Gedankensplitter

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:37

Geteilte Freude ist doppelte Freude,
geteiltes Leid ist halbes Leid,
geteiltes Halbwissen wird mit jeder Teilung weniger.

;)
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 5. Juli 2018, 15:27

Da landet gerade eine Lasius Gyne auf meinem Schreibtisch, klettert den über den Rand überstehenden Anschlag des Lochers, fällt runter und ist spurlos verschwunden. :shock:

Handelt es sich hierbei wohl um die seltenen Lasius verschwindibus? :?: :?: :?:
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1497

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Samstag 7. Juli 2018, 19:52

Lohnenswert. :?: Lohnenswert?

Sprache entwickelt sich weiter, jede Sprache. So las ich erst heute wieder in einem Forum. Ist das gut oder schlecht? Wohl Beides.
In der Tageszeitung stieß ich auf den Satz: „Wegen der russischen Gastfreundlichkeit ist ein Besuch von St. Petersburg lohnenswert.
„Lohnenswert“? - Ich hätte „lohnend“ gesagt: Man wird durch das Erlebnis belohnt.

Doch „lohnenswert“? Ist der Besuch es wert zu lohnen? :crazy:
Oh! da fehlen einfach zwei Pünktchen: „Löhnenswert“ - Der Besuch der Stadt es ist wert, dass man dafür löhnt, sprich bezahlt!
So wird doch noch ein Schuh draus. :D

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 8. Juli 2018, 09:18

Es ist kaum zu glauben, dass es in unserer aufgeklärten Zeit noch Menschen gibt, die sich selbst Scheuklappen anlegen. Doch: "suum cuique".
Diese aber auch noch ihren Mitmenschen verordnen zu wollen, das erinnert fast an gewisse politische oder religiöse Fanatiker.
Sich selbst von Informationsquellen abzuschneiden, ist Privatsache. Das auch anderen vorzuschreiben, kommt mir doch recht grotesk vor. :crazy:
Wer sich so etwas gefallen lässt, kann einem schon fast Leid tun.
Bezug: https://www.antstore.net/forum/der-begr ... ml#p171320
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Teleutotje » Sonntag 8. Juli 2018, 23:57

Dear Professor,

I wanted to react in my rating of your post but then I thought "Let them read it. I' m not like them!" It is really simple: They don't deserve the trouble any more. They want us to react so they can say/do more. So, forget them if they don't know better. After a while they will search somebody else to trouble.

So, try to forget them!

Yours,

Teleutotje
  • 4

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 295
Registriert: Freitag 1. August 2014, 19:01
Wohnort: Gent, Belgium
Bewertung: 471

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Montag 9. Juli 2018, 12:28

Alt- und/oder Krankwerden ist Sch…, Verrentung oder Pensionierung ist Sch…: Sie sind mit Arbeitsplatzverlust verbunden!

Wenn ich so auf immer wieder neue, spannende wiss. Themen stoße, wie in diesem Thread, wo es mich in den Fingern juckt, bei der Erforschung mitzumischen, habe ich Verständnis für die früheren Kollegen, die so scharf darauf waren, zu „Ordentlichen Professoren“ (Ordinarien) ernannt zu werden: Damit verbunden war nicht nur die Weiterzahlung des Gehalts in voller Höhe (was man natürlich auch gerne gesehen hat), sondern auch die Möglichkeit, nach Belieben in seinem Institut Diensträume und Ausstattung zur weiteren Forschung zu nutzen.

Heute wird man zwar zum Professor auf Lebenszeit ernannt, aber mit der Pensionierung (bei reduziertem Gehalt und Entzug des Arbeitsplatzes) wird das leider zum „Titel, ohne Mittel“. :roll:

Merkur
Edit auf Anfrage in der Bewertung:
Nur die Ordinarien durften bis zum Alter von 68 Jahren im Dienst bleiben. Nach der Emeritierung (auch „Entpflichtung“) waren sie nicht mehr zu Lehre und Forschung verpflichtet, durften das aber weiterhin tun. Je nach Universität, Fakultät oder Fachbereich stellte man ihnen dazu mehr oder weniger Möglichkeiten zur Verfügung. Es war auch nach Bundesländern verschieden geregelt. In Hessen wurde die Emeritierung 1973 abgeschafft und durch eine normale Pensionierung ersetzt. - Alles ziemlich kompliziert: https://de.wikipedia.org/wiki/Emeritierung :roll:

Zum Schmunzeln: „Das Wort leitet sich von dem lateinischen Verb emerere bzw. dessen Form im Deponens emereri (von meritum „Lohn“) ab, das sowohl „sich ein Recht, einen Anspruch auf etwas erwerben“ als auch „ausdienen, alt/unbrauchbar werden“ bedeutet.“ :D
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Reber » Montag 9. Juli 2018, 22:08

Früher bin ich 50 Kilometer weit in "Manica-Gebiete" gefahren, um die grossen Knotenameisen beobachten zu können. Heute habe ich erstmals eine junge Kolonie 50 m von meiner Wohnung entfernt entdeckt...

Kommen die näher oder achte ich einfach besser auf die Art?
  • 3

„Im Leben fängt man dann und wann
wieder mal von vorne an“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 16:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2608

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Dienstag 10. Juli 2018, 10:50

Weil wir gerade dabei sind, letztes Jahr ist mir eine "eigenartig gefärbte Serviformica" in unserer Einfahrt aufgefallen.
Ich konnte sie fangen und genauer ansehen und es stellte sich heraus, dass es eine Minor von Camponotus ligniperda war.
Da bin ich ja gespannt, wenn ich mal größere und mehr ausmachen kann und wo sichwohl das Nest befindet.
Dieses Jahr hab ich leider noch keine gesehen.
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1497

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Mittwoch 11. Juli 2018, 07:59

Neuesten untersuchungen zu Folge gibt es derzeit mehr Handys auf der Welt als Zahnbürsten!

Offenbar ist den Leuten doch "Kommunikation" wichtiger als die "Mundhygiene"?
  • 3

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1497

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Trailandstreet » Donnerstag 19. Juli 2018, 10:18

Bei mir im Büro befindet sich eine Anzeig, außen am Fenster, an der sich ein Spinnennetz befand. Die Spinne war immer recht fleißig dabei die lästigen Fliegen zu bekämpfen.
Dann wirft man mal mehr oder weniger zufällig einen Blick drauf und sieht gerade noch, wie diese Spinne selbst einer Wespe zum Opfer fällt.
Nun sitze ich wieder selbst am Schreibtisch und versuche der Fliegen Herr zu werden.
  • 2

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 22:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1497

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Samstag 21. Juli 2018, 16:02

Zierfische, Ziervögel, - „Zierameisen“?

Unsere Sprache ist doch vielfach belastet mit verräterischen Bezeichnungen.
Ziervogel und Zierfisch sind althergebrachte Begriffe, so wie Zierpflanzen, und auch an „Schmuckschildkröten“ hat man sich gewöhnt.
Denkt man genauer darüber nach, so ist es doch etwas, hmm, bedenklich, wenn man lebende Tiere zur Zierde der Wohnung oder seiner selbst einsetzt und mit Jagdtrophäen oder Nippes auf eine Stufe stellt.
Zumal die Tiere oft in sehr beengten Verhältnissen leben müssen, auch wenn das „Goldfischglas“ früherer Zeiten ausgedient hat, und das Vogelbauer mit dem einsamen Kanarienvogel im Küchenfenster selten geworden ist.
Nun findet man in Ameisenforen den Wunsch, sich Ameisenvölker in einer Art „Bilderrahmen-Formikarium“ an die Wand zu hängen.
Geschmackvoll? Artgerecht? - Man sollte darüber nachdenken! :roll:
(Ich habe nichts gegen genügend große, gut eingerichtete und gepflegte Schau-Aquarien sowie Terrarien. Darin können Tiere einigermaßen artgerecht gehalten werden, und das Ganze kann tatsächlich ein Schmuckstück in der Wohnung sein).

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Freitag 27. Juli 2018, 15:01

Sommer ist...

... wenn die Tomaten, frisch aus dem Garten, sich bei Tisch noch körperwarm anfühlen! ;)

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Sonntag 29. Juli 2018, 14:38

Da scheinen die Grenzmauern zwischen den Ameisenforen allmählich etwas lückig zu werden. Doch wenn dann jemand über einen massiven Ameisenbefall in der Wohnung klagt, und die Bilder ziemlich sicher auf Lasius brunneus hindeuten, dann sollte man eigentlich auf den riesigen Fundus an Wissen über Hausameisen hinweisen können, den es im Forum der DASW gibt. Oder als "Berater" sich wenigstens davon inspirieren lassen, wie man im DASW-Forum mit Schadameisen-Befall umgeht.
Zumal, wenn das Emblem der Dt. Ameisenschutzwarte ohnehin unten im eigenen Forum zu finden ist.

Es gibt nur eine Ameisen-Wissenschaft (Myrmekologie). Die meisten im Handel erhältlichen Arten werden von Haltern aus allen Foren gekauft und gehalten. Aber man grenzt sich ab, legt sich Scheuklappen an, und möchte unter allen Umständen sein eigenes Süppchen kochen. :roll:
Die Foren müssen ja nicht gleich fusionieren. Es gibt deutliche Unterschiede, die auch ihre Berechtigung haben. Aber ein gelegentlicher Blick über den Gartenzaun kann doch manchmal hilfreich sein.

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Mittwoch 1. August 2018, 09:20

Viele User der Ameisenhalter-Communities glauben, dass das Wissen über Ameisen vom Himmel fällt.
Andere Communities wissen, dass das, was sie glauben, vom Himmel kommt.

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Anolis » Sonntag 26. August 2018, 00:38

Ob ich es jemals über’s Herz bringen werde, den beiden mitzuteilen, dass sie in Wahrheit garkeine „richtigen Geschwister“ sind? :( :ironie:

D689F761-308D-463A-B4E3-7EC3F4861ED6.jpeg
C83EEF39-5DE1-40FD-95F5-161171E3DFED.jpeg
8BB30119-A8B8-4D9C-A0EB-CAB3120020C4.jpeg
EC87286C-D55C-4CD5-93F2-837C67C56C6A.jpeg
Chthonolasius sp. & L. cf. niger
  • 4

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 21:52
Bewertung: 79

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Anolis » Montag 3. September 2018, 20:33

Ein Coypu, gemeinhin auch bekannt als Nutria, in der französischen Stadt Straßburg.
Als echter Franzose hat das Tier selbstverständlich ein Baguette dabei, wie sollte es anders sein? :D

1728A511-106D-45C9-9CBB-903E2B8270CF.jpeg
Nutria in einem Kanal in Straßburg




Was auf den ersten Blick amüsant ist, ist in Wahrheit natürlich eher traurig.
Allzu oft frage ich mich, wieso manche Eltern von (oft kleinen) Kindern einfach wortlos zusehen oder sich gar ebenfalls daran erfreuen, wie diese tütenweise Brot, Brötchen und eben auch Baguettes ins Wasser eines ohnehin vermutlich bereits belasteten Gewässers schmeißen?
Selbstverständlich meine ich damit nicht das Hineinwerfen einzelner Krümel, um mal ein paar Enten o. Ä. anzulocken. Aber ganze Brötchen & Brote und das auch noch tüten- bzw. kiloweise? :(


LG
  • 2

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 21:52
Bewertung: 79

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Donnerstag 6. September 2018, 15:53

Sinnlose Berichte über Ameisenfunde

Es muss mal raus: Fundangaben (Königin, Nest, Hochzeitsflug usw.) ohne Ortsangabe sind schlicht sinnlos! :roll:

Immer wieder findet man in Foren Angaben wie „bei mir“, „bei uns“, „im Pool“, „im Wohnzimmer“ usw., verbunden mit der Bitte um Artbestimmung
(z. B. auch Hausameisen!), oder als Eintrag in Schwarmflugtabellen etc.

Niemand verlangt die Angabe von Land, Ort, Straße und Hausnummer, wenn der User anonym bleiben möchte.
Für eine Artbestimmung, oder als Beitrag zu einer Schwarmtabelle, wäre es allerdings sehr sinnvoll zu erfahren, ob die Beobachtung nahe Hamburg oder München, auf 2000 m Meereshöhe oder an der Küste der Ostsee, in Deutschland, Österreich oder Schweiz gemacht wurde, oder gar während eines Urlaubs in Finnland, auf Teneriffa oder den Malediven. (Falls im Profil ein Wohnort angegeben ist, so muss das nicht heißen, dass die Beobachtung auch dort gemacht wurde. Und man mag als Leser auch nicht immer eigens im Profil nachsuchen).
Sehr hilfreich ist auch jeweils eine kurze Angabe zum Lebensraum (Innenstadt, Park, Garten, Waldrand, Wiese etc.).

Weshalb? - Nun, es gibt halt sehr viele Ameisenarten, die auch unterschiedliche Verbreitungsgebiete haben und in sehr unterschiedlichen Lebensräumen vorkommen. Einigermaßen gute Fundortsangaben können für eine erfolgreiche Bestimmung sehr nützlich sein. Fehlen sie, hat man auch wenig Motivation, sich mit dem Fund bzw. einer Bestimmung abzugeben.

Ich möchte hier auch diese Anleitung in Erinnerung rufen.

MfG,
Merkur
  • 4

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Freitag 14. September 2018, 18:21

Man sollte nicht allzu lange im Internet surfen: Nur die Rindviecher browsen den größten Teil des Tages! :D

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Re: Gedankensplitter

Beitragvon Merkur » Mittwoch 19. September 2018, 16:59

Man fühlt sich schon betrogen...

...wenn seit Wochen täglich die Sonne vom blauen Himmel strahlt und eigentlich fantastisches Wetter herrscht,
aber
- die Schwimmbäder schon geschlossen sind,
- es zu heiß ist, um etwas im Garten zu tun,
- und Wandern in der ausgedörrten Natur auch keinen Spaß macht. :roll:

Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 08:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 5735

Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Boro und 1 Gast

Reputation System ©'