Offener Brief an die Community - Teil 2

Bitte lesen! In diesem Unterforum finden sich sowohl die Forenregeln, als auch Neuigkeiten rund um das Ameisenportal.eu.

Offener Brief an die Community - Teil 2

Beitragvon chrizzy » Freitag 9. Mai 2014, 00:02

Hallo,

im Folgenden finden sich weitere Stellungnahmen zu aufgeworfenen Fragen.

- Aktuelle Informationen zur Bilderlöschung, Kommunikation mit Martin Sebesta

Interessant ist es allerdings schon, warum diesbezüglich erst noch mit dem neuen Betreiber des AF gesprochen werden muss? Schließlich hat das ehemalige Team des AF doch deutlich zu verstehen gegeben, dass es keinen Einfluss auf die Löschung der Bilder hatte.

Seit wann muss man sich für Kommunikation(sbereitschaft) rechtfertigen? Das ehemalige AF-Forenteam unterstützt voll und ganz die Aufklärung der Bilderlöschung; schließich ist das ein Straftatbestand mit daraus resultierenden Schadensersatzansprüchen; den Stand der Dinge müsste man bei Interesse bei Sebastian Lübcke oder Martin Sebesta erfragen.
Nach wie vor gilt die Aussage, dass wir uns weder darüber austauscht haben Bilder löschen zu wollen noch dass jemand aus dem Team die Bilder gelöscht hat oder auch nur darüber Bescheid wusste, diese Möglichkeit überhaupt zu haben.

Persönliche Anmerkung: Ich stehe mit Martin in Kontakt, um überhaupt herauszufinden, wie die Bilder gelöscht wurden (d.h. über welche Plattform, über welchen Zugang...), und habe ihm mein diesbezügliches Wissen mitgeteilt. Ich bitte um Verständnis, dass Einzelheiten dazu derzeit nicht öffentlich gemacht werden.
Man mag es mir glauben oder nicht - auch ich empfinde den Verlust mehr als schmerzlich und hab da sehr viel Zeit auch in Bilder investiert, was man im Forum so nicht wahrnimmt, und will deshalb einerseits mehr Details wissen, andererseits kann ich als einer von drei Administratoren wohl besser mithelfen, als andere, da ich mich grundsätzlich mit den internen Funktionen auskenne.
Ich habe außerdem nochmal mit Antastisch als zweitem Administrator (neben dem ehemaligen Forenbetreiber) Rücksprache gehalten, er hat mir gegenüber bekräftigt, was auch ich schon gesagt habe: Selbst wir als Admins waren zu keinem Zeitpunkt über irgendeine Zugriffsmöglichkeit auf die Bilder-Server informiert, was deshalb mit Sicherheit auch für den Rest des ehemaligen Teams gilt.

Wie geht es mit dem Forum weiter, und von wem wird es betrieben werden?
Es wird eine Gemeinschaftslösung geben. Dabei gilt es aber wiederum einiges zu klären.
Der derzeitige Interims-Betreiber hat sich dazu verpflichtet, das Forum unentgeltlich an diese "Gemeinschaftslösung" abzugeben.

Die ursprüngliche Idee, eine GesbR zu gründen, ist - nach weiteren Erkundigungen bei verschiedenen Stellen - zwar grundsätzlich möglich, aber aus verschiedenen Gründen eher in den Hintergrund gerückt. Derzeit verfolgen wir den Plan, einen Verein u. a. zum Zweck des Forenbetriebs zu gründen. Sollten alle Stricke reißen, bliebe wohl ebenfalls die Möglichkeit privatrechtlicher Verträge, was aber derzeit nicht diskutiert wird.

Hier müssen wir bis zur endgültigen Lösung aber um Geduld bitten. Egal welche Lösung kommt - es müssen Verträge/Satzungen ausgearbeitet, Rechtsauskünfte eingeholt werden, und hier sollten keine Fehler passieren, da das durchaus langfristige Konsequenzen bezüglich der (u.U. persönlichen) Haftung haben kann. Ihr braucht euch aber bis dahin diesbezüglich keine Sorgen zu machen - ich denke, wir haben gezeigt, dass ein Verkauf o.ä. für uns nicht in Frage kommt. Sonst wären wir nicht hier...

Warum ist das Team geschlossen zurückgetreten?
Dafür gab es viele Gründe. Einerseits ging es darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Hier braucht man nicht um den heißen Brei herum zu reden. Das mag nicht jedem gefallen, für das ehemalige Forenteam erscheint diese Maßnahme auch jetzt noch richtig; es war auch keine Kurzschlussreaktion, sondern ein vom ehemaligen Team gemeinsam getragener Schritt.
Auch hier gilt, dass dem AF kein Schaden entstanden ist - was nie unsere Absicht war. Unsere Arbeitskraft wurde voll und ganz an anderer Stelle gebraucht, weshalb selbst ein 'Dienst nach Vorschrift', wie im Forum angemerkt, nicht mehr wirklich möglich war, und hätte dem neuen Projekt entgegengestanden. Wochenlang enttäuscht unenteltlich zu "arbeiten", wo man gar nicht mehr "arbeiten" will, neue Moderatoren anlernen etc. - das war uns nicht zuletzt deshalb nicht möglich. Auch weil keinesfalls mehr irgendeine Unparteilichkeit hätte gewahrt werden können, was nur menschlich ist.

Ansonsten bleibt für mich persönlich ein äußerst bitterer Beigeschmack. Muss ich mir auch bei diesem Forum Gedanken machen, dass das Team über Nacht verschwindet, wenn es mal durch unruhige Gewässer segeln muss, und die Benutzer wie lästiges Beiwerk zurücklässt?

Dazu die Antwort von Gilthanaz im öffentlichen Forum:

2. Schade, das dieser Eindruck bei Dir entstanden ist. Tatsächlich haben wir während der sehr zähen Verhandlungen Dienst geschoben, über mehrere Wochen hinweg. Wenn sich aber irgendwie nichts mehr bewegt (wieder: Schuld sehe ich auch hier nicht. Es gibt wichtigeres im Leben als Foren, und so freuen wir uns auch ehrlich mit Martin Sebesta über seinen Nachwuchs) bleibt nur noch die Flucht nach vorne.

3. Das Team ist zuvor über Jahre hinweg nicht "über Nacht verschwunden", wenn es durch "unruhige Gewässer segeln muss". Da würde mich mir keine Sorgen machen; Auch die Fluktuationsrate der Teammitglieder ist und war recht niedrig. Es ging auch im AF nicht um "unruhige Gewässer", sondern => siehe (1).

Ich möchte nach vorne sehen und die Sache abschließen, damit alle es so haben können wie sie wollen (je nach Plattform der Userwahl) und es wieder um Ameisen geht (...) Dieser Zustand war unhaltbar, daher habe ich für mich entschlossen, meine Fähigkeiten und mein Wissen an einem Ort einzubringen, der mir keine Beschwerden verursacht Bild

Wie gesagt: Über so viele Jahre hinweg hat das Team stets weitergearbeitet und viel in das Forum investiert, egal, wie stark der Gegenwind war, oder wie "unruhig die See". Das wird auch hier so gehandhabt werden.

Warum wurde eine neue Plattform eröffnet, statt eine bestehende Plattform zu nutzen?
Für uns gab es keine wirkliche Alternative. Das einzige größere Forum, dass shopunabhängig war, ist Eusozial - das Forum ist aber nicht das, was wir uns als einzige Alternative vorgestellt haben.
Deshalb haben wir beschlossen, eine weitere Alternative für die Ameisengemeinschaft anzubieten.

Warum wurde die neue Plattform geheim gehalten und Registrierungen nicht freigeschaltet?
Kurz und knackig: Die Veröffentlichung war noch nicht geplant und sollte erst durchgeführt werden, wenn ein Grundgerüst steht. Auch wenn ein Forum von den Mitgliedern lebt, macht ein ganz leeres, unfertiges Forum keinen Spaß. Dazu wollten wir niemandem ständige Herumbastelei am Forum zumuten - und auch rechtliche Fragen zur Anmeldung und den Forenregeln mussten erst geklärt werden.

Was ist der "Beirat"?
An dieser Stelle die Definition "Beirat" als Mitgliederstatus: Dieser setzt sich zusammen aus ehemaligen Moderatoren und Usern des Ameisenforums, die am Neuaufbau von ameisenportal.eu direkt beteiligt waren und sind. Mehr oder weniger das, was im Ameisenforum die "Ehrenmitglieder" waren - nur deutlich aktiver beteiligt ;). Die User mit dem Mitgliederstatus Beirat haben Zugriff auf eine gemeinsame Diskussionsplattform mit den Moderatoren (Nicht jedoch das Team-Unterforum), um bspw. die vorgebrachten Änderungswünsche und weiterführenden Vorschläge der User bezüglich der Forensoftware zu sortieren und die weitere Zukunft des AP als abgesichert unabhängiges Ameisenforum zu gestalten. Und tun letztendlich das, was ein BeiRAT tut - sie beraten das Forenteam in allen Belangen, sind sozusagen eine Schnittstelle zwischen Forenteam und Usern und teamexterne Ratgeber.
Sie haben jedoch keine Moderatoren-Rechte oder andere Privilegien.

Abschließend bedanken wir uns sehr herzlich für die gefundenen Fehler, vielen Tipps und Wünsche, die bereits eingegangen sind! Diese werden aufbereitet und Stück für Stück abgearbeitet. Auf viele weitere! :)

Hier kann diskutiert werden: viewtopic.php?f=31&t=105

euer Portalteam
  • 0

Quidquid agis prudenter agas et respice finem. - Was auch immer du tust, handle klug und bedenke die Folgen.
Benutzeravatar
chrizzy
Beirat
 
Beiträge: 170
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 00:47
Wohnort: Graz, Österreich
Bewertung: 81

Zurück zu Neuigkeiten und Forenregeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'