Lasius umbratus Gruppe, Untergattung Chthonolasius

Bestimmungsanfragen

Lasius umbratus Gruppe, Untergattung Chthonolasius

Beitragvon Holger TK » Donnerstag 9. Februar 2023, 22:25

Dies ist erstmal meine letzte Ameise.

22.07.2020 / 20.30 Uhr / unter Gehwegplatte in meinem Garten in Schleswig Holstein - bei Mölln, Größe kann ich nicht mehr angeben, ich meine Wurzelläuse gesehen zu haben, aber genau weiß ich es nicht mehr.

Viele Grüße Holger
  • 3

Dateianhänge
P3144953bea1600.jpg
P3145003bea1600.jpg
P3145015bea1600.jpg
Zuletzt geändert von Holger TK am Freitag 10. Februar 2023, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Holger TK
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2023, 19:51
Wohnort: Schleswig Holstein
Bewertung: 9

Re: Lasius spec, Untergattung Chthenolasius?

Beitragvon Benni » Donnerstag 9. Februar 2023, 23:35

Hallo Holger,

ja, das ist Chthonolasius bzw. nach Boudinot et al. (2022) die L. umbratus-Gruppe. Bestimmung auf Artniveau ist anhand der Bilder nicht möglich.

VG, Benni
  • 2

Benni
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: Montag 8. Juni 2020, 18:21
Wohnort: Ratingen
Bewertung: 61

Re: Lasius spec, Untergattung Chthenolasius?

Beitragvon Holger TK » Freitag 10. Februar 2023, 09:45

Hallo Benni, herzlichen Dank für deine Zeit. Die Ausführungen sind wertvoll für mich. Viele Grüße Holger
  • 0

Holger TK
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2023, 19:51
Wohnort: Schleswig Holstein
Bewertung: 9

Re: Lasius umbratus Gruppe, Untergattung Chthonolasius

Beitragvon Merkur » Freitag 10. Februar 2023, 11:17

Hallo Holger TK,

Danke für die drei Beiträge! Mich interessiert, mit welcher Ausrüstung (Kamera, Optik) Du die hervorragenden Bilder machst.

Nebenbei: Die Arbeiterin im mittleren Bild der Lasius umbratus-Gruppe „hat was an der Backe“:
Da sitzen unterhalb des Auges drei Milben! - Bestimmen kann ich sie allerdings nicht.

MfG,
Merkur
  • 1

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3603
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9828

Re: Lasius umbratus Gruppe, Untergattung Chthonolasius

Beitragvon Holger TK » Freitag 10. Februar 2023, 17:15

Hallo Merkur, meine nächste Frage wäre nun gewesen, um welche Milbenart es sich handelt, aber das stelle ich denn mal zurück. Die Fotos sind mit einer Olympus OM-D EM 1 Mark II oder III aufgenommen, genaues Modell ist aber egal, weil die Sensoren bei Olympus und Panasonic ziemlich gleich sind. Also: m4/3 Kamera, dazu ein Olympus 60mm 2,8 Makro. Das ist ein sehr gutes Objektiv. Dazu folgender Blitz: YONGNUO YN24EX, den ich im manuellen Modus nutze. Unbedingt irgendwelche selbstgebauten Diffusoren vor die beiden Blitzreflektoren setzen. Als Blende nehme ich 8 oder 11. Kleinere Blenden führen zu Beugungsunschärfe bei m 4/3. Die Fotos haben etwas Beschnitt, ansonsten wäre die Tiefenschärfe sehr gering. Stärkere Vergößerungen mit einer Raynox Nahlinse 150 bis 250 vor dem 60mm Makro. Stacken geht bei Ameisen in Bewegung nicht. Ich folge zum Teil den Rezepten von traumflieger.de für Makrofotografie. Viele Grüße Holger
  • 2

Holger TK
Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2023, 19:51
Wohnort: Schleswig Holstein
Bewertung: 9

Re: Lasius umbratus Gruppe, Untergattung Chthonolasius

Beitragvon Merkur » Samstag 11. Februar 2023, 10:27

Vielen Dank, Holger TK! Also eine Profi-Kamera, professionelle sonstige Ausrüstung, und vor allem: Professioneller Umgang mit dem Equipment!
Das Ergebnis ist entsprechend. Bitte mehr solche Bilder, gerne auch von Nicht-Ameisen! :)

MfG,
Merkur
  • 1

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3603
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9828


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Reputation System ©'