Bilder/Videos des Tages

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 19. März 2020, 12:33

Wieder da: Ein Grünfrosch im Gartenteich!

Rana,-Garten_2660.jpg
Hallo, hier bin ich wieder!

Das war heute eine schöne Überraschung: Unser Frosch im Gartenteich hat nicht nur die lange Trockenheit im letzten Jahr überstanden, sondern ist auch
gut über den Winter gekommen. :) Heute ließ er sich erstmals blicken und hat sich ausgiebig gesonnt. Er sieht gar nicht so mager aus, wie man nach gut
fünf Monaten Fastenzeit erwarten könnte! Auch ein paar Berg- und Teichmolche haben sich inzwischen eingefunden und beginnen zu balzen. ;)
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 21. März 2020, 16:32

Bergmolche zum Teil noch im Winterquartier

Gestern habe ich mich endlich aufgerafft, eine Bruchstelle in der Terrasse zu reparieren. Darin überwintert (und übersommert)
seit Jahren ein Teil der Berg- und Teichmolche im Garten. Nur im Frühjahr sind sie im Teich, wo sie ihre Eier ablegen.

1-Terr.Reparatur_2661.jpg
Die losen Platten und Mörtelbrocken sind ausgeräumt.

Zu meiner Überraschung fanden sich dabei noch fünf Bergmolche. Da Vertreter beider Arten sich seit gut 1 Woche im Teich aufhalten,
hatte ich das nicht mehr erwartet. Zwei habe ich gleich an den Teichrand gesetzt.

2-Bergm.3-2663.jpg
Drei Bergmolche wurden zum Fototermin zwischengelagert.
3-Bergm.3_2664.jpg
Ein Tier habe ich umgedreht um die rote Unterseite zu zeigen.
Es sind ein älteres und zwei jüngere Weibchen. Alle wurden noch zum Teich gebracht.

Hier habe ich im Dez. 2014 Bilder der Situation eingestellt, Teiche und die Terrasse mit den Rissen, in denen die Molche
sich nach der Laichzeit und den Winter über verstecken, und wo sie auch im Winter bei Nässe und ein paar Grad über Null
herauskommen um Regenwürmer zu „jagen“. Hier im AF hatte ich im Januar 2011 ausführlich berichtet.

Am 16. Okt. 2010 entstanden Bilder von der Reparatur einer Natursteintreppe im Garten,
wobei ich 11 Bergmolche unter und zwischen den Steinen entdeckte.

4-Bergmolche-1.jpg
Die Treppe, teilweise mit Mörtel verfugt und zum Schutz abgedeckt.
5-Bergmolche-2.jpg
Die in der Treppe gefundenen Bergmolche.
Mansieht, dass die Männchen auch im Herbst und Winter an einem schwarz-weiß gemusterten niedrigen Kamm auf dem Rücken erkennbar sind.
Die Population hält sich in meinem Garten seit nunmehr über 32 Jahren!
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 23. März 2020, 18:08

Sechzehn Meter "Blühstreifen"!

Hymenopteren helfen einander in meinem Vorgarten. Veilchensamen haben Elaiosomen, und anscheinend verteilen die Lasius niger und
Tetramorium cf. caespitum, die im Gehsteig und in der Hecke nisten, die Samen hübsch gleichmäßig entlang der Hecke.

Veilchen1_2674.jpg
Veilchen-Blühstreifen
Die Veilchen wachsen schon seit Jahren im Garten verteilt, aber jetzt haben die Ameisen einen fast ununterbrochenen Blühstreifen
vor und hinter dieser Hecke angelegt. Die Exposition ist ziemlich genau Nord, und so musste ich warten bis die Sonne gegen 17:00 so
weit nach W herum kam, dass die Blümchen gut beleuchtet waren. Deshalb ist auf dem Bild mein Schatten sichtbar.

Veilchen2_2675.jpg
Die Veilchen aus der Nähe
Das 2. Bild zeigt einen Ausschnitt in Nahaufnahme. Am nächsten scheint es der Viola riviniana zu kommen, dem Hain-Veilchen, könnte aber auch ein Hybrid sein.
Jetzt können Solitär- und andere Bienchen dafür sorgen, dass bald die nahrhaften Samenanhängsel für die Brutaufzucht der Ameisen zur Verfügung stehen. ;)
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 25. März 2020, 17:54

Alle Jahre wieder... Sonnung von Formica pratensis

F.prat._676.jpg
Das Nest war im Winter fast eingeebnet.
F.prat.2b_677.jpg
Nahaufnahme der sonnenden Ameisen.
Heute, 25.03.2020, bei Sonne, aber kaltem Wind, am Freizeitzentrum Spießfeld bei Dieburg, Südhessen.

Zum Vergleich: Dasselbe Nest im August 2008, im AntWiki,
Formica-pratensis-2008.JPG
aus AntWiki
Das war vor 12 Jahren, aber ich kenne dieses Volk bereits viel länger! Und es bleibt solo, auf einer sehr großen Flugsandwiese.
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 26. März 2020, 18:06

Ein "Hochbeet" im Wald!

Hochbeet_687.jpg
25.03.2020, Bei Dieburg, Südhessen.
Ich habe nicht nachgesehen, welche Ameisen darin wohnen mögen. Draußen liefen keine herum; es war zu kalt. ;)
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 28. März 2020, 20:42

Zwei dicke Hoffnungsträgerinnen

Jetzt sind sie wieder unterwegs, die jungen Hummelköniginnen. Gestern und heute habe ich zwei "abgeschossen" :) :

B.terr.,Corydalis_2694.jpg
Bombus terrestris, Erdhummel
Bei den Eberstädter Streuobstwiesen nahe Darmstadt flogen mehrere und besuchten den dort üppig blühenden Lerchensporn (Corydalis sp.).

Gart.B.terr._2698.jpg
Bombus terrestris, Erdhummel
Heute in meinem Garten in Reinheim, an Träubelhyazinthen (Muscari sp.).
Hoffentlich gelingt ihnen die Koloniegründung und die Entwicklung eines großen, gesunden Volkes!
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Reber » Samstag 28. März 2020, 23:04

Auch bei mir war heute bei ca. 15°C im Schatten, aber überall schönstem Sonnenschein, allerlei Hautflügler unterwegs. Nesbst zwei verschiedenen Hummelköniginnen, konnte ich auch die ersten Männchen der Rostroten Mauerbiene Osmia cornuta, sowie Feldwespenköniginnen von Polistes dominula und Männchen der Blauschwarzen Holzbiene Xylocopa sp. beobachten Hier eine weiter Wildbiene, die ich ablichten konnte, vermutlich eine Furchenbiene der Gattung cf. Halictus sp. Lasioglossum sp.

Wildbiene1.JPG

Morgen wirds wieder deutlich kälter. Aber die Zeichen zeigen: Der Frühling kommt in grossen Schritten näher...
  • 2

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1519
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 3165

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Antspy » Dienstag 31. März 2020, 22:10

Gerade auf einer sozialen Plattform gesehen und glatt geklaut, zum hier auch posten:

Ameisenstraße - Termitenstraße

Das Video zeigt angeblich eine Termiten- und eine Ameisenstraße in freier Natur, getrennt durch eine Reihe Soldatinnen, aber friedlich.
  • 3

Antspy YouTube Kanal - Aufnahmen von Lasius, Formica, Messor und Camponotus sp.
Meine 3D-Druck-Designs - Nestmodul, Becken, Zubehör
Antspy
Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 22:31
Bewertung: 165

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 2. April 2020, 19:57

Turmfalken an der Ruine Homburg, Unterfranken

Es war ein Genuss, heute, bei herrlichem Wetter, die Flugspiele der Falken zu beobachten. :)

Turmfalk_2715.jpg
Der etwas kleinere Terzel brachte mehrfach eine Maus und lieferte sie in dem Bogen ab.

Turmfalk_2718.jpg
Und das war wohl ein Weibchen vor seinem Nest.
Gesehen an der ausgedehnten Burgruine über dem Werntal. Es ist eine der größten Burgen Deutschlands.
In dem Gemäuer nisten nicht weniger als vier Paare. Entsprechend war der Flugbetrieb!
MfG,
Merkur
  • 5

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Radiergummi » Freitag 3. April 2020, 12:35

Hallo,

zur Abwechslung ein Ameisenfoto (vom 03.04.2020): Prenolepis nitens Gynen, die zu fünft in Pleometrose gründen. Eingesammelt wurden die Gynen bei einem Schwarmflug am 12.03.2020 in Wien (viewtopic.php?f=46&t=2155#p18905)

DSCN7352.JPG
  • 3

Benutzeravatar
Radiergummi
Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 12:40
Bewertung: 151

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Freitag 3. April 2020, 16:58

Nur nicht aufgeben!

Tulpen_2706.jpg
Tulpen am Morgen nach einer Frostnacht
Man soll den Kopf nicht hängen lassen!
Bis mittag standen sie wieder in voller Schönheit da! :)
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 4. April 2020, 16:33

Larven vom Nashornkäfer aus dem Kompost

Nashornkäfer-Lv.jpg
Oryctes nasicornis
Ausnahmsweise verzichte ich heute mal auf ein "taufrisches" Foto und stelle dieses aus einem Beitrag von 2014 ein. :)
Aber die gut 15 fetten Engerlinge, die ich heute beim Umsetzen des Komposthaufens im Garten entdeckte, sahen nicht anders aus! Wie sich das für Ur-ur-...enkel bei Käfers so gehört. ;)
Zu meiner großen Freude lebt die Population bei mir nun schon sehr viele Jahre. Ich habe das weitere Umsetzen dann erst mal unterbrochen. Die fetten Kerle sind schon dabei, sich eine
Puppenhöhle anzulegen; wahrscheinlich kommen die Adulten dann erst im nächsten Jahr ans Licht.
In der schon gut gereiften Komposterde dürften sich noch einige mehr aufhalten; die will ich nicht stören.
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Sir Joe » Sonntag 5. April 2020, 21:20

Die Eier meiner Messor capitatus Arbeiterin, welche ich hier vor knapp einen Monat gezeigt hatte, haben sich mittlerweile zu Larven entwickelt :)

Messor_capitatus_Thelytokie_1.jpg

Messor_capitatus_Thelytokie_2.jpg
  • 2

Benutzeravatar
Sir Joe
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Freitag 1. September 2017, 21:05
Bewertung: 232

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Montag 6. April 2020, 10:52

Temnothorax unifasciatus im Garten

Bereits seit Jahren erfreuen mich Ameisen „in Freiland-Haltung“ im Garten.
Hier hatte ich im Nov. letzten Jahres über ein Völkchen von Temnothorax unifasciatus berichtet, das sich zwischen Muschelkalkplatten eingenistet hat, die auf einem
Gestell ca. 15 cm über dem Boden gelagert sind. Gestern Nachmittag sah ich erstmals in diesem Frühjahr eine Arbeiterin neben dem Niststein. Es ist das dicke Stück oberhalb
der Futterstelle im Bild. Ich gab einen (etwas groß geratenen) Tropfen Honigwasser an die Stelle, und schon nach etwa 1 Stunde konnte ich das erste Foto aufnehmen:

T.-unif._2741.jpg
Das Honigwasser wurde gestern entdeckt
Heute um 9:17 sah es an der Futterstelle wieder so aus, dank Besonnung besser ausgeleuchtet:

T.unif.b_2743.jpg
Es schmeckt auch heute noch!
Hübsch auf Abstand (als hätten sie von Corona gehört!) schlabbern sie das Honigwasser.
Ich habe Hoffnung, dass das Völkchen den Winter bestens überstanden hat und weiter gedeiht.
Die Art kommt hier in der Gegend von Natur aus vor; die Ansiedlung erfolgte vermutlich durch eine zugeflogene Jungkönigin.
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Mittwoch 8. April 2020, 17:09

Wenn das alles Kirschen werden...

1-Säulenkirsche_2747.jpg
Säulenkirsche, obere Hälfte ;)
Das war eine gute Entscheidung, dieses Bäumchen im März 2009 zu pflanzen! Blüht und fruchtet zuverlässig, und auch nach jetzt 11 Jahren
lässt sich alles ohne Leiter ernten. Der dicke Pfahl ist als Stütze nötig, wird aber auch gerne von Lasius niger als Aufstiegshilfe genutzt. Es sei ihnen gegönnt.
Auch Dolichoderus quadripunctatus, Temnothorax affinis und Camponotus fallax im Walnussbaum sind seit gestern (7. April) wieder unterwegs,
und die Ameisenlöwen vor der Haustür haben ihre Fangtrichter in Ordnung gebracht. Man freut sich immer wieder, wenn nach dem Winter alles kommt wie gewohnt. ;)
MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 9. April 2020, 15:07

Frohe Ostern!

Wünsche ich Euch allen, so weit es im Moment geht, mit diesem "selbstschmückenden Osterbäumchen".

Osterbäumchen_759.jpg
Kumquat-Bäumchen
Bis vor ein paar Tagen stand es noch im Wohnzimmer. Nun reifen die Früchte heran, diesmal fast zeitgleich mit dem ersten Rhabarber,
so dass das Gemisch wieder ein köstliches Kompott ergeben wird!
Und weil dies hier ein Ameisenforum ist: Jedes Jahr ist das Bäumchen von Zitrus-Schildläusen befallen. Die spritzen Unmassen von Honigtau ab,
der am Boden kleine Pfützen bildet. Und genau daran haben sich in zwei Jahren jeweils im Frühjahr Braune Wegameisen (Lasius brunneus) gelabt,
bis ich sie (hoffentlich endgültig) aus der Wohnung verbannt habe. Die umständliche Bekämpfung hatte ich ja ab hier und hier beschrieben.
MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 11. April 2020, 20:13

"Groß-Bieberau"

Das ist der Name einer Kleinstadt nahe Darmstadt. In der Tageszeitung war heute ein netter Bericht über einen "See", den Biber in der Nähe angelegt haben, zum Ärger
der Landwirte (5 ha Ackerland sind darin versunken!). Es ist nicht weit von uns, und so haben wir uns die Bescherung heute gleich angesehen. Und wurden reich "beschert"!

1-Biber-772_5.jpg
Bahndamm, Feldweg, links der "Bibersee"
Rechts ist ein Damm der Odenwaldbahn, südexponiert und mit herrlich blühenden Kirschen bestanden. Mehrere Schmetterlingsarten flogen da;
es sieht richtig idyllisch aus.

2-Biber-775_4.jpg
Der "Bibersee", Blick nach S
Die Pappelreihe kennzeichnet den Verlauf der Semme, eines Baches, den die Biber aufgestaut haben. Im Hintergrund die weithin sichtbare Burg Otzberg.
Ansonsten ist die Gegend eigentlich recht langweilige Agrarsteppe, doch Bahndamm und Uferbewuchs sind geradezu langgestreckte "Feldholzinseln".

3-Biber-Damm-773_4.jpg
Der Biberdamm, nicht ganz so, wie es die Biber gerne hätten
Es ist ein beeindruckendes Bauwerk! Doch hat man, um die Gemüter der Landwirte zu beruhigen, erst mal links den Damm etwas abgebaut, und als das nicht half,
das grüne Rohr hindurch geschoben, so dass ein Teil des angestauten Wassers ablaufen kann. - Man darf gespannt sein, ob die Biber sich das bieten lassen!
Plätscherndes Wasser gilt als Auslöser für das Anlegen von Biberdämmen, bzw. auch für das Ausbessern der Dämme. ;)

4-Biber,-Rotschw.782_5.jpg
Ein Gartenrotschwanz!
Das "Tüpfelchen auf den i" bei diesem netten Ausflug war dann ein prächtiges Männchen vom selten gewordenen Gartenrotschwanz!
Hausrotschwänze haben wir seit Jahren im Garten und brütend am Haus, aber seinen Verwandten habe ich schon länger nicht mehr gesehen.
Es war ein sehr schöner Ausflug. Und besonders beeindruckend war für uns der absolut klare, blaue Himmel, so wie wir ihn schon sehr lange
nicht mehr kennen: Die Region liegt in einer Ausflugschneise des Frankfurter Flughafens, und die Abgase einiger Autobahnen tun wohl ein
Übriges dazu, dass die Luft normalerweise immer etwas dunstig erscheint.

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest. Geht raus, wenn immer Ihr es könnt und noch dürft!
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 16. April 2020, 15:42

Kranich und Feldgrille auf den Hergershäuser Wiesen

Über das NSG Hergershäuser Wiesen nahe Dieburg, Südhessen, habe ich bereits öfter berichtet. Gestern waren wir da mal wieder zum "Wiesenbaden" ;) , bei Sonne und viel Wärme.
Störche sind zu sehen, Kanada-, Nil- und Graugänse, Tafelente und Bläßralle. Die Uferschwalben an einem Teich mit Lehmwand sind aus dem Winterurlaub zurück, mehr als ein Dutzend
flogen umher. Eine junge Zauneidechse war zu entdecken, und dann, in sehr weiter Entfernung, ein großer grauer Vogel, den ich zuerst für einen Graureiher hielt:

Kranich_786.jpg
Kranich
Kranich_787.jpg
Grus grus
Doch halt! Das hinten abfallende Schwanzgefieder ließ bei genauerem Hinsehen keinen Zweifel: Das ist doch ein Grauer Kranich!
Es war wohl ein Nachzügler, der da einsam über die Wiese stapfte, und ein relativ junges Tier, noch ohne die charakteristische Kopfzeichnung.
Den Kranichzug, sowohl im Frühjahr als auch im Herbst, haben wir wiederholt beobachten können, sogar bei uns in Reinheim übers Haus hinweg.
Doch am Boden habe ich bisher nur andere Kranich-Arten in fernen Ländern gesehen.

Beim Wandern über die Feldwege fielen mir mehrfach charakteristische Löcher auf, mit einem "Singplatz" davor. Feldgrillen waren aber noch nicht zu hören.

Grille_794.jpg
Gryllus campestris, Nymphe
Mit einem alten Lausbubentrick (Grashalm reinstecken und das Tier rauskitzeln) konnte ich eine Bewohnerin hervorlocken: Es ist das letzte Larvenstadium, noch ohne Flügel,
das sich da bereits eine Wohnhöhle gegraben hat! Ein Männchen (ohne Legestachel); die Weibchen legen keine Höhlen an. Sie huschen auch unauffällig im Gras umher, während die
Männchen sich ja durch ihr Zirpen deutlich bemerkbar machen. Da ist die Möglichkeit zum raschen Rückzug in die Höhle lebensnotwendig! Es war wieder mal lohnend...
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Samstag 18. April 2020, 10:00

Zitterspinne und Beute

Geschnappt! In mehrfacher Hinsicht. ;)

Wir haben sie im Wohnzimmer, und wir haben sie nicht gern. Aber die Zitterspinnen (Pholcus cf. phalangioides) sind nun mal „Kulturfolger“. Sie weben
umfangreiche „Raumnetze“, die nur bei optimaler Beleuchtung überhaupt sichtbar werden. Gestern sahen wir eine ungewöhnliche Bewegung in einer Fensterecke:
Eine Zitterspinne mit fetter Beute im Netz, eifrig bemüht, diese zu überwältigen und „einzuwickeln“.

Zittersp.u.Nomada_803.jpg
Zitterspinne mit Beute
Erst das Foto zeigte, dass sie ein wespenähnliches Insekt geschnappt hatte.
Ich habe Netz samt Spinne und Beute mit der Fliegenklatsche vorsichtig abgehoben und mittels Küchenpapier ins Freie gebracht. Der Spinne schenkte ich die Freiheit,
ein paar Meter weg vom Haus. Die Beute ließ sich als Wespenbiene (Nomada sp.) identifizieren. Sie bewegte sich noch, machte einen etwas desorientierten Eindruck,
aber bis ich die Kamera eingestellt hatte, war sie so weit erholt, dass sie wegfliegen konnte. Gut so! - Wespenbienen sind Parasiten von Solitärbienen, und sollen zum
Teil recht selten sein. Nach Bildvergleich könnte es sich um Nomada succincta gehandelt haben.

Wespenbiene_Nomada_succincta_2.jpg
„Westenbiene (Nomada succincta) Fotograf: Darkone, 27. Mai 2005“
Das muss natürlich Wespenbiene heißen. Bild aus Wikipedia.

Ich wünsche allen ein schönes WE (hoffentlich mit dem versprochenen Regen, für den Garten).
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

Re: Bilder/Videos des Tages

Beitragvon Merkur » Donnerstag 23. April 2020, 15:26

Meine Holzbienen (Xylocopa violacea) suchen sich ein neues Heim!

Seit Wochen umschwärmen die Xylocopa meine Bienen-Favela, in der sie herangewachsen sind.
Doch es gibt noch keine Anzeichen dafür, dass Weibchen sich Löcher für ihre Brut ausnagen. Es fällt kein Holzmehl aus den alten Hölzern.
Jetzt weiß ich warum!

Xylocopa-Anflug-818.jpg
Holzbiene im Anflug
In Nachbars Garten steht der Stumpf eines verpilzten Apfelbaumes, der im Sept. 2017 abgebrochen war,
heftig umschwirrt von bis zu vier Holzbienen!

Xylocopa-Baubeginn-814b.jpg
Xylocopa beim Baubeginn
Da rieseln die Späne: Ein erstes Weibchen beginnt, sich in das weiche Pilzholz einzunagen!

Ich habe den Verdacht, dass dank der nun schon sehr langen Trockenheit das Holz in meinem Bienenhotel zu trocken geworden ist.
Der noch von lebendem Pilzmyzel durchzogene Baumstumpf dürfte leichter zu bearbeiten sein. - Man wundert sich so oft über das Verhalten von Tieren.
Meist kennt man nur nicht den Grund für ihr unerwartetes Verhalten. Dass die Holzbienen den Baumstumpf besiedeln würden, war eigentlich klar; der
Nachbar lässt ihn auch genau deshalb stehen. Ob sie nach Regen vielleicht auch mein Bienenhotel wieder mögen?
MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2674
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7545

VorherigeNächste

Zurück zu Fotos und Videos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'