Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Hier ist Platz für Fragen über außereuropäische Ameisenarten.

Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Hymnoptera » Samstag 30. Mai 2015, 08:36

Servus!

Ich arbeite an einem Projekt mit Blattschneiderameisen, wobei es vor allem um die auf ihnen lebenden Bakterien geht.
Hat vielleicht ein erfahrener Halter eine Kolonie bei der die Bakterien bereits makroskopisch auf dem Thorax der Arbeiterinnen als weißer Bezug/Filz sichtbar sind?

Danke schon jetzt für die Hilfe!!!!
  • 1

Hymnoptera
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. März 2015, 18:15
Bewertung: 1

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon NIPIAN » Samstag 30. Mai 2015, 10:01

Hoi,
stell das Projekt doch bitte etwas genauer vor.
Bis dahin kann dir vielleicht das hier weiterhelfen: https://microbewiki.kenyon.edu/index.ph ... teria#Ants. Insbesondere die Quellenangaben am Ende der Seite sollten für dich hilfreich sein.
  • 2

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:43
Bewertung: 573

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Steffen Kraus » Samstag 30. Mai 2015, 10:08

Hallo Hymnoptera,

habe eben gleich mal geschaut und auf keiner,
meiner Kolonien derartiges entdeckt.
Da ich im Augenblick nur Atta cephalotes hier habe,
kann ich nur sagen sie glänzen alle und sehen recht sauber aus.
Aber aus meiner eigenen Erfahrung heraus, ist mir so etwas schon bei Atta sexdens aufgefallen.
Da diese, ja dunkler und matter erscheinen, sieht man so etwas dort eher.
Diese Tiere waren auch nur auf dem Abfallhaufen beim Entsorgen der Pilzreste zu finden und nicht beim schneiden von Blättern.
Dachte damals, es könnten Milben sein, waren es aber nicht!
Interessantes Thema, danke.
Kann da leider nur Erfahrungen und kein Wissen mitteilen,
aber dafür gibt es hier ja genügend, die das können, denke Merkur wird sich melden.
Gruß Steffen
  • 1

,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
Benutzeravatar
Steffen Kraus
Mitglied
 
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 22:41
Bewertung: 427

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Merkur » Samstag 30. Mai 2015, 15:30

Der Threadersteller sucht ja offenbar Attini mit Bakterienbesatz. Da ich selbst keine Blattschneider habe, kann ich dabei leider nicht helfen.
Die größte Sammlung mit rasch zugänglichen Informationen zum Thema ist wohl hier: viewtopic.php?f=11&t=882#p6292
Aber das dürfte dem Projekt-Team alles bekannt sein.
Ich kann "Hymenoptera" nur empfehlen, sich mit der Frage an die Shops und evtl. an andere Foren zu wenden, wo es Blattschneider-Halter gibt.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2085
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5826

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Hymnoptera » Dienstag 2. Juni 2015, 08:14

Danke für die Hilfe!
Habe selbstverständlich schon bei den Shops angefragt und einiges an Literatur gesammelt. Aber eure Literaturhinweise sind wirklich hilfreich!!!

LG
  • 0

Hymnoptera
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. März 2015, 18:15
Bewertung: 1

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Hymnoptera » Dienstag 2. Juni 2015, 08:17

Und zum Projekt:
Es geht darum, Bakterienkulturen von den Ameisen zu entnehmen, diese als Reinkulturen anzusetzen und auf Stoffwechselprodukte dieser Bakterien auf ihre pharmazeutische Nützlichkeit zu überprüfen. Eventuell auch mit Strukturanalyse. Hoffe, das Interesse ist geweckt ;)
  • 0

Hymnoptera
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. März 2015, 18:15
Bewertung: 1

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon NIPIAN » Dienstag 2. Juni 2015, 17:05

Hoi,

probier's unter anderem mal mit Candicidin, oder gleich hiermit: Candicidin-producing Streptomyces support leaf-cutting ants to protect their fungus garden against the pathogenic fungus Escovopsis - Susanne Haeder, Rainer Wirth, Hubert Herz and Dieter Spitellera, Published online before print March 6, 2009, doi: 10.1073/pnas.0812082106 PNAS March 24, 2009 vol. 106 no. 12 4742-4746

Na ja, hätte gleich hier gucken können, da is sogar die von mir genannte Quelle verwendet worden.

In welchem Institut wirst Du die Arbeit beginnen?
  • 1

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:43
Bewertung: 573

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Steffen Kraus » Dienstag 2. Juni 2015, 17:48

Hallo Ihr,

danke Nippian für den Link,
etwas ist mir aber aufgefallen, es geht bei diesen Untersuchungen immer nur um Acromyrmex,
nie um Atta!
Aber die Pilze sind doch verschieden oder?
Man kann zur Rettung einer Kolonie in der Haltung, immer nur den selben Pilz nehmen, Attapilz bei Acromyrmex und umgekehrt,
funktioniert nicht.
Gruß Steffen
  • 0

,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
Benutzeravatar
Steffen Kraus
Mitglied
 
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 22:41
Bewertung: 427

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon NIPIAN » Dienstag 2. Juni 2015, 19:00

Hoi,

Attini spp. - > nutzen Agaricales (Basidiomycota) -> Leucoagaricus spp. & Leucocoprinus spp.; als Bakteriensymbionten sind z.B. Pseudonocardia spp. vorhanden, die Antibiotika produzieren

Steht alles unter Natural history and phylogeny of the fungus-farming ants (Hymenoptera: Formicidae: Myrmicinae: Attini) - Natasha J. MEHDIABADI & Ted R. SCHULTZ Myrmecol. News 13: 37-55 (online 27 November 2009) ISSN 1994-4136 (print), ISSN 1997-3500 (online) drin. Die Veröffentlichung findet sich bspw. hier: http://entomology.si.edu/staffpages/Meh ... MyrNew.pdf
Die am Ende eingefassten Quellenangaben sind auch gut weiterführend.

Bin mir manchmal nicht so sicher, wie ihr eure Fragestellungen bearbeitet - findet ihr tatsächlich nichts? Welche Suchmaschine nutzt ihr wie?
  • 1

Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit (Die Gelehrten der Scheibenwelt - Pratchett/Stewart/Cohen)
Benutzeravatar
NIPIAN
Beirat
 
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 11:43
Bewertung: 573

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Marinero » Mittwoch 3. Juni 2015, 10:14

Ich habe bei meiner Kolonie ebenfalls ein Auge offen gehalten, aber konnte keine Bakterien entdecken. Lediglich das Hinterleib bei einigen Arbeiterinnen war etwas dunkler.
Ich bin mir aber genauso wie Steffen 100%ig sicher sowas schon bei meiner Kolonie gesehen zu haben. Ich habe damals eine E-Mail an den Shop geschrieben, weil ich nicht wusste was das war, dort wurde mir auch bestätigt, dass es sich um diese Bakterien handelt.
Weiß hier jemand was es mit diesem "dunklem" Hinterleib auf sich hat?
Eventuell poste ich später ein Bild.
  • 0

www.ameisenforum.de
Marinero
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 1. September 2014, 13:56
Bewertung: 1

Re: Bakterien auf Atta/Acromyrmex

Beitragvon Hymnoptera » Mittwoch 3. Juni 2015, 18:14

Danke für die Links!
Die Arbeit geht über das Institut für Pharmakognosie (Graz).
Am wichtigsten wären für mich Arbeiterinnen, die bereits genannte Bakterien besitzen, damit ich Reinkulturen anlegen kann.

LG
  • 0

Hymnoptera
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. März 2015, 18:15
Bewertung: 1


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Reputation System ©'