Neue Bewertungsfunktion

Hier könnt ihr eure technischen Probleme schildern. Außerdem würden wir gerne eure Meinungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge zum Forum hören. Des Weiteren ist hier Platz für diverse Umfragen.

Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Jumpstyle » Freitag 18. April 2014, 14:34

Wie ihr bestimmt schon festgestellt habt, gibt es auch eine Bewertungsfunktion.
Ein paar wichtige Dinge sind anders als im Ameisenforum.


Bewerten könnt ihr einen Beitrag mit den Daumen nach oben oder unten am Ende des Beitrages.
Jede Bewertung ist nur einen Punkt wert, egal wie viel Beiträge/Bewertungen der Bewertende oder der Bewertete hat.
Ab 100 positiven Bewertungspunkten, darf man Beiträge auch negativ bewerten.

Eure Bewertungen (sowohl gegebene als auch bekommene) könnt ihr im "Persönlichen Bereich" unter dem Reiter "Bewertung" betrachten.
ucp.php?i=reputation&mode=front


Außerdem solltet ihr beachten, dass jeder Nutzer den ihr bewertet nun auch sehen kann von wem er die Bewertung bekommen hat und Bewertungen auch von anderen Forenmitgliedern gelesen werden können.
D.h. anonyme Bewertungen sind nicht mehr möglich.



Viele Grüße

Jump
  • 7

Zuletzt geändert von Jumpstyle am Freitag 18. April 2014, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung
Benutzeravatar
Jumpstyle
Technischer Administrator
 
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 13:04
Wohnort: Karlsruhe
Bewertung: 387

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Merkur » Sonntag 20. April 2014, 17:40

Die neue Bewertungsfunktion begrüße ich ausdrücklich! :D

Sie vermeidet die im AF übliche „Inflation“: Ich habe über lange Zeit kaum noch „bewertet“, da ich infolge sehr hoher Punktzahl auch nur gleich eine sehr hohe Zahl an Punkten (+ oder - ) vergeben konnte.

Oft wäre ein „kleines Lob“ mit 1-3 Punkten gut gewesen, oder auch eine „kleine Kritik“ mit minus 1-2 Punkten und Erklärung (für die ein neuer Beitrag zu aufwändig gewesen wäre).

„Gute“ Bewertungen guter User bekam ich dann natürlich bei nächster Gelegenheit „mit Zinseszins“ zurück. Notgedrungen allzu „massive“ schlechte Bewertungen haben verständlicherweise ungute Gefühle geweckt.

MfG, Merkur
  • 6

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5222

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Imilius » Montag 21. April 2014, 09:02

Hi!

Es ist erfreulich zu hören, dass sich im Bewertungssystem was getan hat. ;-)

Gruß Imilius
  • 1

Imilius
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:44
Bewertung: 3

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Barristan » Montag 21. April 2014, 13:42

Derzeit kann ja keiner negativ bewerten und es klappt trotzdem, warum also überhaupt noch die negative Bewertung ermöglichen?

Und für was sollte man dann also negativ bewerten? Falsche Rechtschreibung, falsche Grammatik? Haltung von invasiven Arten? Betreibung eines polemischen Blogs? ;).

Es erschließt sich mir der Sinn nicht. Wenn ich den Beitrag nicht gut finde, gebe ich halt keine Bewertung ab. Verstößt er gegen die Regeln, wird er eh entfernt, wozu also die negative Bewertung?

Evtl. sollte man mit positiven Bewertungen nicht so inflationär umgehen, dann muss man das auch nicht mit negativen ausgleichen, aber derzeit ist der Wettlauf auf die ersten 100 Punkte ja noch ganz aktuell ;)
  • 2

Barristan
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Imilius » Montag 21. April 2014, 13:57

Hi!

Gebe Barristan absolut Recht. Eine negativ Bewertung hatte und hat immer noch keinen Sinn für mich.

Entweder finde ich einen Beitrag gut oder nicht. Wenn gut, dann klar eine positive Bewertung, wenn nicht, dann gibt es keine. Das mit der negativ Bewertung, finde ich persönlich einfach nur quatsch.

Vielleicht wird das Team das noch ändern. Das wäre toll. Vor allem wäre es ein anderer Weg, den man geht. Gar nicht so schlecht bei einem Neuanfang. ;)

Gruß Imilius
  • 2

Imilius
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:44
Bewertung: 3

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Diffeomorphismus » Montag 21. April 2014, 14:54

Hallo,

ich zitiere mich mal selbst (aus einem anderen Thread in diesem Forum):

Diffeomorphismus hat geschrieben:Nun aber zu meinem Hauptkritikpunkt. Ich hatte eigentlich gehofft, dass einige offensichtlich infantile Dinge, welche es im http://www.ameisenforum.de/ gab/gibt abgestellt werden. Allerdings finde ich hier wieder ein Bewertungssystem vor, welches negative Bewertungen zulässt. Welcher Beitrag, der es durch die Moderation geschafft hat, hat eine negative Bewertung verdient? Richtig: keiner! Negative Bewertungen wurden und werden hauptsächlich dazu genutzt, um Personen aufgrund ihrer Meinung etc. eins auszuwischen. Für eine differenzierte und freie Meinungsbildung (sofern diese überhaupt erwünscht ist) ist dieses sicherlich nicht förderlich! Meine Meinung dazu.


Und füge hinzu: Wer Kritik an einem Beitrag äußern möchte, möge dies doch bitte in Form von sachlicher und konstruktiver Kritik artikulieren. Eine negative Bewertung, vielleicht versehen mit einem Einzeiler, schürt doch nur Unfrieden.

Ein großer Fortschritt ist es allerdings, wie von Merkur auch schon erwähnt, dass nun endlich jede Stimme gleich viel zählt. Das System im AF erinnert und erinnerte mich immer irgendwie an das "Preußische Dreiklassenwahlrecht". Auch die nun herrschende Transparenz hat meine vollste Zustimmung.

Viele Grüße,
Diffeomorphismus
  • 4

Diffeomorphismus
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon NIPIAN » Montag 21. April 2014, 16:09

Hoi,


ich halte die negative Bewertungsoption für sinnvoll. Wenn ein User Falschinformation einstellt und darauf beharrt, dann sollte das auch mit einer entsprechenden Begründung versehen bewertet werden können. Es hat jeder die Möglichkeit das nachzuvollziehen.
Wenn ich mir so einige fb-Beiträge ansehe die mitunter aufpoppen, wünsche mir immer wieder nen dislike-button.
  • 3

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:43
Bewertung: 573

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Merkur » Montag 21. April 2014, 18:25

Barristan hat geschrieben:Derzeit kann ja keiner negativ bewerten und es klappt trotzdem, warum also überhaupt noch die negative Bewertung ermöglichen?
----
Evtl. sollte man mit positiven Bewertungen nicht so inflationär umgehen, dann muss man das auch nicht mit negativen ausgleichen, aber derzeit ist der Wettlauf auf die ersten 100 Punkte ja noch ganz aktuell ;)

Hallo Barristan,

In aller Höflichkeit gefragt: Wen von den wenigen Usern hier, die bereits nennenswerte Punktzahlen aufzuweisen haben, wollen Sie dem Verdacht aussetzen, gute Beiträge deshalb zu schreiben, weil sie möglichst bald die 100 Punkte erreichen möchten? :?:
Ich bin nicht auf Streit aus, aber ich möchte doch darum bitten, sich hier mit derlei Andeutungen zurück zu halten.

Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5222

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Barristan » Montag 21. April 2014, 18:48

Merkur hat geschrieben:
Barristan hat geschrieben:Derzeit kann ja keiner negativ bewerten und es klappt trotzdem, warum also überhaupt noch die negative Bewertung ermöglichen?
----
Evtl. sollte man mit positiven Bewertungen nicht so inflationär umgehen, dann muss man das auch nicht mit negativen ausgleichen, aber derzeit ist der Wettlauf auf die ersten 100 Punkte ja noch ganz aktuell ;)

Hallo Barristan,

In aller Höflichkeit gefragt: Wen von den wenigen Usern hier, die bereits nennenswerte Punktzahlen aufzuweisen haben, wollen Sie dem Verdacht aussetzen, gute Beiträge deshalb zu schreiben, weil sie möglichst bald die 100 Punkte erreichen möchten? :?:


Hallo Merkur,

in aller Höflichkeit gesagt: Ich habe nie behauptet, dass gute Beiträge nur deshalb geschrieben werden, um schnell die 100 Punkte zu erreichen.

Aber es ist nun einmal ein inoffizieller Wettlauf, wer als erster 100 Punkte hat ;).

Ich bin auch nicht auf Streit aus, aber ich möchte auch darum bitten, dass meine Aussagen nicht in bestimmte Richtungen verdreht werden.
  • 0

Barristan
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Diffeomorphismus » Montag 21. April 2014, 19:04

Hallo,

ich hätte da noch eine allgemeine technische Frage: Kann man eigentlich einen Beitrag in dem Sinne zweimal bewerten, dass man eine negative Bewertung mit einer positiven Bewertung egalisiert (bzw. umgekehrt)? Diese Funktion müsste meiner Ansicht nach bei der Beibehaltung der aktuellen Bewertungsfunktion vorhanden sein. Denn was, wenn ein Verfasser auf Kritik reagiert, und seinen Beitrag diesbezüglich überarbeitet? Die negative Bewertung wäre dann ja hinfällig!

Allgemein wäre das Thema "Negative Bewertungen" doch prädestiniert für eine Umfrage.

Grüße,
Diffeomorphismus
  • 1

Diffeomorphismus
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Barristan » Montag 21. April 2014, 19:11

Diffeomorphismus hat geschrieben:Allgemein wäre das Thema "Negative Bewertungen" doch prädestiniert für eine Umfrage.


Die gab es schon mehrmals und es wurde immer für gut befunden.

Was ja auch neu ist, ist dass man jetzt kein Limit mehr hat, wie viel man bewerten kann, ich konnte jetzt problemlos allen hier im Thread (außer mir natürlich ;) ) ein + geben. Im AF.de gabs ja erst einmal eine Sperre, die verhinderte, dass man hinter einander einen User zu oft bewertet.
  • 0

Zuletzt geändert von Barristan am Montag 21. April 2014, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
Barristan
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Diffeomorphismus » Montag 21. April 2014, 19:14

Barristan hat geschrieben:
Diffeomorphismus hat geschrieben:Allgemein wäre das Thema "Negative Bewertungen" doch prädestiniert für eine Umfrage.


Die gab es schon mehrmals und es wurde immer für gut befunden.


Hallo,

das Problem im AF war ja, dass man negative Bewertungen nicht ausschalten konnte (wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Daher gab es dort ja nur die Wahl, ob man eine Bewertungsfunktion haben wollte oder nicht. Hier scheint es ja technisch möglich zu sein, die neg. Bewertungen auszuschalten, und die Bewertungsfunktion dennoch beizubehalten.

Grüße,
Diffeomorphismus
  • 0

Diffeomorphismus
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Krabbeltierfan » Montag 21. April 2014, 19:26

Die gab es schon mehrmals und es wurde immer für gut befunden.

Hier nicht ;)

Letztendlich gibt es da scheinbar unterschiedliche Meinungen, wobei ich die Stimmung als wesentlich positiver erachte. Es kommt mir momentan, ohne negatives Feedback, sehr viel herzlicher und angstfreier vor. (Nebenbei, im AF sollte noch ein Thread von mir sein, bei dem ich die damalige Bewertungsfunktion kritisiert habe).
Nun ist es aber so, dass es "all inclusive" geliefert wurde, mit Positiv- und Negativfunktion. Ich bin kein Forentechniker, ob eine Abschaltung der Negativfunktion möglich ist bzw. wie genau das funktioniert kann ich nicht sagen.

Aber, und das kann ich sagen: Es sind gerade Unmengen an Threads im internen Bereich offen, schön sortiert nach allen Anregungen, Fragen und Vorschlägen die von euch allen gekommen sind. (Öffentlicher Dank an chrizzy, der das alles sortiert hat). Jeder Wunsch hat einen eigenen Thread. Noch hat niemand 100 Bewertungen und selbst wenn, einen Minuspunkt kann man auch wieder entfernen. Daher würde ich die Entscheidung darüber etwas in die Zukunft verschieben, denn sie ist nicht so aktuell wie andere Dinge.

Das soll der Diskussion natürlich keinen Abbruch verschaffen. Es wird berücksichtigt. ;)

Grüße
Krabbel
  • 0

Benutzeravatar
Krabbeltierfan
Beirat
 
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 14:06
Bewertung: 177

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Icon » Montag 21. April 2014, 20:13

Nach reiflicher Überlegung möchte ich mich auch gegen eine Möglichkeit der negativen Bewertung aussprechen.

Der Vergleich mit Facebook, der hier ja schon öfter herangezogen wurde, erscheint mir als sehr sinnvoll.
Ich glaube Mark Zuckerberg tut gut daran trotz teilweise massiven Forderungen nach einem Dislike-Button, davon Abstand zu nehmen.
Oft habe ich schon auf Facebook gegründete Gruppen gesehen, die das Ziel hatten einen solchen Button einzuforden. Teilweise mit dutzenden Millionen "Fans".

Angenommen man postet ein Foto, einen Beitrag o.Ä. auf Facebook, dann "Liken" diesen Beitrag niemals 100% der sogenannten "Freunde".
Warum? Nun, einige werden diesen "Beitrag" schlicht nicht mitbekommen haben, Andere können sich nicht dazu durchringen diesen Beitrag zu "mögen", und wieder Andere würden wohl den "Beitrag" mit einer in ihnen ausgelösten Antipathie beschreiben.

Angesichts der Tatsache dass es auch wegen der Bewertungsfunktion im Ameisenforum oft erhebliche Kontroversen gab, die oft in üble Beleidigungen, Anfeindungen und persönliche Streitereien wie Auseinandersetzungen übergingen, komme ich zu dem Schluss, dass Mark Zuckerberg und seine mittlerweile wohl stattliche Entwicklungsabteilung ein geniales Meisterwerk vollbringen die Forderungen der Nutzer schlicht zu ignorieren, und solch einen Dislike-Button NICHT einzuführen.

Ich denke, dass ein Dislike-Button der Tod für Facebook wäre.
Das "nicht mögen" eines einzelnen Beitrages einer Person würde von dieser beim derzeitigen evolutionären Entwicklungsstand unserer menschlichen Auffassungsgabe wohl IMMER als persönliche Kontroverse aufgefasst, die wohl IMMER im Endeffekt zu Auseinandersetzungen und Streit führen würde.
Dank der Kommentarfunktion auf Facebook wohl sogar sofort.

Wenn ich mir das alles Recht überlege braucht der Mensch eine nur positive "schöngemalte" Umgebung, um sich wohl zu fühlen.
Eine Dislike-Funktion offenbart sich für mich immer mehr als "Community-Killer".

Meinen Erfahrungen nach haben sich die persönlichen Auseinandersetzungen der User untereinander im Ameisenforum schon verbessert, als das öffentlich einsehbare "schlechte" Renommee eingestellt wurde.

Ich denke einfach, dass es in der Natur des Menschen liegt seine "Sache" zu verteidigen, wenn ein Anderer sie durch was auch immer vor anderen bloßstellt.
Dass das schnell ins Persönliche geht liegt wohl auf der anderen Seite in der Natur des Internets, das paradoxerweise durch das Fehlen von Identität einem Angriff der anderen "unbekannten" Identität die Hemmung nimmt.

Deshalb halte ich es für klug eine negative Bewertung abzuschaffen, die Moderation wird sich hierdurch vermutlich viel Arbeit sparen.

Eine Analyse von Facebook sollte auch aus der Distanz vorgenommen werden, nicht nur mit dem Gedanken was man sich auch mal häufig wünscht, denn damit sind wir meiner Meinung nach auf dem falschen Dampfer.
Facebook ist meiner Meinung nach so erfolgreich WEIL es keinen Dislike-Button hat, WEIL es damit eben das menschliche Zusammenleben "schmeichelt", WEIL es künstlich einen menschlichen Ausdrucks verhindert, was im persönlichen Zusammenleben der Anstand und die persönliche Peinlichkeit regelt ("Das Foto von deinem Urlaub gefällt mir nicht, es ist hässlich, du siehst darauf fett aus" - "Das Foto gefällt mir natürlich") , was im Internet durch unnatürliche Identität fehlt.

Das war jetzt ein sehr langer Text, aber ich hoffe man kann meine Gedankengänge nachvollziehen.
Ich denke das Ameisenportal würde eine gute Vorsorge für den zukünftigen Zusammenhalt der Gemeinschaft treffen, wenn es am Vorbild Facebook die Möglichkeit einer negativen Bewertung abschafft.

Liebe Grüße
Icon
  • 2

Benutzeravatar
Icon
Beirat
 
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 5. April 2014, 23:33
Wohnort: Böblingen
Bewertung: 75

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Reber » Montag 21. April 2014, 20:34

Ich hätte nichts gegen einen Dislike-Button: Als Zeichen, dass man mit einem Beitrag überhaupt nicht einverstanden ist, als Ausdruck von Protest halt. Von der negative Bewertungsfunktion habe ich im Ameisenforum ca. 3 mal gebrauch gemacht, nie anonym, immer mit Begründung. Wenn der Platz nicht gereicht hat, per PN nachgereicht. Da anonyme Bewertungen jetzt sowieso obsolet geworden sind, bin ich mir sicher, dass diese auch nicht ungerechtfertigt bzw. inflationär vorgenommen würden. Aber ich kann auch ganz gut ohne diese Funktion leben...

Was ich noch vorschlagen würde, wäre eine Abstufung bei den positiven Bewertungen. Also z.B. 1 Punkt für "gefällt mir" und 5 Punkte für "wertvoller Beitrag" oder so...
  • 1

"Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft."
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1138
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2436

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Diffeomorphismus » Montag 21. April 2014, 20:53

Reber hat geschrieben:Was ich noch vorschlagen würde, wäre eine Abstufung bei den positiven Bewertungen. Also z.B. 1 Punkt für "gefällt mir" und 5 Punkte für "wertvoller Beitrag" oder so...


Die Idee mit der Abstufung hört sich auf jeden Fall interessant an; bliebe natürlich die Frage, ob dieses überhaupt technisch machbar wäre?

Vielleicht könnte ja ein Technischer Administrator allgemein mal zusammenfassen, was mit der Bewertungsfunktion dieses Forums technisch möglich ist!?

Allgemein finde ich es übrigens sehr löblich, dass hier so sachlich über dieses Thema diskutiert wird! (Ob dies auch wohl der Fall gewesen wäre, wenn negative Bewertungen verteilt worden wären? ;) )

Viele Grüße,
Diffeomorphismus
  • 1

Diffeomorphismus
 

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Gilthanaz » Montag 21. April 2014, 20:55

Wir werden uns die erweiterten Bewertungsmöglichkeiten im Detail ansehen; Soweit ich das sehen kann ist es sowohl möglich negative Bewertungen ganz abzuschalten als auch zu reglementieren, wer denn welche geben dürfte (wenn nicht abgeschalten). Verschiedene Gewichtung müsste sich auch konfigurieren lassen, das muss ich aber erst überprüfen.

lg,
- G
  • 0

Benutzeravatar
Gilthanaz
Technischer Administrator
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:26
Bewertung: 86

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Scarvia Ny-Mand » Dienstag 22. April 2014, 12:05

Mich würde in dem Zusammenhang einmal interessieren, ob es möglich ist, negative Bewertungen ohne Kommentar zu vergeben. Ich weiß, dass das bei den positiven Bewertungen möglich ist (was ich auch ok finde), aber gerade bei negativen Bewertungen fand ich den Kommentarzwang im alten Forum immer sinnvoll. Man musste sagen, was genau einen störte (zumindest theoretisch, praktisch konnte man natürlich auch einfach "Wuseldusel" schreiben. ^^ ).

Ansonsten frage ich mich, ob es nicht vielleicht klüger wäre, das ganze Punktesammeln (also die Gesamtzahl "Bewertung" rechts neben jedem Beitrag) wegzulassen.
Bei den negativen Bewertungen fänd ich definitiv nur eine Aufzählung "pro Post" sinnvoll, da man so Fehler im Text direkt am Text korrigieren könnte (so dass man gleich sieht: Der Beitrag hat 3 negative Bewertungen - genieße diesen einen mit Vorsicht) und die User müssen nicht erst X Beiträge runterscrollen bis jemand sagt: Momentmal! und den Fehler aufdeckt. Man hätte also eine Kurz-Korrekturfunktion am Beitrag direkt. Außerdem muss sich so niemand ärgern, dass wegen einem Flüchtigkeitsfehler, den andere per Bewertung korrigieren wollen, seine Rufpunkte runtergezogen werden.
Auch bei positiven Bewertungen fand ich die Gesamtpunkte aber immer nur begrenzt sinnvoll. Die Grundidee "User die hilfreiche Beiträge schreiben haben viel Renomee" ist zwar nicht falsch, tatsächlich hat man ja aber immer auch zig Pluspunkte für Offtopicbeiträge bekommen oder Diskussionen, die so eben nichts mit Ameisen zu tun haben.
Jemand macht sicher nicht korrektere Aussagen über Ameisen, nur weil er zB hier für seinen Post zu den Bewertungen +X Pünktchen bekommen hat. Für einen Neuling wird so aber höhere Kompetenz suggeriert (oder was auch immer die sich darunter vorstellen wollen).
Genauso gibt es diverse Fälle, wo man etwas sinnvolles schreibt, dies vom Fragenden aber nicht "belohnt" wird. Dies ist sein gutes Recht, verzerrt aber natürlich das Bild, wer sinnvoll schreibt, wenn die positiven Bewertungen eben... unregelmäßig vergeben werden. Jemand der weniger Punkte hat, muss nicht zwingend weniger gute Beiträge schreiben - vielleicht geriet er immer nur an Leser, die nicht bewerten wollten.
Aus diesen Gründen fänd ich auch +5 und +1 Bewertungen weniger sinnig - jeder benutzt die so wie er will und dort wo er will und letztlich hat die höhere Punktzahl doch wieder keinen Aussagewert. Die würden das System noch willkürlicher machen, als es teilweise eh schon ist.
Letztlich sind die Punkte ja eh eher für Neulinge wichtig, wer lange im Forum ist weiß meist schon, wem er glauben kann und wer auch mal Halbwissen weitergibt... Eine solche grobe Unterteilung könnte man aber durch die Ränge, wie wir sie im alten Forum hatten auch erreichen - Beiträge eines Einsteigers sind vorsichtiger zu genießen, als die von erfahrenen Haltern.
  • 3

Benutzeravatar
Scarvia Ny-Mand
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 17:14
Bewertung: 63

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Kati » Dienstag 22. April 2014, 15:04

Hallo zusammen!

Ich persönlich bin gegen eine Abstufung der Bewertungsfunktion: Dadurch, dass jeder User eine unterschiedlich hoche "Hemmschwelle" hat, die Bewertungsfunktion zu verwenden, kommt es ganz natürlich zu einer Abstufung. Ein (nur) guter Beitrag bekommt einige positive Bewertungen, von den Usern, die diese eben schnell vergeben, ein herausragender Beitrag bekommt entsprechend mehr, eben auch von Usern, die eher sparsam mit Bewertungen umgehen. Die so entstehende Abstufung halte ich für sehr viel aussagekräftiger als eine, die durch das Angebot verschieden starker Bewertungen enstünde, da jeder eine andere Auffassung von der Bedeutung der verschiedenen Gewichtungsstufen hätte.

Die Bewertungsfunktion gefällt mir hier von Ansatz schon sehr viel besser als im AF, sie scheint mir sachlicher und weniger geeignet persönliche Fehden anzufangen oder auszutragen. Es kam die Idee auf, den Bewertungsstand aus dem Profil komplett herauszunehmen. Dies ist ein Vorschlag den ich voll unterstütze und zwar aus zwei Gründen: Dadurch, dass die Beitrage bewertet werden, die Punkte aber nicht als "Punktekonto" in der Sidebar erscheinen, liegt der Fokus meines Erachtens viel eher auf der Qualität der einzelnen Beiträge, als der des Users. Das reicht vollkommen aus, um Neulingen einen Ansatzpunkt zu bieten, welchen Beiträgen sie eher vertrauen können und bietet Anreiz qualitativ hochwertige Beiträge zu schreiben, gleichzeitig ist der "Trophäencharakter" der Bewertung aber sehr viel weniger ausgeprägt, weil der Punktestand eben nicht öffentlich präsentiert wird.

Ich bin für die negative Bewertungsfunktion, unter der Vorraussetzung, dass sie weder anonym noch kommentarlos geschehen kann. Ich denke, dass der Facebook vergleich eben nicht zutrifft, wenn zumindest kurz begründet wird, worauf die negative Bewertung beruht. Außerdem ist der Inhalt der Beiträge, und damit das zu bewertene Gut sehr viel weniger persönlich als auf Facebook, weshalb ich denke, dass sie schon hilfreich wäre, um eine aussagekräftige Gesamtbewertung eines Beitrags möglich zu machen. Deshalb bin ich dafür, sie zumindest auszutesten.
  • 0

Ich halte: Formica sanguinea (ca. 150 A.)
Benutzeravatar
Kati
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 13. April 2014, 13:13
Wohnort: Dresden
Bewertung: 106

Re: Neue Bewertungsfunktion

Beitragvon Scarvia Ny-Mand » Samstag 26. April 2014, 09:04

Mir ist noch eine weitere Frage eingefallen, die ich nicht einfach blind ausprobieren möchte. :)
Gibt es eine Grenze, wie oft man einen einzelnen User hintereinander bewerten kann? Ich erinnere mich noch sehr gut an die Meldung aus dem alten Forum "Du kannst X erst wieder Bewerten, wenn du ein paar andere Beiträge bewertet hast".
Wenn mein Eindruck stimmt, dass diese Grenze wegfällt, dann fänd ich persönlich das sehr gut. Letztlich möchte ich guten (oder von mir aus auch schlechten) Inhalt Bewerten und nicht darüber nachdenken (wobei das System natürlich alleine prüft), wann ich genau diese Person zuletzt hatte.
Mir sind aber natürlich auch die Nachteile zwecks "Missbrauch" (massives up-/downvoten einer einzelnen Person) bewusst. Trotzdem bin ich eher bequem, ich möchte Bewerten können was ich möchte, ohne durchs Forum auf der Suche nach guten Beiträgen huschen zu müssen, nur weil ich ganz ganz unbedingt einen Beitrag "liken" möchte, der noch "blockiert" ist. :mrgreen: Je nachdem, wie viel Gewicht die Punkte bringen, fänd ich die Möglichkeit zum Missbrauch nur bedingt eine Einschränkung wert. Aktuell weiß ich, 100 Punkte = Negativbewertungen (wobei das u.U. noch angepasst wird?). Da würde ich es jetzt nicht als so tragisch empfinden, wenn jemand da dank Missbrauch "vorzeitig" hinkommt.
Zumal ich da, ähnlich wie viele es bereits in Bezug auf die negativen Beiträge erwähnten, auch hoffen würde, dass die fehlende Anonymität allein schon einmal den Missbrauch einschränkt. Gerade massives Downvoten wird öffentlich sicherlich nicht gerade schön aussehen, man sieht ja hier den ganzen Verlauf einer Person öffentlich (was ich im übrigen ebenfalls begrüße - das ganze System macht viel mehr Sinn, wenn ich mir selbst eine Meinung bilden kann, wie gerechtfertigt die Punkte einer Person sind).
  • 0

Benutzeravatar
Scarvia Ny-Mand
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 17:14
Bewertung: 63

Nächste

Zurück zu Technische Probleme, Vorschläge, Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Reputation System ©'