Formica aquilonia. Wie hält man sie?

Unterfamilie: Formicinae

Formica aquilonia. Wie hält man sie?

Beitragvon SARACENYA » Mittwoch 30. Mai 2018, 23:27

Hallo Leute , ich bin neu in diesem Hobby und dem Forum und ich habe eine Frage. Und zwar ist mir gestern im Wohnzimmer eine Ameisen-Königin über den Fußboden gelaufen, ich habe sie natürlich gleich ins Reagenzglas getan. Nach langem Internetdurchstöbern habe ich herausgefunden, dass es sich bei meiner wunderschönen Königin, um die Schottische Waldameise handelt (Formica aquilonia). Was ich aber nicht rausfinden konnte, wie hält man sie? Das einzige was ich herausgefunden habe ist, dass sie hier in Schottland auf der Roten Liste ist, was bedeutet das sie gefährdet ist, da ich sie aber vom Staubsauger meiner Mutter gerettet habe, würde ich es gerne mal mit ihr probieren, außer wenn jetzt alle hier im Forum schreien SETZ SIE AUS! Dann mach ich das natürlich.

Wenn ihr wollt könnte ich dieses Forum mit Bildern einer mega Colony, (4 verbundene Hügel) die ich im Wald habe (Formica aquilonia) bereichern.Bild

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  • 0

SARACENYA
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 20:40
Bewertung: 3

Re: Formica Aquilonia. Wie hält man sie ?

Beitragvon Reber » Donnerstag 31. Mai 2018, 00:37

Hallo SARACENYA,
willkommen im Forum. Ich kenne die schottische Gesetzgebung nicht. In Deutschland, der Schweiz und Österreich stehen diese Ameisen unter besonderem Schutz und ihre Haltung ist verboten!
Mach dich doch mal schlau, wie es bei dir diesbezüglich ausschaut und lass das Tier allenfalls schnell frei.

Zwei bitten noch: 1. Die Gattungsnamen schreibt man gross, die Artnamen immer klein, also: Formica aquilonia. Da ich nicht glaube, dass du das Tier richtig betimmen konntest (nur Profis können die Tiere von anderen echten Waldameisenarten unterscheiden), schreib am besten Formica cf. aquilonia.
2. Bitte lade die Fotos direkt hier im Forum hoch.

Als Einsteigerameise ist die Untergattung (Formica sensu stricto) recht schwierig. Echten Waldameisen gründen sozialparasitisch bei anderen Ameisen oder lassen sich von Kolonien der eigenen Art adoptieren. Für eine Gründung in Gefangenschaft bräuchtest du reife Arbeiterinnnenpuppen und möglichst auch wenige junge Arbeiterinnen einer Serviformica Art oder der gleichen, echten Waldameisenart (letztere zu beschaffen, wäre in unserer Gegend wieder verboten). Die Tiere müsstest du dann in Reagenzglas-Nestern zusammenführen, was nicht ohne Risiko für die Gyne ist.
  • 1

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2621

Re: Formica aquilonia. Wie hält man sie ?

Beitragvon Boro » Donnerstag 31. Mai 2018, 08:53

Hallo Saracenya!
Ebenfalls herzlich willkommen im Forum!
Reber hat schon auf die recht schwierige Nestgründung einer sozialparasitischen Art hingewiesen, das wäre etwas für Profis in der Ameisenhaltung/-forschung. Ich vermute, dass Waldameisen auch in Schottland unter Schutz stehen und somit nicht gehalten werden dürfen. Wenn die vermutete Art aber auf einer Roten Liste steht, dann bedeutet das, dass sie zumindest in ihrem Bestand bedroht ist. Ich würde das Insekt sofort in eine natürliche Umgebung entlassen und mich freuen, ein nützliches und seltenes (?) Tier vor dem Tod im Staubsauger gerettet zu haben.
L.G.
P.S.: Wenn du gute Fotos einer Superkolonie hast, bitte posten!

Hier noch ein Foto einer Gyne v. F. aquilonia, allerdings einer dunklen Farbmorphe. Das Insekt wurde natürlich nur mit Sondergenehmigung im Rahmen eines GEO-Tages der Artenvielfalt gefangen!
viewtopic.php?f=48&t=1440&p=12386&hilit=Formica+aquilonia#p12386
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 09:13
Bewertung: 2387

Re: Formica aquilonia. Wie hält man sie ?

Beitragvon SARACENYA » Donnerstag 31. Mai 2018, 12:45

Vielen Dank für diese hilfreichen Antworten! Also so eine Ameise würde ich mir tatsächlich noch nicht zutrauen. Die eben gezeigte Formica aquilonia in dem Bericht den du geteilt hast sieht ja total anders aus, nicht weil sie schwarz ist, sondern der Körperbau ist ein ganz anderer. Jetzt muss ich Fragen, denkt ihr dass sie eine Formica cf. aquilonia ist? Somal mir aufgefallen ist, dass sie wenn sie eine Formica cf. aquilonia ist fast ganze 2 Monate zu früh dran ist. Wenn ich mich recht entsinne haben Formica cf. aquilonia erst Ende Juli ihre paarungs Flüge. Obwohl es hier in den letzten Wochen wirklich warm war, denke ich nicht dass Ameisen so ein drastischer Zeit irrtum unterfahren kann, oder täusche ich mich?
Wie dem auch sei, ich habe sie jetzt im Wald ausgesetzt und hoffe das ich in ein zwei Jahren mich einer neuen Colony erfreuen kann.

Ich wollte außerdem noch sagen, dass ich dislexya habe, also bitte nehmt es mir nicht übel, wenn sich ein paar Fehler in meine Texte schleichen. Ich gebe meine Bestes dem entgegen zu wirken. BildBild

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  • 2

SARACENYA
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 20:40
Bewertung: 3

Re: Formica aquilonia. Wie hält man sie ?

Beitragvon Reber » Donnerstag 31. Mai 2018, 13:34

Wie gesagt, um die Ameise auf Artniveau bestimmen zu können, wäre ein Experte vor Ort nötig. Mit einem Foto geht das nicht. Je nach Wetter kann es ausnahmsweise schon vorkommen, dass eine Art früher oder später schwärmt. In Mitteleuropa schwärmt Formica aquilonia (sofern die Begattung nicht gleich auf den Nest stattfindet) von Ende Mai bis Ende Juli. Das Tier wäre also "in der Zeit". Allerdings schwärmen im gleichen Zeitfenster auch die sehr ähnlichen F. rufa, F. polyctena, F. lugubris... und einige mehr.

Gut, dass du die Königin wieder ausgesetzt hast! Es ist bestimmt erfolgreicher, mit einer anderen Art in das Hobby einzusteigen.
Wegen der Rechtschreibung mach dir mal keine Sorgen. Die gröbsten Fehler werden unkommentiert von den Moderatoren korrigiert, wenn sie dazu kommen.

Ach, ja und es wäre wie gesagt toll, wenn du die Bilder nicht nur verlinkst, sondern gleich hier im Forum hochlädst. Einfach unter dem Beitragsfeld "Dateianhang hochladen" wählen.
Allenfalls musst du die Bilder etwas bearbeiten, unser Jumpstyle erklärt hier wie es geht.
  • 0

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2621

Re: Formica aquilonia. Wie hält man sie ?

Beitragvon SARACENYA » Donnerstag 31. Mai 2018, 13:49

Alles klar mach ich danke, hier ist noch mal die rote Liste, ist aber auf Englisch. http://www.iucnredlist.org/details/8642/0

Ich habe noch ein paar andere Fragen, würdest du die beantworten? Ich habe zu denen leider nichts im Netz gefunden.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  • 0

SARACENYA
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 20:40
Bewertung: 3

Re: Formica aquilonia. Wie hält man sie?

Beitragvon Reber » Donnerstag 31. Mai 2018, 14:10

Wenn ich kann, beantworte ich deine Fragen gerne. Falls sie sich um Formica aquilonia drehen, kannst du sie gerne hier stellen. Andere Fragen auch gerne im Thread: "KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten!"
  • 0

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2621


Zurück zu Formica

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Reputation System ©'