!

Besonders die junge Zikade mit ihrem verwegenen Blick (Bild 3) hat es mir angetan. :D
Gleich gefolgt von der herzigen Nymphe der Schildkrötenwanze (Eurygaster testudinaria) auf dem letzten Bild.

Ansonsten vermute ich auf Bild 4 und 9 Weichwanzen.
Auf Bild 5 ist ein Grünrüssler zu sehen und auf dem ersten Bild ein Seidiger Fallkäfer (Cryptocephalus sericeus)
  • 1

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2611

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1]

Beitragvon Bücherwurm » Montag 16. Juni 2014, 19:38

Hallo,
ich kann mich Rebers Meinung nur anschließen, Hammer Fotos!!!
Welches mir am besten gefällt...das vorletzte.
mfg dominik
  • 0

Schaut doch mal vorbei und hinterlasst eure Grüße:
viewtopic.php?f=61&t=483
Bücherwurm
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. April 2014, 18:39
Wohnort: Weil am Rhein
Bewertung: 32

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1]

Beitragvon Merkur » Montag 16. Juni 2014, 19:59

Auf Bild 6 hat anscheinend noch keiner gesetzt? - Es ist ein Stachelkäfer, Familie der Mordellidae. Klein, aber zahlreich in Blüten. :)

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2062
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5742

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1]

Beitragvon Boro » Montag 16. Juni 2014, 20:56

Toll, dass ein "Wiesen-Ausflug" so viel Echo auslöst. Ich danke für die Bestimmungen u. werde das demnächst nachtragen!
Ja, für die schwierigen Verhältnisse sind die Bilder überraschend gut geworden, eine Fortsetzung folgt noch!
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 2]

Beitragvon Boro » Dienstag 17. Juni 2014, 20:09

Nun zu Teil 2: Der selbe Ort und die gleiche Zeit. Gleiche Wetterbedingungen und Freihand-Fotografie mit einer Hand! Alle Fotos v. Roman Borovsky
  • 4

Dateianhänge
IMG_8369.JPG
IMG_8371.JPG
Sicher ein Zikaden-Pärchen
IMG_8373.JPG
Der Missetäter sitzt darüber! Das Opfer vermutlich Lasius niger
IMG_8375.JPG
Honigtau als beliebte Nahrung!
IMG_8380.JPG
Ohrwurm junior unterwegs...
IMG_8382.JPG
Der Käfer scheut die Öffentlichkeit!
IMG_8384.JPG
Eine Myrmica sp.
IMG_8387.JPG
Eine Blutzikade
IMG_8388.JPG
Ein Marienkäfer?
IMG_8390.JPG
IMG_8394.JPG
Mantis religiosa, noch ein zartes Persönchen von gut 2 cm Länge; davon gab es einige!
IMG_8412.JPG
Besser man ist größer.....
IMG_8416.JPG
Da schlüpft etwas aus den Tönnchen!
IMG_8421.JPG
IMG_8427.JPG
Eine solitäre Wespe
IMG_8429.JPG
Ein kleiner Schmetterling
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1 u. Teil 2]

Beitragvon Bücherwurm » Dienstag 17. Juni 2014, 23:49

Einfach WOW!!! Ich frage mich mich wie man solche Tiere finden kann...ich suche auch immer nach solchen Tieren(auch nach winzigen) und finde kaum als welche.
Alles tolle Bilder doch auch dieses Mal ein Favorit für mich...DIE BLUTZIKADE!!!
mfg domink und nochmals danke für die tollen Bilder.
  • 1

Schaut doch mal vorbei und hinterlasst eure Grüße:
viewtopic.php?f=61&t=483
Bücherwurm
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. April 2014, 18:39
Wohnort: Weil am Rhein
Bewertung: 32

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1 u. Teil 2]

Beitragvon Boro » Mittwoch 18. Juni 2014, 08:27

Danke für deinen Beitrag. Um die Klein- u. Mikrofauna aufzustöbern braucht man vor allem Zeit, Geduld und einen durch Jahre trainierten "Blick". Versuche dich einmal an einem Waldrand auf einen Holzstrunk zu setzen und eine halbe Stunde lang nur die unmittelbare Umgebung zu beobachten. Das ist gut für das Abschalten von der täglichen Hektik und man kommt zur Erkenntnis, dass die Bodenoberfläche "lebt".
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1 u. Teil 2]

Beitragvon Bücherwurm » Mittwoch 18. Juni 2014, 13:38

Hallo,
ich habe eigentlich einen guten Blick und achte auf solch kleines Getier. Ich weiß auch das ich eigentlich erfolg habe beim finden solcher Tierchen(bsp.bei Ausflügen in die entferntere Natur)
aber ich persönlich finde das es immer schwieriger wird solche Tiere zu finden.
Ich war schon zufrieden als ich letztens einige Feldgrillen finden konnt...Ich denke das liegt aber auch einfach an unserer Gesellschaft die der Jugend(nagut klingt es abgedroschen für einen 16Jährigen) nichts mehr über die Natur beibringt weshalb diese nicht mehr aus sie achtet.
Ich sehe es ja noch live wie wenig meine Mitschüler sich mit der Natur auskennen und sie schätzen...erst letztens kreischte plötzlich jemand mitten im Unterricht und warf ihr Zeug(!) richtung Fußboden. Alle standen auf was da ware und machten mit,ich konnte zu erst gar nichts erkennen und dann, ein SPINNENLÄUFER (habe ich gerade eben erst herausgefunden).
Ich fand ihn super schön und hätte ja gerne Fotos gemacht um sie dann ins Forum zu stellen,aber ich hatte ja nichts dabei weshalb ich ihn in eine geschütze Ecke des Schulhauses legte(wie meine Klassenkameraden geglotzt hatten als ich ihn in die Hand nahm)! Ich wollte ihn eigentlich zu Beginn der Pause rausbringen aber eine meiner Mitschülerinnen ist ABSiCHTLICH auf ihn draufgetreten und hat mich dann noch boshaft angegrinst!
mfg dominik
  • 0

Schaut doch mal vorbei und hinterlasst eure Grüße:
viewtopic.php?f=61&t=483
Bücherwurm
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 11. April 2014, 18:39
Wohnort: Weil am Rhein
Bewertung: 32

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1 u. Teil 2]

Beitragvon Boro » Samstag 12. Juli 2014, 17:29

Hallo Bücherwurm!
Ich kann dir beipflichten! Das Interesse bei Jugendlichen für Insekten ist leider gering. In der Schule kann man da wenig machen, das Wissensgebiet ist extrem umfangreich und für den Laien unübersichtlich. Bei der älteren Generation merke ich eine Differenzierung: Das Interesse nimmt zu. Wenn ich manchmal erstaunten Wanderern erkläre, was ich da am Boden suche oder fotografiere, ist fast immer Zuspruch da, nachdem man die Leute aufgeklärt hat.
Da du großes Interesse zeigst, widme ich dir den 3. Teil meiner "Wiesen-Geschichte", wobei ich einräumen muss, dass alle Fotos bei Teil 3. und später 4. von meinem Sohn Roman stammen. Er hat eine extrem ruhige Hand und macht alle Fotos ohne Stativ! Wie er das mit dem ständigen Wind hinbekommt, weiß ich nicht genau!
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 3 u. Teil 4]

Beitragvon Boro » Samstag 12. Juli 2014, 17:55

Die gleiche Wiese etwa einen Monat später: Sie wurde inzwischen gemäht, man findet noch einiges, aber das Leben hat sich vor allem an den Rändern konzentriert. Der Zeitauwand für Teil 3 und den folgenden Teil 4 betrug zusammen etwas mehr als eine Stunde! Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen:
  • 4

Dateianhänge
IMG_8468.JPG
Ein roter, unbekannter Käfer
IMG_8473.JPG
Ein am Boden krabbelnder Käfer
IMG_8480.JPG
Schöner Farbkontrast!
IMG_8482.JPG
Ein Marienkäfer nähert sich seiner Beute
IMG_8485.JPG
Wenn ich mich bei Käfern nur auskennen würde.....
IMG_8492.JPG
Ein Perlmuttfalter?
IMG_8499.JPG
Ich vermute die Larve einer Zikade
IMG_8506.JPG
Eine Streifenwanze
IMG_8508.JPG
Auf einem Stein läuft eine Camponotus ligniperdus
IMG_8513.JPG
Ein unbekannter gelber Käfer
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Beitragvon Boro » Sonntag 13. Juli 2014, 10:11

Fortsetzung, Teil 4. Die Bilderserie soll andere user animieren, einmal in aller Ruhe eine selten gemähte Wiese od. Ruderalfläche unter die "Lupe" zu nehmen. Ausgerüstet mit einer guten Kamera......
  • 2

Dateianhänge
IMG_8516.JPG
Eine auf Beute lauernde Spinne mit einer auffälligen Zeichnung am Opisthosoma u. trotzdem gut getarnt!
IMG_8541.JPG
Ein schön gefärbter Käfer...
IMG_8549.JPG
Unter wieder eine Nymphe v. Mantis religiosa, sie hat das Mähwerk überstanden
IMG_8557.JPG
Und sie könnens´s nicht lassen......
IMG_8559.JPG
Ich hab an ein "Schachbrett" gedacht...
IMG_8562.JPG
Sogar Wanzen können "schön" sein!
IMG_8564.JPG
Eine Schwebefliege
IMG_8565.JPG
Spezialist für Käfer müsste man sein!
IMG_8568.JPG
Unter einem Stein: Myrmica sp.
IMG_8575.JPG
Unter einem Stück Rinde: Lasius cf. niger
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Beitragvon Reber » Sonntag 13. Juli 2014, 12:33

Kurz auf ein Bild gecklickt und schon ist der Text weg :mad:
2. Versuch etwas Licht in die Käferangelegenheit zu bringen.

Der eindeutig rote Käfer (Teil 3 / Bild 1) dürfte ein Roter- oder Rotgelber (früher Brauner) Weichkäfer (Rhagonycha fulva) sein.

Der fröhlich wirkende Geselle auf Bild 3 / Teil 3 müsste ein Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta) sein.

Das grosse glänzendgrüne Tier auf Bild 5 / Teil 3 in der Folge sein Verwandter, der Grosse Rosenkäfer oder Goldkäfer (Protaetia aeruginosa) . Der kleine Schwarze vor dessen „Nase“ auf dem gleichen Bild ist wahrscheinlich ein Rapsglanzkäfer (Brassicogethes aeneus).

Der gelbe Geselle auf dem letzten Bild aus Teil 3 ist sehr wahrscheinlich ein Schwefelkäfer (Cteniopus flavus).

Den roten Käfer mit der schwarzen Zeichnungen auf Bild 2 / Teil 4 hab ich zuerst für einen schönen Rosenkäfer gehalten, aber siehe da, das ist ein ganz unsymphatischer Ameisen-Sackkäfer (Clytra laeviuscula)! Und so kommt er zu seinem Namen:
(von Wikipedia) Die Käfer paaren sich in der Nähe von Ameisennestern, die Eier werden mit Schuppen aus Kot beklebt und fallen gelassen. Die Ameisen tragen sie schließlich in ihr Nest. Im Nest ernähren sich die Käferlarven sowohl von der Nahrung der Ameisenbrut, als auch von Abfällen und mitunter auch von der Brut. Sie bauen um sich eine Hülle aus Kot (Skatoconche), die sie vor den Ameisen schützt. Die Verpuppung findet im Ameisennest ebenso geschützt von der Kothülle statt. Die jungen Imagines schlüpfen daraus erst, wenn ihr Chitinpanzer ausgehärtet ist und verlassen schließlich das Nest. Werden die Tiere angegriffen, stellen sie sich tot.
  • 1

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2611

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Beitragvon Boro » Freitag 26. September 2014, 13:57

Auch im beginnenden Herbst gibt es noch zahlreiche Insekten auf einer Wiese zu finden, man braucht nur Zeit.....
  • 2

Dateianhänge
IMG_9296.JPG
Eine solitäre Wespe im Blütenmeer...
IMG_9310.JPG
Eine Schnabelhafte
IMG_9334.JPG
Käfer auf einem vertrockneten Blatt
IMG_9337.JPG
Eine Blattwespe
IMG_9339.JPG
Eine Schwebefliege
IMG_9340.JPG
Noch ein Käfer
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4]

Beitragvon Boro » Sonntag 28. September 2014, 10:23

Weitere Begegnungen mit Insekten auf einer Wiese (Fotos Sohn Roman)
  • 2

Dateianhänge
IMG_8631.JPG
Ein schwarz-gelber Marienkäfer (?)
IMG_8639.JPG
Eine Schlupfwespe
IMG_8594.JPG
Eine unbekannte Fliegenart
IMG_8583.JPG
Eine gut getarnte Heuschrecke
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375

Re: Auf einer Wiese irgendwo....... [Teil 1, 2, 3 u. 4, 5]

Beitragvon Boro » Freitag 10. Juli 2015, 15:12

IMG_5451.JPG
Wird ihrem Namen gerecht: Formica pratensis
Neuer "Wiesenbericht" v. Roman Borovsky
  • 1

Dateianhänge
IMG_5437.JPG
Eine Zikade
IMG_5439.JPG
Auch ein solitäres Bienchen muss einmal ruhen....
IMG_5449.JPG
Hoffentlich ist genug Platz auf dem Halm!
IMG_5453.JPG
ohne Worte
IMG_5458.JPG
Unerhört, ein Hund ist auf unser Nest gestiegen! (Tetramorium sp.)
IMG_5469.JPG
Als Kleptobiont wohnt man bei anderen Ameisen "um die Ecke"
IMG_5490.JPG
...zum Beispiel nache F. fusca, diese immer wieder mit Nacktpuppen..
IMG_5502.JPG
...einfach schön.
IMG_5521.JPG
Hummeln sind angeblich "fleißiger" als Bienen.
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1218
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2375


Zurück zu Fotoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'